Ellinger, Joyeux und Rivera mit den Top-Leistungen in Eppingen
  17.08.2020 •     BLV , BLV-Wettkampf , BW-Leichtathletik


Die 24. Auflage des nationalen Eppinger Sprungmeetings stand unter besonderen Vorzeichen: Coronabedingt fand die Veranstaltung, bei der viele der besten Jugendlichen Hoch- und Dreispringer Deutschlands antraten, ohne Zuschauer und unter Einhaltung besonderer Hygienevorschriften statt. Die wertvollsten Leistungen im Eppinger Kraichgaustadion erzielten die Heilbronner U20-Hochspringerin Jara Ellinger, Dreispringerin Caroline Joyeux (U20, LG Nord Berlin) und der an der deutschen Sporthochschule in Köln trainierende Hochspringer Edgar Rivera aus Mexiko.

Im Hochsprungwettbewerb der weiblichen Jugend U20 präsentierten sich Jara Ellinger von der TSG Heilbronn und Blessing Enatoh vom TSV Spandau in guter Verfassung. Beide übersprangen alle Höhen bis 1,78 Meter im ersten Versuch. Dann zeigte sich die derzeitige Top-Form der Heilbronnerin. Während Enatoh an 1,81 Metern scheiterte, übersprang Ellinger diese Höhe mit Leichtigkeit und scheiterte anschließend nur knapp an der neuen persönlichen Besthöhe von 1,84 Meter. 

Das Dreispringen der weiblichen Jugend U20 entschied Caroline Joyeux für sich. Die Dritte der Deutschen Meisterschaften der Frauen zeigte eine konstante Serie mit Sprüngen über die 13 Meter Marke. Damit distanzierte die Berlinerin die gleichaltrige Konkurrenz um über einen halben Meter. Den Meetingrekord (13,32m) von Jessie Maduka aus dem vergangenen Jahr verfehlte sie mit ihren 13,12 Metern nur knapp. Dahinter platzierten sich Lisa Kramer (LC Überlingern, 12,51m) und die Eppingerin Aliena Heinzmann (12,26m). 

Der Mexikaner Edgar Rivera, der in Köln an der deutschen Sporthochschule trainiert, siegte im Hochsprung der Männer souverän. Er nahm alle Höhen bis 2,13 Metern im ersten Versuch. Ließ dann 2,15 Meter aus und übersprang die 2,17 Meter im zweiten Versuch. An 2,20 Meter scheiterte er nur knapp mit der Ferse. Zweiter wurde Philipp Heckmann (LG Eintracht Frankfurt, 2,13m) und auf dem dritten Platz landete der Leverkusener Florian Hornig (2,10m). 

Ein weiteres tolles Ergebnis lieferte der junge Hochspringer Maximilian Grün vom ASC Darmstadt. Der U18-Athlet überwand in Eppingen eine neue persönliche Bestleistung von 1,99 Meter. Auch bei 2,03 Metern hatte der Darmstädter vielversprechende Versuche.

Fernsehbeitrag aus SWR aktuell vom 15.08.2020:
https://www.ardmediathek.de/swr/video/swr-aktuell-baden-wuerttemberg/springermeeting-eppingen/swr-baden-wuerttemberg/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzEyODc0NzY/?fbclid=IwAR3B_RpqfcCj9lXufwIgc6-oN5BfnHthSzpDMouu7us69TP1fDXQY36ML-I

Videozusammenschnitt von eppingen.org:
https://www.youtube.com/watch?v=pPfqAG7clXk&feature=youtu.be&fbclid=IwAR29ALw9x5IhlH5291K_LAOMaL7d13AI-gRas8KOULskIAmKtigbx13ro_w

Foto-Galerie auf eppingen.org:
https://www.eppingen.org/de/fotos/2020/08/Sprungmeeting-Eppingen-2020_2020_08_17.php?fbclid=IwAR2FFAfVlKDgXwjMnPw69uBK95uDEsLQxHel_T_joPGXavJHsQIGUrYNjng

Ergebnisse unter:
https://www.sprungmeeting-eppingen.de