NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Dienstag 24. Januar 2017  ::  10:05
ARGE BWBLV

Leichtathletik-Nachwuchs zeigt bei BW-Hallenmeisterschaften U18 sein Können

Einen Tag nach dem Stadtwerke Sindelfingen Hallenmeeting im Glaspalast zeigte der baden-württembergische Leichtathletik-Nachwuchs am Sonntag (22. Januar) an gleicher Stelle sein Können. Im Rahmen des achtstündigen Wettkampfprogramms wurden die baden-württembergischen Meister der Jugendklasse U18 sowie die württembergischen Meister der Jugend U16 ermittelt.

Johanna Siebler (LC Überlingen)
Devon Bender (MTG Mannheim)
Nico Maier (SR Yburg Steinbach)

Große Teilnehmerfelder in den Sprintwettbewerben der Jugend U18 sorgten für eine volle Halle. Am Ende setzten sich jeweils die Favoriten durch. Neue Hallenmeisterin über 60 Meter der weiblichen U18 wurde Denise Uphoff vom TSV Gomaringen in 7,57 Sekunden. Damit lag sie im Ziel klar vor Olivia Tzschach vom TV Eppingen (7,74 Sekunden) und Kathleen Reinhardt vom VfB Stuttgart. Bei der männlichen Jugend U18 setzte sich Julian Corucle vom VfL Kirchheim/Teck in 6,96 Sekunden durch. Er blieb als einziger Sprinter unter der 7 Sekunden-Marke. Platz 2 holte sich trotz einer Verletzung auf den letzten Metern Moritz Isola von der TSG Niefern (7,07 Sekunden), Dritter wurde Leon Lerch von der MTG Wangen (7,27 Sekunden).

Die Titel über die 200 Meter-Hallenrunde holten sich Sarah Kreiser von der TSG Heilbronn in 26,04 Sekunden vor Paula Mayer von der LSG Aalen (26,46 Sekunden) und Justus Baumgarten vom SCL Heel Baden-Baden in 23,05 Sekunden vor Niclas Rösch von der LG Ortenau Nord (23,48 Sekunden).

Über 400 Meter der weiblichen Jugend U18 blieben zwei Athletinnen unter der 60 Sekunden-Marke: Sara von Mallinckrodt von der SG Schorndorf legte als Siegerin 59,22 Sekunden vor, Melanie Böhm von der LG Neckar-Enz als Zweite 59,44 Sekunden. Bei der männlichen U18 setzte sich 200 Meter-Sieger Justus Baumgarten auch auf der doppelt so langen Distanz durch: In 50,67 Sekunden machte er den Doppelsieg perfekt. Platz 2 ging an Maximilian Deutsch von der LG Offenburg in 52,55 Sekunden.

Die 800 Meter der weiblichen U18 gingen an Marie Weller von der LG Neckar-Enz in 2:19,06 Minuten vor Marleen Metzger vom TSV Gomaringen (2.20,73 Minuten). Tim Assmann vom TV Villingen siegte über diese Distanz bei der männlichen U18 in 2:01,07 Minuten vor Jannes Eggs vom TSV Gomaringen in 2:02,44 Minuten. Manuel Schwartz von der KSG Gerlingen war über 1500 Meter nicht zu schlagen. In 4:14,30 Minuten hatte er im Ziel einen deutlichen Vorsprung vor Max Berner von der SG Schorndorf (4:18,36 Minuten).

Starke Leistungen gab es in den Hürdensprints zu sehen. Stefan Volzer vom VfB Stuttgart legte als Sieger der männlichen U18 7,91 Sekunden vor; Robert Witkowski von der TSG Niefern folgte mit 8,01 Sekunden nur knapp dahinter. Bei der weiblichen Jugend U18 hatte Johanna Siebler vom LC Überlingen in 8,85 Sekunden gegenüber Sharon Enwo Abio von der LAV Stadtwerke Tübingen einen hauchdünnen Vorsprung im Ziel.

In den Sprungwettbewerben der männlichen Jugend U18 überragte Devon Bender von der MTG Mannheim mit einem Doppelsieg. Mit übersprungenen 1,95 Metern im Hochsprung und 14,01 Metern im Dreisprung war er jeweils eine Klasse für sich. Der Stabhochsprungwettbewerb ging an Luca Jakob vom TSV Dagersheim mit 4,31 Meter, bester Weitspringer war Elias Issel vom SSV Ulm 1846 mit 6,61 Meter. Im Kugelstoßen überragte Nico Maier vom SR Yburg Steinbach mit 18,68 Meter.

Sharon Enow Abio konnte den Hochsprung der weiblichen U18 mit 1,75 Meter für sich entscheiden, der Stabhochsprung ging mit übersprungenen 3,30 Meter an Anna Hanses vom SSV Ulm 1846. Beste Weitspringerin des Tages war mit 5,55 Meter Michelle Grabar vom SV Mariazell, beste Dreispringerin Olivia Tzschach vom TV Eppingen mit 12,18 Meter. Der Titel im Kugelstoßen ging an Sophie Stumpf von der LG Hohenlohe mit 15,52 Meter, auf den nächsten Plätzen folgten Antoniua Kinzel vom SSV Ulm 1846 mit 14,78 Meter und Johanna Siebler vom LC Überlingen mit 14,21 Meter.

Stimmung kam wie immer bei den Entscheidungen in den Staffelwettbewerben auf. Bei der weiblichen U18 stellte über 4x200 Meter die Startgemeinschaft Gomaringen-Schwäbisch Hall mit 60 Meter-Siegerin Denise Uphoff, Marieke Schermann, Leonie Flad und Keesha Naomi Polk das schnellste Quartett. In 1:45,71 Minuten konnte die vier einen komfortablen Vorsprung zum zweitplatzierten Team, der LG Staufen (1:46,42 Minuten), herauslaufen. Bei der männlichen Jugend U18 kämpften lediglich sieben Teams um den Landestitel. Klarer Sieger wurden die Sprinter des SSV Ulm 1846. Elias Issel, Elias Jungbauer, Philip Kellerer und Janis Kaatz legten in 1:36,01 Minuten mit über 2 Sekunden Vorsprung auf das nächste Team eine starke Zeit vor.

In den Staffelwettbewerben über 4x100 Meter der U16 gingen die Titel an die Startgemeinschaft Schorndorf-Waiblingen bei der männlichen Jugend in 46,56 Sekunden und die LG Filder bei der weiblichen Jugend in 52,53 Sekunden.

Zur Ergebnisliste

Weitere Bilder finden Sie auf der BLV-Facebookseite


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de