NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Mittwoch 20. Juli 2016  ::  10:35
ARGE BWBLV

U18-EM-Starter aus dem Land schlagen sich wacker

TIFLIS – Die baden-württembergischen Starter haben sich bei den ersten U18-Europameisterschaften in Georgiens Hauptstadt Tiflis wacker geschlagen. Sie überzeugten vor allem in den Vorkämpfen der U18-Europameisterschaften, strauchelten dann aber in den finalen Runden.

Johanna Siebler (LC Überlingen)
Milo Skupin-Alfa (LG Offenburg)
Leia Braunagel (SCL Heel Baden-Baden)
Raphael Thoma (LG Offenburg)

Sprinter Milo Skupin-Alfa von der LG Offenburg stürmte im zweiten Vorlauf des Halbfinales mit persönlicher Bestzeit nach 10, 43 Sekunden ins Ziel und stellte damit einen neuen Badischen Rekord auf. Im Finale bremste ihn dann leider eine Oberschenkelverletzung bei circa 70 m erheblich aus, so dass er mit 10,65 Sekunden noch drei Konkurrenten den Vortritt lassen musste.

Vereinskamerad Raphael Thoma kam im Vorlauf über 110 m Hürden in 13,80 Sekunden schon dicht an seine Bestzeit heran. Das Halbfinale konnte er dann jedoch durch einen Infekt nur stark geschwächt antreten. Nach verpatztem Start kam er nicht ins Rennen und schied mit 14,40 Sekunden aus.

In der Vorrunde legte Leia Braunagel vom SCL Heel Baden-Baden ihren Diskus gleich im ersten Versuch genau auf die geforderten Qualifikationsweite von 46,00 m. Im Finale wollte die Scheibe dann nicht mehr fliegen und so blieben 41,60 m und Rang zwölf.

Einen Riesenlauf hatte dagegen Siebenkämpferin Johanna Siebler (LC Überlingen). Dabei begann der erste Tag nicht sehr überzeugend. Im 100m Hürdensprint (14,23 s) und im Hochsprung mit 1,55m blieb sie unter ihren Möglichkeiten. Im Kugelstoßen kam sie jedoch mit 14,67 m bis auf 15 cm knapp an ihre persönliche Bestleistung heran. Mit dieser Weite liegt sie auch bei den Spezialisten unter den Top10 der Deutschen Bestenliste. Den ersten richtigen Höhepunkt setzte Siebler mit einer neuen persönlichen Bestleistung im 200m Sprint in sehr schnellen 25,21 Sekunden. In den zweiten Wettkampftag startete die junge Athletin mit 5,45 m im Weitsprung und kam knapp an ihre PB von 5,53 m heran. Einen weiteren Höhepunkte gelang Siebler gleich im ersten Versuch beim Speerwerfen mit neuer PB von 47,04 m, dies bedeutet gleichzeitig den 8. Platz in der aktuellen Deutschen Bestenliste. Der abschließende 800 m Lauf entwickelte sich zum spannenden Krimi, bei dem Siebler in der zweiten Stadionrunde das Feld von hinten aufräumte und in einem fulminanten 200 m Endspurt sich nochmals vom 7. auf den 6. Gesamtrang steigerte. Mit den erreichten 5597 Punkten hat die erst 16-jährige eine neue Persönliche Bestleistung aufgestellt und liegt damit auf dem 7. Platz in der Weltjahresbestenliste.

Als beste Württembergerin erreichte Hannah Budnik (TSV Gomaringen) im Hochsprung mit 1,70 m den achten Rang, nachdem sie in der Qualifikation zwei Tage zuvor noch mit 1,78 m neue Bestleistung gesprungen war.

Pech hatten die beiden Württemberger: 800 m-Läufer Tobias Ferreira (LG Filder) erkrankte im Vorfeld seines Starts, wollte aber dennoch unbedingt antreten und schleppte sich aussichtslos über die zwei Runden. Hürdensprinter Stefan Volzer (VfB Stuttgart) musste wegen einer Verletzung die Reise komplett absagen. 

Wir gratulieren allen Athletinnen und Athleten zu ihren tollen Leistungen!

Zu den Ergebnislisten


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de