23. BLV-Verbandstag

 

Datum: Samstag, 12. Oktober 2019

Ort: Drei-Schluchten-Halle in Löffingen-Bachheim

Navi-Adresse: Schluchtweg 10, 79843 Löffingen

 

Hinweis: Interessenten zur Ausrichtung des nächsten Verbandstages im Jahre 2022 – können schon jetzt ihre Bewerbung an die BLV-Geschäftsstelle einreichen.


Tagesordnung BLV-Verbandstag


Festakt – Beginn: 10:00 Uhr

Auftakt „Leichtathletik, wie wir sie lieben…“ / Begrüßung                                        
BLV-Präsident Philipp Krämer

Grußworte der Gäste

Festvortrag – „Aktuelle Herausforderungen für SPORTDEUTSCHLAND“
Veronika Rücker; Vorstandsvorsitzende DOSB

Talk mit BLV-Gästen
Moderation: Bernd Hefter

Ehrungen/Würdigungen

       umrahmt wird der Festakt durch musikalische Beiträge   /   Änderungen vorbehalten
 

Mittagspause ab 12:30 Uhr

 
Arbeitsteil – Beginn: 14:00 Uhr

TOP 1      Begrüßung und Totenehrung

TOP 2      Ehrungen (BLV- und DLV-Ehrennadel „Silber“)

TOP 3      Wahl

                 3.1   eines/r Wahlleiters/in
                 3.2   einer Mandatsprüfungs- und Wahlkommission

TOP 4      Bericht des Präsidenten

TOP 5      Aussprache zu den Berichten

TOP 6      Feststellung der anwesenden stimmberechtigten Delegierten

TOP 7      BLV-Satzungsänderung

TOP 8      Entlastung des Präsidiums

TOP 9      Neuwahlen / Bestätigungen

                 9.1   Präsident
                 9.2   Vizepräsidenten
                 9.3   Kassenprüfer
                 9.4   Verbandsgericht/Rechtsausschuss
                 9.5   Schiedsmänner
                 9.6   Bestätigung des Jugendwartes
                 9.7   Bestätigung der Fachwarte
                 9.8  Bestätigung der Datenschutzbeauftragten

TOP 10    Beratung und Beschlussfassung über eingegangene Anträge

TOP 11    Wahl des Tagungsortes des 24. ordentlichen Verbandstages 2022

TOP 12    Verabschiedungen, Dank und Schlusswort des Präsidenten

Zur Tagesordnung (pdf-Datei)

 

Zur Einladung

Die Tagungsunterlagen:

Anbei sind die wichtigsten Informationen zum BLV-Verbandstag als Auszug der BLV-Satzung §7 dargstellt. Die Konkretisierungen z. b. zu Fristen hinsichtlich des Verbandstags 2019 haben wir in fett und kursiv hervorgehoben.

 

§7.1 Zusammensetzung
Der Verbandstag setzt sich aus dem BLV-Verbandsrat und den in den Kreisen gewählten Delegierten aus den Mitgliedsvereinen zusammen. Die Fachwarte und die Mitglieder des Rechtsausschusses können, soweit sie nicht Delegierte sind, beratend teilnehmen. 

§7.2 Turnus und Ankündigung
Der ordentliche Verbandstag findet im Turnus von drei Jahren statt. 
Der nächste Termin ist am 12. Oktober 2019 in Löffingen.
Die Einladung der Delegierten erfolgt bis spätestens 14.09.2019.

§7.4 Zuständigkeit
Der Verbandstag ist zuständig für die

  • Ordnung aller Angelegenheiten des Verbandes, soweit sie nicht vom Präsidium oder einem anderen Verbandsorgan zu besorgen sind;
  • Entlastung, Wahl und Abberufung des Präsidiums, des Verbandsgerichts, des Rechtswartes, der Schiedsmänner, der Kassenprüfer und deren Stellvertreter sowie die Bestätigung des Jugendwartes, seines Stellvertreters und der Fachwarte;
  • Entgegennahme des Rechenschafts- und Geschäftsberichts des Präsidiums;
  • Festsetzung des Verbandsbeitrages für Vereine aus dem Bereich des BSB-Süd (nur die Delegierten aus dem Bereich des BSB Süd gem. § 5 Abs. 4).
  • Beschlussfassung über Verträge von besonderer Bedeutung über die Zusammen- arbeit mit anderen Sport- und Sportfachverbänden;
  • Beschlussfassung über Neufassung und Änderung der Satzung und Ordnungen, soweit nicht der Verbandsrat oder das Präsidium gemäß §§ 9, 10 dazu berechtigt sind;
  • Wahl des Ortes des folgenden Verbandstags
  • Beschlussfassung über Auflösung des Verbandes.

