NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Freitag 20. Januar 2017  ::  13:32
BLVDLV

Thomas Röhler wirbt für seine Heim-DM in Erfurt

Von:Katharina Diel

In weniger als sechs Monaten finden im Erfurter Steigerwaldstadion die 117. Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften (8./9. Juli) statt. Nach den Sprintern Julian Reus und Lisa Mayer wird bald ein drittes Gesicht die DM-Plakate des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) zieren und damit möglichst viele Zuschauer ins Stadion locken: Der Speerwurf-Olympiasieger und gebürtige Thüringer Thomas Röhler.

Thomas Röhler wirbt für seine Heim-DM in Erfurt

Für Thomas Röhler (LC Jena) ist Erfurt nur eine halbe Stunde Fahrt von seiner Geburts- und Heimatstadt Jena entfernt – ein Katzensprung, den der Speerwerfer gerne auf sich nimmt, um nach Kassel 2016 nun schon zum zweiten Mal für die Deutschen Meisterschaften zu werben. Seiner Bedeutung für die deutsche Leichtathletik ist er sich durchaus bewusst: „Ich weiß, dass ich durch meinen Olympiasieg zu einer Art Leitfigur der Sportart geworden bin. Aber ich habe gelernt, mit dieser Rolle umzugehen“.

Der Gewinn der Goldmedaille in Rio (Brasilien) und die zahlreichen darauf folgenden Pressetermine, Foto-Shootings und Ehrungen haben den sympathischen Thüringer dabei in keiner Weise abheben lassen. Entspannt und trotzdem konzentriert arbeitete der 25-Jährige am Mittwoch in Erfurt mit Top-Fotograf Robert Hörnig zusammen, um trotz kühler Temperaturen tolle Fotos entstehen zu lassen.

Speerwurf der Männer einer der DM-Höhepunkte in Erfurt

Beginnend mit dem Diamond League-Meeting in Doha (Katar; 5. Mai) über das von ihm selbst mitorganisierte Speerwurf-Meeting in Jena am 11. Juni und viele weitere Meetings, auch in Finnland, führt Thomas Röhlers Weg zu den nunmehr fünften Deutschen Freiluft-Meisterschaften, die in Erfurt ausgetragen werden. „Wettkämpfe sind das beste Training“, lautet die Devise des Modell-Athleten und seines Trainers Harro Schwuchow im Hinblick auf das große Saisonziel, die Weltmeisterschaften in London (Großbritannien, 4. bis 13. August).

Mit den Weltmeisterschaften hat er auf jeden Fall noch eine Rechnung offen: Platz vier hieß es 2015 im Vogelnest von Peking (China), nur 23 Zentimeter vorbei am Edelmetall. Doch auch ein Olympiasieger muss sich erst einmal für die WM qualifizieren.

Gleich am Samstag (8. Juli) kommt es im Steigerwaldstadion zum Aufeinandertreffen der extrem starken deutschen Speerwerfer, die mit Thomas Röhler, Johannes Vetter (LG Offenburg) und Julian Weber (USC Mainz), 2016 die Plätze eins, zwei und vier der Weltbestenliste belegten. Der Kampf um nur drei WM-Startplätze und die Tatsache, dass im vergangenen Jahr bereits fünf Athleten die geforderte WM-Norm von 83 Metern übertreffen konnten, machen den Speerwurf der Männer sicherlich zu einem der Höhepunkte der Titelkämpfe in Erfurt.

Unterstützung aus der Heimat bei WM-Qualifikation

Einen großen Vorteil hat Thomas Röhler gegenüber der Konkurrenz: Er kann sich bei seinem Heimspiel der Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten sicher sein, die zum Daumendrücken nach Erfurt reisen werden. Auch zahlreiche Fans aus der Region werden vor Ort sein und ihm lautstark den Rücken stärken: „Es ist schon ein riesen Ansporn und etwas ganz Besonderes, die DM im eigenen Bundesland zu haben. Natürlich möchte ich hier meinen Titel verteidigen“, sagt der Deutsche Meister der Jahre 2012 bis 2016.

Immerhin zehn Jahre hat es gebraucht, bis sich Erfurt nun wieder Austragungsort einer Deutschen Freiluft-Meisterschaft nennen darf. Das Steigerwaldstadion, eine von Grund auf sanierte und modernisierte Multifunktionsarena mit einer Gesamtkapazität von etwa 15.000 überdachten Plätzen, soll auch in Zukunft das Bundesland Thüringer wieder verstärkt in den (sportlichen) Fokus rücken.

Zwei Tage spannendes Programm: Kartenvorverkauf erfolgreich gestartet

Seit dem Startschuss für den Vorverkauf Ende Oktober sind die DM-Tickets sowohl telefonisch und online über ticketmaster.de als auch über alle Vorverkaufsstellen des Ticket Shops Thüringen erhältlich. Vor allem Tickets der Premium-Kategorie auf der Haupttribüne sind sehr begehrt und größtenteils schon ausverkauft. Allen Unentschlossenen kann Thomas Röhler nur ans Herz legen, dass es „zwei aufregende Tage mit einem spannenden und komprimierten Programm, und tollen Wettkämpfen“ werden. Nicht nur die DM als letzte Qualifikationschance für die Weltmeisterschaften in London, sondern auch die Stadt Erfurt an sich und die Region sind auf alle Fälle eine Reise wert.

Weitere Informationen zur Leichtathletik-DM in Erfurt 2017 auf leichtathletik.de


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de