NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Dienstag 17. Januar 2017  ::  12:01
BLV

Hallensportfest 2017 in Löffingen

Von:Ottmar Heiler

Eine Flut von guten Ergebnissen erzielten die Leichtathleten beim traditionellen Hallensportfest in den Löffinger Sporthallen. Beim diesjährigen Saisonauftakt wurde der Hallenrekord im Weitsprung der U18 durch die Villingerin Anna Reisch verbessert. Andere Leistungsträger kamen den bisherigen Bestleistungen aus den letzten 34 Jahren sehr nahe. Vielfach konnten die Normen für die Landesmeisterschaften überboten werden, die in den nächsten Wochen in Sindelfingen und Mannheim ausgerichtet werden.

Ein spannendes Rennen bei den Frauen über 35 m: v.l. Janice Waldvogel (Lenzkirch),Anna Reisch (Villingen), Lea Streich (Lenzkirch), Diana Berwick (Steißlingen), Elke Pleil (Löffingen)
Floppte erstmals über die 1,90 m: Max Isele
Überlegene Siegerin im Kugelstoßen: Sina Kaufmann von der LG Baar

Größer hätte der Kontrast nicht ausfallen können. Innen in der Leichtathletikhalle und der darüber liegenden Dreifeldhalle wohlige Wärme, draußen eisige Temperaturen und üppiger Schneefall. Die schwierigen Wetter-und Straßenverhältnisse hatten allerdings dafür gesorgt, dass einige gemeldete Vereine erst gar nicht anreisten. Trotzdem war das Starterfeld mit knapp 100 Teilnehmern aus 20 Vereinen recht ordentlich.

Bei den Männern setzte sich der Villinger Christof Steiner im Kugelstoßen mit starken 13,93 m aus dem letzten Versuch sowie der Laufbestzeit von 9,83 sek gleich in zwei Disziplinen an die Spitze. Der Löffinger Max Isele steigerte beim Hochsprung im dritten Versuch seine persönliche Bestleistung auf 1,90 m. In der Seniorenklasse M 30 glänzte Simon Hoenen vom TV Lenzkirch mit den Siegen im Weitsprung und Fünfersprung sowie mit guten 11,84 m im Kugelstoßen. In der M 45 empfahl sich Thomas Kaufmann von der LG Baar / TB Löffingen mit 10,89 m im Kugelstoßen für die Landesmeisterschaften der Senioren. Sehr gut konnten sich die älteren Jahrgänge im Hochsprung präsentieren. In der M 50 teilten sich Frank Schwarz von der LG Radolfzell und Günther Rodinger vom FSV Schwenningen den Titel mit 1,55 m. In der M 55 überzeugte der Neustädter Hans-Jochen Köpper mit 1,50 m. In der M 60 war Manfred Danner vom TV Immendingen bei seinen Siegen im Weitsprung und Sprint in guter Frühform.

In der U 20 ließ sich Johannes Willrett vom LC Breisgau gleich in drei Disziplinen als Sieger in die Listen eintragen. Jan Horn von der LG Baar / LV Donaueschingen entschied in der U 18 das Kugelstoßen mit 11,10 m sowie den Sprint mit 10,29 sek zu seinen Gunsten. In der U 16 stellte Johannes Gummich vom TV Villingen mit 4,66 m beim Weitsprung bei kurzem Anlauf und beim Hochsprung mit 1,53 m seine Sprungfähigkeiten unter Beweis. Alexander Schwörer von der LG Baar / LV Donaueschingen erwies sich als bester Kugelstoßer mit 10,41 m, während sein Teamkollege Fabian Spitz den Sprint auf der schnellen blauen Bahn mit 10,69 sek souverän gewann. In der M 14 offenbarte der Löffinger Niklas Leber seine Mehrkämpferqualitäten. Im Kugelstoßen war er bei 10,55 m nicht zu gefährden. Im Weitsprung bei 4,70 m, im Sprint mit 10,72 sek und im Fünfersprung mit 13,15 m gab er der Konkurrenz keine Chance. Bei der M 13 sammelte Jason Kelz von der LG Hohenfels gleich drei Klassensiege, was dem Lenzkircher Marco Waldvogel in der M 12 gelang.

