NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Mittwoch 15. August 2018  ::  14:08
BLV

BLV-Präsident Philipp Krämer: "Wer die BEM2018 erlebt hat, muss begeistert sein!"

In einem offenen Brief drückt BLV-Präsident Philipp Krämer seine Begeisterung über die am Sonntag zu Ende gegangene Europameisterschaft 2018 in Berlin aus.

Elvira Menzer-Haasis (LSV-Präsidentin) und Philipp Krämer gratulieren Malaika Mihambo und ihrem Heimtrainer Ralf Weber
DLV-Präsident Jürgen Kessing gratuliert den deutschen Speerwerfern

Liebe Freunde der Leichtathletik –

liebe Kolleginnen, Kollegen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf allen Ebenen unseres Verbandes …

Diese Leichtathletik-Europameisterschaft 2018 in Berlin sollte uns alle motivieren …

… in unserem Engagement um und für die Leichtathletik, unserer wundervollen, interessanten, spannenden, vielseitigen, ästhetischen Sportart – der olympischen Kernsportart Nr. 1 !!!

Wer die BEM2018 – live oder per TV – erlebt hat, muss – ggf. auch neu – begeistert und motiviert sein, von unserem wunderbaren Sport und unseren großartigen Athletinnen und Athleten, die sich in Berlin ganz großartig präsentiert haben. Es waren wundervolle Tage im Berliner Olympiastadion und eine wirkliche Werbung für die Leichtathletik.

Es muss nun unser aller Auftrag sein, dass wir unsere Möglichkeiten ausschöpfen, und diese unglaubliche Begeisterung für die Leichtathletik (Berlin hat bewiesen, dass es diese gibt!) zu transportieren – möglichst flächendeckend in alle unsere Vereine.

Dass wir für diese eintreten und für diese „kämpfen“, wo immer wir eine Chance dazu haben …

Eine Stimmung und Atmosphäre für die viele verantwortlich waren. Natürlich die „Macher“ und (ehrenamtliche und hauptamtliche) Mitarbeiter des OK BEM2018. Ebenso das begeisterte Publikum und die spannenden Wettkämpfe, bei denen einmal mehr belegt wurde, dass es nicht unbedingt neuer (Welt)Rekorde bedarf um die Zuschauer von den Sitzen zu reißen.

Es waren ganz besonders aber natürlich die Athletinnen und Athleten, auch die aus Baden-Württemberg, die unser Bundesland mit deutlichem Vorsprung als erfolgreichstes Bundesland „platzierten“, da exakt ein Drittel der Einzel-Medaillen an Ba-Wü-Athleten/innen gingen:   2 x Gold; 2 x Silber; 2 x Bronze.

Hinzu kamen weitere großartige Finalplatzierungen und Leistungen, wenn wir an die Finalplätze von Alina Reh (4.), Ricarda Lobe, Carl Dohmann, Gregor Traber und Johannes Vetter (5.), Elena Burghard (6.) sowie Nadine Gonska, Hannah Mergenthaler und Sophia Sommer in der 4x400 m-Staffel (6.), Timo Benitz (7.) und Nathaniel Seiler (8.) denken.   Auch der 11.

Platz von Fabienne Amrhein (MTG Mannheim) als beste Deutsche im Marathonlauf – eine ganz großartige Leistung bei unglaublich heißen Temperaturen muss erwähnt werden, wie auch der Klasselauf von Patrick Domogala auf Position zwei der deutschen 4x100 m-Staffel. Leider – wir alle haben mitgelitten - wurden die Chancen für eine Medaille durch den unglücklichen Sturz auf der Zielgeraden jäh beendet. Die Feststellung bleibt, dass „Domo“ nach seiner langen Verletzungszeit wieder zurück ist und mit einem grandiosen Lauf zeigte, dass er zu Deutschlands schnellsten Sprintern zählt.

