BLV-Jahrestreff 2021
  09.08.2021 •     BLV


Nachdem der BLV-Jahrestreff im letzten Jahr ausfallen musste, konnte der Jahrestreff in diesem Jahr, zwar in etwas anderer Form aufgrund der einschränkenden Corona-Situation, wieder organisiert werden.

Zahlreiche Freunde und Unterstützer der Leichtathletik hatten sich am Sonntag, den 08. August im Waldstadion in Walldorf eingefunden, um sich über die Leichtathletik im Verbandsgebiet auszutauschen und die Süddeutschen Meisterschaften – mit ihren spannenden Wettkämpfen – zu verfolgen. Neben Vertretern der Sponsoren des BLV, denen in diesen Zeiten ein besonderes Dankeschön gebührt, weilten auch BLV-Ehrenmitglied und -Ehrenringträger Dieter Roth, sowie die BLV-Ehrenmitglieder Lore Tessendorf und Helmut Munz  unter den Gästen.

In diesem Jahr, gerade vor dem Hintergrund der Schwierigen Situation durch Corona, legte BLV-Präsident Philipp Krämer in seiner Ansprache das Augenmerk besonders auf die Nachwuchsarbeit im Verband und ganz besonders die Trainingsarbeit in den Vereinen. In den letzten Monaten mussten viele Vereine außergewöhnliches Leisten, um mit einer guten Portion Kreativität ein Mindestmaß an Training sicherstellen zu können. Gleichwohl war die U-Athlet*Innen des BLV ein weiteres Mal erfolgreich.

National, wie international, da mit Milo Skupin-Alfa (LG Offenburg) der Goldmedaillengewinner der U23-EM in Tallinn, mit der deutschen 4x100 m Staffel anwesend war. Mit der DLV-U23-Staffel hat er nicht nur den Titel errungen hat, sondern auch einen neuen Europarekord aufgestellt.

Er – wie sein Bruder Malik, der in der DLV-4x400 m in Bronzemedaille gewann – wird durch den „Eltern-Trainerverbund Skupin-Alfa-Glock“ – trainiert.

Gemeinsam mit Malik hat auch Jan-Lukas Schroeder (TV Viktoria Dielheim) mit einem großartigen Lauf zum Bronze-Erfolg beigetragen. Sein Heimtrainer ist Harald „Harry“ Bauer, der sein Talent erkannt hat und diesen erfolgreich betreut.

Schließlich war Mikaelle Assani (LG Region Karlsruhe) mit Bronze erfolgreich. Sie wird von Udo Metzler behutsam aufgebaut und von Erfolg zu Erfolg geführt. Mikaelle ist eines der größten Talente in der Leichtathletikszene – über den BLV hinaus – und stellt derzeit schon absolute Weltklasse in ihrer Altersklasse mit Ihrer Bestleistung aus dem Qualifikationswettkampf mit 6,64 m dar.

Auch die Europameisterschaften U20 – bei denen Mikaelle, Jan-Lukas und Malik an den Start gingen -fanden ich Tallinn statt.

Diese internationalen Erfolge stehen auch stellvertretend für die vielen erfolgreichen Starts der BLV-Nachwuchsathlet*Innen, die ihr Können vor wenigen Tagen bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Rostock unter Beweis stellten. Nicht weniger als fünf Deutsche Meistertitel, dazu drei Silber- und vier Bronzemedaillen wurden errungen.

BLV-Präsident wies aber auch auf die funktionierende Zusammenarbeit in der LeistungsLeichtathletik innerhalb der Leichtathletik Baden-Württemberg hin und berichtete stolz darüber, dass in Rostock  gemeinsam 14 Titel, 11x Silber und 12x Bronze für das Land eingeheimst werden konnten und damit in der Wertung der Bundesländer ganz weit vorne – auf Platz zwei (nach Nordrhein-Westfalen) - einkam

Deshalb gilt auch in diesem Jahr ein ganz großes und herzliches Dankeschön allen Mistreiterinnen und Mitstreiter auf allen Eben des Badischen Leichtathletik-Verbandes!

Besonders den Trainerinnen und Trainern an erster Stelle, wenn es darum geht junge Talente zu erkennen und entsprechend zu fördern.