NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Montag 22. August 2016  ::  16:42
BLV

Johanna Siebler ist Deutsche Meisterin

Von:Bernd Siebler

Johanna Siebler vom Leichtathletik Club Überlingen (LC Überlingen) wurde am Wochenende erneut Deutsche Meisterin im Siebenkampf - der Königsdisziplin der Leichtathletinnen. Siebler gewann in Heidenheim mit 5388 Punkten souverän die Goldmedaille.

Johanna Siebler (LC Überlingen)
Johanna Siebler (LC Überlingen)
Johanna Siebler (LC Überlingen)
Johanna Siebler (LC Überlingen)
Johanna Siebler (LC Überlingen)

Die U18-Europameisterschaften in Tiflis (Georgien) vor fünf Wochen bedeuteten für Siebler den eigentlichen Saisonhöhepunkt. Dabei war sie mit dem sechsten Platz mit Abstand die erfolgreichste Athletin des jüngeren Jahrgangs 2000. Danach wurde das Training auf drei Einheiten pro Woche reduziert. Vor den Deutschen Meisterschaften war die Spannung verständlicherweise reduziert.
Umso erstaunlicher waren die Leistungen Sieblers. Bereits am Ende des ersten Tages lag die Bundeskaderathletin in Führung, die sie bis zum Schluss auf 241 Punkte Vorsprung ausbaute. Abermals zeigte sie ihre enormen Kämpfereigenschaften, sie hatte keine Disziplin, in der sie versagte, alle Leistungen waren sehr gut. Die Tartanbahn war in Heidenheim sehr weich und dadurch langsam, deshalb waren 100m Sprint (12,80 sec) und Hürden (14,40sec) bei allen Starterinnen relativ langsam. Hochsprung (1,57 m) und Weitsprung (5,43 m) waren sehr ordentlich. Nur im Kugelstoßen wollte Siebler zu viel und war dadurch bei allen Versuchen zu hektisch, so dass sie mit 13,56 m unter ihrer PB von 14,82 m blieb.
Eine Meisterleistung gelang Siebler im Speerwurf. Die ersten beiden Versuche waren mit 40,75 m und 41,96 m weit unter ihrem Möglichkeiten. Im dritten Versuch gelang es ihr, die Korrekturen ihres Vaters und Trainers Bernd Siebler in Weite umzusetzen und warf mit 48,95 m eine neue persönlichen Bestleistungen (PB). Damit schob sich in der offiziellen Deutschen Bestenliste auf den vierten Platz.
Nach dem Speerwurf hatte sie 230 Punkte Vorsprung, den sie im Prinzip nicht mehr verlieren konnte. Deshalb war es auch klar, dass sie die abschließenden 800m locker angehen wird. Dennoch hielt sie in ihrem Lauf alle unter Kontrolle und wurde mit 2:31,48 min Zweite.
Ein gelungener Saisonabschluss bei dem Siebler nochmals bewies, dass sie zu den besten Siebenkämpferinnen in der Welt gehört. Jetzt sind erst einmal Erholung mit zwei Wochen Urlaub in Frankreich angesagt und dann ein langsamer Aufbau für die kommende Saison. Gleich Anfang September nimmt sie am Trainingslager des Landesverbandes in Tenero am Lago Maggiore teil.
Mit ihren 5597 Punkten, die sie bei den Europameisterschaften in Tiflis erreicht hatte, ist sie Zweitbeste des Jahrgangs 2000 in der Weltjahresbestenliste. Mit dieser Topplatzierung ist das erklärte Ziel der jungen Athletin im kommenden Jahr nachvollziehbar: „Meine Hoffnung ist immer noch das Starten auf der Weltmeisterschaft in Nairobi 2017.“


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de