Konzept der VR-Talentiade in Baden-Württemberg

Lernen Sie hier das Konzept der VR-Talentiade in Baden-Württemberg kennen.
Gerne steht unser Ansprechpartner im BLV für Fragen zur Verfügung!
 


  • Die VR-Talentiade wird seit 2010 für ganz Baden-Württemberg ausgeschrieben.  Bewerben kann sich jeder Verein oder jede LG.
  • Die Ausrichter führen einen Wettkampf für Schüler der vierten Klassen als  Mehrkampf- und/ oder Teamwettbewerb durch (VR-Talentiade-Sichtung).
  • Zum Landesfinale Baden bzw. Württemberg bringt jeder Ausrichter ein Team mit je 6 Mädchen und Jungs mit, die er vorher ausgewählt und trainiert hat.
  • Die besten Einzelkönner aus den Disziplinfinals werden ins VR-Talentteam Leichtathletik berufen, das zusammen mit den Siegern der anderen Sportarten zu einem Spitzensport-Event eingeladen wird.

Stufe 1: VR-Talentiade-Sichtungen (Februar bis Mai 2019)
Schul- oder Klassenteams (4. Klasse) bestreiten einen Wettkampf analog zum Landesfinale (Talente werden parallel erfasst)

Stufe 2: Baden-Finale / Württemberg-Finale (07. Juli 2019)
Die ausgewählten Talente treten gegeneinander an.

Stufe 3: VR-Tage des Talentteams (Frühjahr 2020)
Die besten Einzelkönner bei den beiden Finals werden mit den Siegern der anderen Sportarten zusammen zu einem Erlebniswochenende anlässlich eines Sportgroßereignisses eingeladen.

Stufe 4: BWLV-Talentteam-Tag
Die Siegerteams der beiden Finals werden von den beiden Verbänden zu     einem Sportereignis in der Region eingeladen (Termin noch offen).

  • Mit gemeinsamer Erwärmung und richtiger Siegerehrung wird das Ganze zum  Sport-“Fest“.
  • Die Wettkampfformen sind altersgemäß und aus der Kinderleichtathletik ableitbar. Sie entsprechen dem DLV-Konzept zur Kinderleichtathletik, berücksichtigen aber auch individuelle Begabung.
  • Mannschaftswettbewerb steht im Vordergrund, die Sichtung einzelner ergibt sich
    Die Ausrichter erhalten für die Organisation und Durchführung der VR-Talentiade-Sichtung als Unterstützung durch den Verband und die Volksbanken-Raiffeisenbanken kleine Preise für die Teilnehmer, T-Shirts und Preise für die Talentteam-Teilnehmer, Urkunden, Plakate, EDV-Wettkampfprogramm zur Auswertung sowie einen finanziellen Zuschuss (je nach Teilnehmerzahl).
  • Die Schulen erhalten ein attraktives Sportfest für ihre Viertklässler, an dem viele Schüler teilnehmen können, nicht gleich nur die besten.
  • Die Disziplinen der Talentiade wirken sich positiv auf das Training und den Schulsport aus.
  • Kontakte zu Schulen und Sportlehrern werden häufiger und besser
  • Entlastung des Kampfrichterwesens, da diese Art von Veranstaltung auch mit Jugendlichen und Eltern durchgeführt werden kann (EDV + ca. 15 Helfer).
  • Breitere Streuung (mehr beteiligte VoBas) der VR-Tage des Talents ist Grundlage für eine weitere Förderung durch den Sponsor GENO.
    Unterstützt wird dieses tolle Projekt von den Volks- und Raiffeisenbanken in Baden-Württemberg.

Das Gesamtkonzept der VR-Talentiade

Das Gesamtkonzept der VR-Talentiade Leichtathletik in Baden-Württemberg können Sie sich hier als pdf-Datei herunterladen. Darin finden Sie auch nähere Informationen zu der Wettkampfdurchführung sowie eine genaue Beschreibung der Disziplinen.