§7.5 Stimmrecht
Auf dem Verbandstag sind die in den Kreisen gewählten Delegierten aus den Mitgliedsvereinen und die Mitglieder des Verbandsrates stimmberechtigt. Jeder Delegierte kann maximal bis zu drei Stimmen abgeben, die seinem Kreis gemäß §7.6 zustehen. Jedes Mitglied des Verbandsrates hat eine Stimme. Es kann mit der Ausübung seiner Stimme ein anderes Mitglied des Verbandsrates oder einen Delegierten schriftlich bevollmächtigen. Mitglieder des Präsidiums sind bei Wahlen nicht stimmberechtigt.


§7.6 Stimmrecht
Die Kreise entsenden entsprechend ihrer Mitgliederzahl Delegierte zum Verbandstag. Die jedem Kreis bzw. Bezirk zustehende Stimmenzahl richtet sich nach der Mitgliederzahl gemäß der letzten durch die Sportbünde veröffentlichten Bestandserhebung. Für je angefangene 500 gemeldeter Leichtathleten steht  dem Kreis eine Stimme zu. Als Delegierte können Personen ab Vollendung des 16. Lebensjahres entsandt werden. Einem Delegierten können aus einem Kreis bis zu drei Stimmen zur Ausübung übertragen werden.

Die Delegierten sind in Kreistagen zu wählen und der Geschäftsstelle bis spätestens 17.08.2019 mit Namen und Anschrift schriftlich, per Email oder per Fax bekannt zu machen.
 
§7.7 Wahlen
Wählbar ist jedes volljährige Mitglied eines Vereins, der gemäß § 4 der Satzung Mitglied des BLV ist. Kassenprüfer dürfen weder dem Präsidium, einer Arbeitsgruppe noch dem Jugend-team angehören. Stehen zwei oder mehr Kandidaten zur Wahl oder stimmen auf Verlangen mindestens eines Teilnehmers des Verbandstages mindestens ein Zehntel der anwesenden Stimmberechtigten seinem entsprechenden Antrag zu, so ist geheim abzustimmen.


§7.8 Wahlen
Die Wahlen erfolgen mit einfacher Mehrheit für die Dauer von drei Jahren. Die Gewählten bleiben über die Wahlperiode hinaus bis zu einer Neuwahl im Amt. Wiederwahl ist – vorbehaltlich Satz 5 – zulässig. Die gleichzeitige Übernahme von mehreren Wahlämtern innerhalb des Präsidiums ist grundsätzlich nicht gestattet. Scheidet im Laufe der Wahlperiode ein Mitglied des Präsidiums aus, so kann der Verbandsrat auf Vorschlag des Präsidiums einen Vertreter mit der kommissarischen Wahrnehmung der Geschäfte des Ausgeschiedenen bis zu einer Neuwahl beauftragen. Kassenprüfer dürfen nicht länger als zwei Wahlperioden hintereinander tätig sein.
Erhält keiner der Kandidaten im ersten Wahlgang die einfache Mehrheit, wird eine Stichwahl zwischen den beiden Kandidaten durchgeführt, welche die meisten Stimmen erhalten haben. Gewählt ist der Kandidat, welcher in der Stichwahl die meisten Stimmen der gültigen abgegebenen Stimmen erhält.


§7.9 Anträge
Anträge, über die der Verbandstag beraten und beschließen soll, können von Mitgliedsvereinen, Kreisen, vom Verbandsrat, vom Präsidium und vom Jugendausschuss (BLJA) gestellt werden. Eventuelle Anträge müssen schriftlich, per Email oder Fax bis spätestens 31.08.2019 vor dem Verbandstag bei der Geschäftsstelle eingegangen sein und sind spätestens zum Zeitpunkt der Einladung zum Verbandstag im amtlichen Mitteilungsblatt oder auf der Website des BLV zu veröffentlichen.


§7.10 Beschlüsse
Die Beschlüsse des Verbandstages werden mit einfacher Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen gefasst. Stimmengleichheit gilt als Ablehnung. Satzungsänderungen müssen mit zwei Dritteln, die Auflösung des Verbandes mit drei Vierteln der vertretenen Stimmen beschlossen werden.


§7.11 Beschlüsse
Über die auf dem Verbandstag gefassten Beschlüsse und diskutierten Themen ist eine Niederschrift anzufertigen und vom Sitzungsleiter und Protokollführer zu unterzeichnen.

Zur BLV-Satzung

BLV-Geschäftsordnung