Bei den Frauen war die Lenzkircher Speerwerferin Janice Waldvogel einzige Starterin. In ihrem Aufbauprogramm für die ersten Freiluftwettkämpfe konnte sie ihre Vielseitigkeit durch fünf Topleistungen eindeutig unter Beweis stellen.  Sie imponierte insbesondere im Kugelstoßen mit einer Weite deutlich über der 12 m Marke, mit 1,55 m im Hochsprung sowie mit 13,75 m im Fünfersprung. Bei den Seniorinnen konnte in der W 35 Natascha Wolf von der DJK Villingen im Kugelstoßen mit 9,89 m an ihre Vorsaisonergebnisse anknüpfen. Elke Pleil von der LG Baar / TB Löffingen fand sich nach 11,90 sek in den beiden Sprintläufen wieder in der Erfolgsspur. Nach längerer Pause griff Anja Weißer von der DJK Villingen wieder einmal zur Kugel und kam in ihrer neuen Klasse W 50 mit dem nun für sie um 1 kg leichteren Gerät auf 11,07 m.  

In der W 20 war Anna Reisch (DJK Villingen) neben ihrem Weitsprungrekord von 4,86 m  auch in anderen Disziplinen die dominierende Sportlerin. Sie sprang  nach vier Anlaufschritten beim Fünferhopp die Tagesbestweite ihrer Altersklasse von 14,33 m und kam im Sprintlauf nach 10,84 sek als Erste an der grünen Bremsmatte an. Anna Rieber von der LG Hohenfels offenbarte in den Sprungdisziplinen jeweils auf dem 2. Platz hinter der Schwarzwälder Kaderathletin ihr Talent.

Gleich vier Athletinnen floppten bei der U 18 über die 1,40 m. Christin Rodinger vom FSV Schwenningen übersprang diese Höhe gleich im ersten Versuch und gewann damit den Wettbewerb vor Larissa Walleser vom TV Lenzkirch, Lorena Willmann von der LG Eisenbach-Bubenbach und Hanna Komin vom TV Engen, die alle diese Höhe im zweiten Versuch meisterten. Die Engenerin entschied dafür den Weitsprung mit 4,43 m, den Sprintlauf mit 11,17 sek und den Fünfersprung mit 13,57 m klar für sich. Larissa Walleser zeigte sich im Kugelstoßring als überlegene Starterin und freute sich über ihre 11,67 m zum Saisonauftakt.

Gleich vier Siege konnte Sabrina Strötzel vom TV Engen bei der W 15 auf ihrem Konto verbuchen. 4,79 m im Weitsprung, 1,50 m im Hochsprung und 14,45 m im Fünferhopp beweisen ihre enormen Sprungfähigkeiten. Im Sprint musste sie sich allerdings der schnellen Maren Singer aus der gleichen Trainingsgruppe geschlagen geben, die auf gute 10,67 sek kam. In der W 14 war im Kugelstoßen Kaderathletin Sina Kaufmann von der LG Baar / LV Donaueschingen mit 9,91 m ebenso überlegen wie im Sprint die Engerin Wiebke Herzog, die starke 10,73 sek stoppen ließ.

Gleich fünf mal präsentierte sich die Löffingerin Lilli Franke als Siegerin in ihrer Jahrgangsklasse W 13. Ihr bestes Ergebnis legte sie an der Sandgrube hin, wo sie ihren besten Satz bei 4,53 m abschließen konnte. In der um ein Jahr jüngeren Klasse setzte sich Aline Schmidt von der LG Hohenfels in drei Disziplinen an die Spitze.


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de