Die Athletinnen und Athleten unserer Verbände (BLV und WLV) holten jeweils eine goldene, silberne und bronzene Medaille ins „Spitzensportland Baden-Württemberg“ und unterstrichen damit auch eindrucksvoll die hervorragende Arbeit, die sich in der ARGE-Zusammenarbeit wiederspiegelt.

Angeführt wird die Erfolgsbilanz durch die…

 

  • Europameister Malaika Mihambo (LG Kurpfalz) im Weitsprung und Arthur Abele (SSV Ulm) im Zehnkampf
  • Vize-Europameister und Silbermedaillengewinner Andreas Hofmann (MTG Mannheim) im Speerwurf und Fabian Heinle (VfB Stuttgart) im Weitsprung
  • und den Bronzemedaillengewinner Shanice Craft (MTG Mannheim) im Diskuswurf und Marie-Laurence Jungfleisch (VfB Stuttgart) im Hochsprung.

 

 39,69 % der 196,5 Nationenpunkte des DLV (Punktewertung der erzielten Plätze 1 – 8) gingen auf das Konto unserer Ba-Wü-Athletinnen und Athleten!!!

 

Mit der großen Anerkennung für die Leistung unserer Athletinnen und Athleten möchte ich an der Stelle meine Wertschätzung auch allen ausdrücken, die durch ihre Arbeit im täglichen Umfeld unserer Sportler Teil des Erfolgs sind, weshalb mein besonderes Dankeschön den Trainern auf allen Ebenen gilt, ganz besonders auch den Heimtrainern und dem engagierten Umfeld unserer Athletinnen und Athleten in ihren Vereinen!

Insgesamt 17 BLV-Athletinnen und -Athleten waren Teil der 31 baden-württembergischen für die EM Nominierten, womit Baden-Württemberg die größte Anzahl der EM-Nominierten aller Bundesländer stellte. Dabei stellte der BLV die größte Anzahl der EM-Nominierten aller Leichtathletik-Verbände. Das dürfen wir uns einfach mal „auf der Zunge zergehen lassen“ und darauf stolz sein.

 

Liebe Freunde …

…die Erfolge unserer Sportlerinnen und Sportler sollten Ansporn für uns alle sein, die wir – in welcher Eigenschaft auch immer – schon jetzt für die Leichtathletik engagiert sind. Meine Bitte schließt sich an, dass wir dieses große Engagement weiter beibehalten, stärken und stabilisieren und dafür werben, dass wir neue Mitstreiter finden, indem wir auf Interessierte zugehen um sie davon zu überzeugen, wie großartig Leichtathletik ist, die in allen denkbaren Engagements und Einsatzbereichen große Freunde macht !

 

Wir benötigen diese Unterstützung weiter in allen Aufgabenbereichen, vom Übungsleiter über den Trainer, den Kampfrichtern bis hin zu den sog. Funktionären auf allen Ebenen unseres Verbandes. Werdet nicht müde geeignete Leute anzusprechen und von diesem „lohnenden“ Engagement zu überzeugen.

Lasst uns gemeinsam…

… für die Leichtathletik und die schönen Aufgaben in dieser werben. Setzen wir die Begeisterung, die diese Europameisterschaft erzeugte in eine motivierte Mitarbeit um.

Gerne nehmen wir „Meldungen“ von all denen entgegen, die sich für eine Mitarbeit interessieren.

Sprecht und sprechen Sie dazu die Verantwortlichen in den Kreisen und Bezirken oder auch die BLV-Geschäftsstelle und die BLV-Verantwortlichen an, die der BLV-Website www.blv-online.de entnommen werden können. Gerne stehe auch ich für Fragen zur Verfügung.

Haltet Euch / halten Sie sich auf dem Laufenden über die Arbeit des Badischen Leichtathletik-Verbandes. Bestellt und bestellen Sie den (kostenlosen) BLV-Newsletter über unsere Homepage, mit dem stets aktuell informiert wird.

Ihr und Euer

Philipp Krämer
Präsident des Badischen Leichtathletik-Verbandes

  Unsere BLV-Athletinnen/Athleten bei der BEM2018:


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de