NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Freitag 03. Juni 2016  ::  15:36
ARGE BW

BaWü Aktive/U20 am 4./5. Juni in Stuttgart per Livestream verfolgen

Die Baden-Württembergischen Meisterschaften Aktive/U20 am 4./5. Juni in Stuttgart werden per Livestream übertragen.

Verfolgen Sie die Wettkämpfe der baden-württembergischen Topathleten aus dem ganzen Land vom Sofa aus!

Hier geht's zum Livestream!

Hier geht's zum Live-Ergebnisdienst!

 

Rund 750 Athleten kämpfen um Meistertitel

 

Wenn auch der eine oder andere Spitzenathlet anderswo antritt - Hochspannung ist garantiert bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften der Aktiven und Jugendlichen U20 am kommenden Wochenende (4./5. Juni) in Stuttgart. Diese Titelkämpfe bilden einen ersten Höhepunkt der diesjährigen Leichtathletik-Saison im Bereich der Baden-Württembergischen Leichtathletik-Verbände. Rund 750 Athletinnen und Athleten aus 180 Vereinen haben für diese Veranstaltung ihre Meldung abgegeben. Dies verdeutlicht, welch hohe Attraktivität die Landesmeisterschaften nach wie vor genießen. Dabei werden an den beiden Veranstaltungstagen im runderneuerten Stadion Festwiese in Stuttgart-Bad Cannstatt 66 Einzeltitel und 6 Staffeltitel in den Klassen Frauen, Männer sowie weibliche und männliche Jugend U20 vergeben.

Besonderen Ehrgeiz vor heimischem Publikum zu glänzen haben natürlich die Teilnehmer vom VfB Stuttgart 1893. Allen voran Raphael Müller, im vergangenen Jahr Württembergs schnellster Sprinter über 100 und 200 Meter. Das könnte auch beim Heimspiel so sein, doch starke Konkurrenz hat sich vor allem über 100 Meter angesagt: Zum einen der derzeitige WLV-Jahresbeste Moritz Riekert aus Tübingen, zum anderen Müllers lange verletzter Vereinskamerad Alex Schaf, der auf der Festwiese zum Comeback antritt. Man darf gespannt sein, wer aus diesem Trio die Nase vorn hat oder ob vielleicht ein ganz Anderer am Ende der lachende Vierte ist.

Bei den Frauen ragen die Springerinnen Elina Sterzing (Drei) und Anna Schultze (Stabhoch) heraus und natürlich über 1500 Meter - so sie denn antritt - Hanna Klein. Denn eine Spitzenzeit müsste die letztjährige DM-Dritte angesichts der Qualität des übrigen Feldes doch im Alleingang herauslaufen. Im Hammerwurf startet mit Alexander Ziegler sogar der amtierende Deutsche Meister. Für ihn und alle anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist natürlich wichtig, dass auch Petrus möglichst mit Sonnenschein und angenehmen Temperaturen seine schützende Hand über die Veranstaltung hält. 73,22 m hat Ziegler bislang stehen und die sind bei entsprechend guten Bedingungen sicherlich noch steigerungsfähig.

Ebensolche Top-Ergebnisse dürfen wir auch von den weiteren Werfern Michael Salzer (Diskus) und Marian Spannowsky (Speer) erwarten. Besonderes Schmankerl in diesem Wettbewerb neben der Verleihung des Molly-Schauffele-Preises an Spannowsky: Mit Altmeister Peter Esenwein steht der älteste Teilnehmer am Ablauf, der aber auch mit seinen mittlerweile 49 Jahren immer noch für eine Medaille gut ist. Im Hochsprung möchte sich Benno Freitag verbessern, im Stabhochsprung gilt das Gleiche für Florian Gaul, der bei den Deutschen Hallenmeisterschaften zu Bronze sprang und mit 5,60 m nur fünf Zentimeter unter der aktuellen EM-Norm blieb.

Neben den Aktiven kämpfen auch die U20-Athleten aus Baden und Württemberg um Titel und Medaillen. Dabei hat mache(r), so wie die beiden derzeitigen WLV-Nachwuchs-Vorzeigekugelstoßerinnen Alina Kenzel und Katharina Maisch, Weitspringer Gianni Seeger oder Mehrkämpferin Lisa Maihöfer, sicher auch die Teilnahme an internationalen Höhepunkten wie der U20-WM im Hinterkopf. Wir werden live und hautnah miterleben, ob diese Gedanken die Konkurrenz beflügeln.

Die Wettkämpfe beginnen am Samstag um 11:45 Uhr und am Sonntag um 10:45 Uhr. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

 

 


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de