NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Dienstag 09. August 2016  ::  09:46
BLV

Dieter Wunsch unter großer Anteilnahme zu Grabe getragen

Von:Adi Marxer

Am Donnerstag, den 4. August wurde Dieter Wunsch im Alter von 78 Jahren (geboren am 23.12.1937) auf dem Friedhof in Bermersbach unter sehr großer Anteilnahme beigesetzt. Neben den Vertretern der örtlichen Vereine, und der Dorfbevölkerung waren Leichtathleten aus dem gesamten Badischen Raum gekommen um dem Leichtathletikpionier Dieter Wunsch die letzte Ehre zu erweisen. Der Badische Leichtathletik-Verband war vertreten durch den Vizepräsidenten Wilfried Pletschen, den Jugendwart Michael Schlicksupp und durch den ehemalige DxMM-Fachwart Hubert Mickel. Der Kreisvorstand war bis auf den sich im Urlaub befindenden Vorsitzenden Frank Wetzel vollständig vertreten.

Dieter Wunsch

Der Ehrenvorsitzende des Leichtathletikkreises Rastatt/Baden-Baden/Bühl Kurt Wagner aus Ötigheim sprach für den Badischen Leichtathletik-Verband und den Leichtathletikkreis. Von 1969-1972 übernahm er das Amt des Kampfrichterobmanns. Dieses Amt wurde von ihm ab 1989 an über 20 Jahre lang ausgeübt. Er gehörte dem Ehrenrat des Kreises an und wurde anlässlich seines 75. Geburtstages mit dem Ehrenteller geehrt. Auch beim Badischen Leichtathletik-Verband übernahm er Verantwortung. Von 2004-2010 hatte er das Amt des Mehrkampfwartes inne und leitete Veranstaltungen bis zu den Baden-Württembergischen Zehnkampfmeisterschaften. Wagner erinnerte auch an die Verleihung der Goldenen Ehrennadel des BLV, die Dieter Wunsch schon am 5. August 1972 anlässlich der Einweihung des Sportplatzes Bermersbach bekam. Vom Deutschen- und Badischen Leichtathletik-Verband hat er alle entsprechenden Ehrungen bekommen. Wagner schloss mit den Worten: “Die badischen Leichtathleten verneigen sich vor deinem Lebenswerk.“

Der Ehrenvorsitzende der LAG Obere Murg Adi Marxer würdigte die Weitsicht der Gründungsmitglieder Erwin Wörner, Udo Schmitt, Johannes Hermann, Bernhard Imlauer und Dieter Wunsch die 1969, trotz Widerstände in den Vereinen, starke Leichtathletikabteilungen zur LAG Obere Murg zusammenführten. Diese Entscheidung hat sich bis heute bewährt, denn die LAG ist auch in der 47. Wettkampfsaison eine Macht im Kreis und Verband. Marxer schilderte seine ersten Begegnungen mit dem Verstorbenen und das jahrzehntelange gemeinsame Wirken. Neben dem Funktionär Dieter Wunsch gab es auch den aktiven Sportler. Er lief alle Strecken bis zum Marathon und beteiligte sich bis zur Klasse M75 an Badischen-, Baden-Württembergischen-, Süddeutschen- und Deutschen Meisterschaften im Bahn- und Straßengehen. Mehrfach wurde er in Auswahlmannschaften des Verbandes berufen, wurde Badischer Meister und erreichte 1997 mit Platz 9 bei den Deutschen Meisterschaften im 20 Kilometer Straßengehen in der Klasse M60 die beste Platzierung. Bei den Deutschen Marathonmeisterschaften 1964 in Karlsruhe wurde er 83. in der Gesamtwertung und in der Wertung Baden erreichte er bei diesem Lauf Platz 4. Insgesamt stellte er sieben Kreisrekorde auf, darunter den Rekord im Stundengehen aufgestellt 1970 auf dem Sportplatz Langenbrand mit 11042 Metern. Bei der LAG war er ab 1970 Sport- und Meldewart. Das Amt des Meldewartes übte er zuverlässig bis kurz vor seinem Ableben aus, dabei musste er sich immer wieder in neue Melde- und Wettkampfprogramme einarbeiten. Ein Wettkampf auf den Sportplätzen in Bermersbach, Langenbrand und Weisenbach war in den letzten Jahrzehnten ohne den Kampfrichter Dieter Wunsch fast nicht denkbar.

