BLV-Kila-Cup-Finale 2019

Das erste Cup-Finale der Kinderleichtathletik (KiLa) des Badischen Leichtathletik-Verbandes e.V. fand im Rahmen des Mein Freiburg Marathons in der SICK-Arena statt. Am vergangenen Samstag verwandelte der Verband für die jüngsten Athleten des Landes die Messehalle in eine Wettkampfstätte für Sprint, Sprung und Wurf.

In den letzten sechs Monaten besuchten etliche KiLa-Mannschaften Vorkämpfe, um sich für das Landesfinale „BLV KiLa-Cup“ zur qualifizieren. Aus vielen Kreisen, der Mitgliedsstärke entsprechend, wurden Mannschaften nach Freiburg entsendet. Beginnend mit der Altersklasse U8 wurde das Finale bis zur Altersklasse U12 ausgetragen

Wettkampfleiter Timo Bäuerlein schaffte zusammen mit BLV-Jugendsprecher Philipp Händel optimale Wettkampfstätten aus den Bereichen Sprint, Sprung und Wurf: 30m Sprint, 30m Hindernis-Sprint, Hoch-Weitsprung, Medizinballstoßen und Hindernis-Sprint Staffel. Für ein gemeinsames Aufwärmen und gute Stimmung sorgten das DLV-Maskottchen Jule und Marathon-Maskottchen Hopsi Hobbele. Die teilnehmenden Mannschaften wurden von BLV-Vizepräsident und Moderator Patrick Hermann begrüßt, den Zuschauern vorgestellt und durch den Wettkampf begleitet.

In der Altersklasse U8 waren sieben Mannschaften am Start. Die Mannschaft des TV Eppelheim nahm schnell die Führungsposition ein. Bis auf das Medizinballstoßen siegten sie in alle Wettbewerben. Welche Mannschaft das zweite Siegerpodest besteigen darf, war nach den vier Einzeldisziplinen noch unklar. Spannend ging es also in die Hindernis-Sprintstaffel, welche schließlich der TV Gernsbach schneller bewältigte als die SG Kuppenheim und somit den zweiten Platz vor Kuppenheim erreichte.

Auch in der Altersklasse U10 war der TV Eppelheim erfolgreich und siegte souverän. Die Mannschaft des TV Haueneberstein folgte auf dem zweiten Platz. Ihr gehörten einige sprungstarke Kinder an, somit erreichten sie im Hoch-Weitsprung die meisten Punkte. Knapp hinter den Hauenebersteinern folgten die Athleten des TV Gernsbach auch Platz drei.

Sehr gute Leistungen präsentierten die Kinder der U12. Mit zehn Mannschaften war diese Altersklasse am stärksten vertreten und die Leistungsunterschiede waren am geringsten. So konnten am Ende zwei siebte Plätze und zwei dritte Plätze vergeben werden. Die LG Radolfzell gewann den 30m Sprint, 30m Hindernis-Sprint und die Staffel. Daher war den Mädchen und Jungen vom Bodensee der Gesamtsieg sicher. Die Mannschaft der LG Eisenbach-Bubenbach/Neustadt folgte auf Platz zwei und das dritte Podium teilten sich der TV Bühertal und TV Eppelheim.

Teilnehmer und Veranstalter waren sich einig: ein gelungenes Cup-Finale der Kinderleichtathletik wurde in Freiburg ausgetragen. Die Ergebnisauswärterinnen des LAC Freiburg sorgten dafür, dass bereits zehn Minuten nach Wettkampfende die Siegerehrung durchgeführt werden konnte. Allen Kampfrichtern und Helfern ein herzliches Dankeschön für den engagierten Einsatz!

Platzierungen U8:
1. TV Eppelheim, 6 Punkte
2. TV Gernsbach, 13 Punkte
3. SG Kuppenheim, 15 Punkte
4. SR Yburg Steinbach, 19 Punkte
5. Freiburger Talente, 25 Punkte
6. TB Löffingen, 29 Punkte
7. TV Neustadt, 30 Punkte

Platzierungen U10:
1. TV Eppelheim, 6 Punkte
2. TV Haueneberstein, 12 Punkte
3. TV Gernsbach, 13 Punkte
4. LG Radolfzell, 20 Punkte
5. TV Neustadt, 27 Punkte
6. TV Eichstetten, 29 Punkte
7. TV Freiburg-TV St. Georgen, 32 Punkte

Platzierungen U12:
1. LG Radolfzell, 10 Punkte
2. LG Eisenbach-Bubenbach/Neustadt, 16 Punkte
3. TV Eppelheim, 19 Punkte
3. TV Bühlertal, 19 Punkte
5. TV Eberbach, 24 Punkte
6. SCL Heel Baden-Baden, 29 Punkte
7. TV Gernsbach, 31 Punkte
7. TV Wehr, 31 Punkte
9. TV Gundelfingen, 44 Punkte
10. TB Löffingen, 50 Punkte