Zu seinem 75.Geburtstag wurde für ihn der Dieter Wunsch Ehrenpokal ausgesetzt, der in jedem Jahr an verdienstvolle Sportler oder Funktionäre verliehen wird.
Marxer schloss mit den Worten: „Lieber Dieter wir sagen dir herzlichen Dank für das, was du für uns die LAG-Gemeinschaft und für das Ehrenamt geleistet hast.“

Pfarrer Thomas Holler ging auf die nicht immer leichte Lebensgeschichte von Dieter Wunsch ein und bedankte sich beim Verstorbenen für sein Mitwirken im Kirchenchor. Schon 1954 wurde er Mitglied im Cäcilienverein und sang mit einer Unterbrechung 55 Jahre als Basssänger zu Ehren Gottes.

Dagmar Wunsch-Kowalski, 1. Vorsitzende des TV Bemersbach, würdigte in ihrer Ansprache die Verdienste von Dieter Wunsch, der passives- und aktives Mitglied in neun Vereinen aus Bermersbach, Forbach und Gausbach war. Im Kleintierzuchtverein Bermersbach war er seit 1972. Dem Musikverein Bermersbach trat er 1966 bei. Neben der silbernen- und goldenen Vereinsehrennadel wurde er am 24. April dieses Jahres zum Ehrenmitglied ernannt. Dem Schwarzwaldverein Bermersbach gehörte er seit 1959 an. Zu Beginn war er aktives Mitglied der in den 60er Jahren gegründeten Gesangsgruppe. Im Februar 2009 wurde er in die Reihe der Ehrenmitglieder aufgenommen.

Mit 16 Jahren trat Dieter als aktives Mitglied in die Singgemeinschaft Deutsche Eiche Bermersbach ein. Er sang im gemischten Chor bis zu dessen Auflösung im Jahre 2011. Auch in diesem Verein wurde er Ehrenmitglied. Um weiter singen zu können, trat er 2011 in den Gesangsverein Freundschaft Gausbach ein. Für 60 Jahre aktives Singen wurde er 2014 durch den Mittelbadischen Sängerkreis geehrt. Auch den Schützenverein Forbach, dem er 1985 beitrat, unterstützte er. Obwohl er selbst nicht Fußball spielte, trat er 1957 in den Sportverein Forbach ein und unterstützte den Verein als passives Mitglied.         

Dem Turnverein Bermersbach trat er 1955 bei und war von 1964 an fast ununterbrochen in diesem Verein im Ehrenamt tätig. Abteilungsleiter Leichtathletik war er von 1964 an bis 2005. Von 1972 bis 1983 hatte er das Amt des 1.Vorsitzenden inne. In diesen Amtszeitraum fiel auch der Bau des Vereinsheimes am Sportplatz. Seit 2009 gehörte er der Verwaltung als Beisitzer weiterhin an. 1992 wurde er zum Ehrenmitglied ernannt. Besonders am Herzen lag ihm auch das Sportabzeichen. Jahrzehntelang stellte er sich als Prüfer zur Verfügung, hat Mitglieder motiviert und die Daten gesammelt und beim Badischen Sportbund eingereicht.

Unbezahlbar sind die Stunden, die er über die Jahre für die Sportplatzpflege erbrachte. Die Leistungen seines Ehrenmitgliedes wurden vom TV Bermersbach in vielfältiger Weise gewürdigt.

Auch die Gemeinde Forbach zeichnete Dieter Wunsch für seine sportlichen Leistungen und Funktionärstätigkeiten in vielfältiger Weise aus. 2007 erhielt er den Bürgerpreis Lebenswerk und 2010 würdigte der Turngau Mittelbaden-Murgtal seinen Einsatz für den Sport mit dem Ehrenteller.


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de