NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Donnerstag 16. Juni 2016  ::  18:08
BLV

Wenn das WIR gewinnt - Gründel’s Firmenlauf Mannheim feiert am 20. Juli 2016 seine Premiere

Mannheim. Wenn der Blaumann oder die Business-Anzüge gegen luftige Sportklamotten getauscht werden. Wenn anstelle der Pumps die Laufschuhe mit zur Arbeit genommen werden – dann ist es soweit. Es ist Firmenlauf. Eine Veranstaltung, die sich deutschlandweit schon als Erfolgsmodell bewährt hat. Und jetzt ist dieses Gemeinschafts-Phänomen auch in Mannheim angekommen. Am 20. Juli 2016 feiert der Gründel’s Firmenlauf seine Premiere. Los geht es an diesem Mittwoch um 18 Uhr am Start- und Zielbereich im Rhein-Neckar-Stadion. Von dort führt die etwa fünf Kilometer lange Strecke über den Gartenschauweg und die Theodor-Heuss-Anlage in den Oberen Luisenpark. Die Firmen-Jogger steuern über die Kolpingstraße und die Bassermannstraße zum Hans-Reschke-Ufer, wo sie dann wieder Richtung Rhein-Neckar-Stadion abbiegen. „Bei diesem Lauf für Jedermann geht es vor allem darum, gemeinsam Spaß zu haben. Es geht um das Miteinander mit den Kollegen, um die Verbesserung des Betriebsklimas sowie um das gemeinsame Flagge zeigen. Das Ganze signalisiert deutlich: WIR sind die Wirtschaft der Metropolregion Rhein-Neckar – und die läuft!“, erklärt Uwe Kaliske, der Fachbereichsleiter Sport und Freizeit der Stadt Mannheim.

Das Besondere bei einem Firmenlauf: Hier steht nicht die Leistung des Einzelnen im Vordergrund. Was zählt ist das Team, das Miteinander. So werden in den Wertungen Frauen, Männer und Mixed die vom Chip in den Startnummern gemessenen Laufzeiten innerhalb eines Dreier-Teams zusammenaddiert. Aber wer zudem auf die Karte attraktiv statt atmungsaktiv setzt, hat gute Chancen, nachher bei der Siegerehrung im Rhein-Neckar-Stadion auf dem Podest zu stehen. So sind in der Kreativ-Wertung auch Preise für die fantasievollsten Kostüme ausgerufen. Beim „Größten Team“ gewinnt, wer die meisten Mitarbeiter für den Lauf motivieren konnte. Die Auszeichnung „Azubi-Superstar“ gibt es für das Unternehmen, welches die höchste Anzahl an Abzubildenden an den Start bringen kann. Alle Mitarbeiter von Unternehmen, Behörden, Verbänden, Schulen oder anderen Institutionen aus der ganzen Region sind zum Mit-Laufen herzlich eingeladen. „Mit der Firma, den Arbeitskollegen, dem Chef und dem Azubi gemeinsam mit einer gehörigen Portion „Wir-Gefühl“ auf die Laufstrecke gehen. Und das ohne Wettkampfstress und mit viel Spaß bei der Party danach: Das ist die Grundidee eines Firmenlaufes“, erklärt Ralf Niedermeier. Er ist der Geschäftsführer der ausrichtenden Agentur n plus sport GmbH, die vor zwei Jahren schon den Frauenlauf in Mannheim etablieren konnte. Zudem hat sich die Saarbrücker Agentur mit der Ausrichtung von Firmenläufen einen Namen gemacht. Homburg, Landau, Luxemburg und Kaiserslautern stehen hier exemplarisch. Und mit rund 15.000 Teilnehmern hat man den Firmenlauf in Dillingen nicht nur zur größten Breitensportveranstaltung der Region werden lassen, sondern zu einer der zehn größten Laufveranstaltungen in Deutschland.

Nach dem Zieleinlauf ist natürlich noch lange nicht Schluss. Bei der großen After-Run-Party im Rhein-Neckar-Stadion beginnt der gemütliche Teil. Die Live-Band „Undercover“ sorgt dafür, dass die Füße der Firmen-Flitzer auch nach dem Lauf noch in Bewegung bleiben. Bei guter Musik und kulinarischen Genüssen wird gelacht, geratscht, getanzt oder einfach nette Kontakte geknüpft. Dabei sitzen sich vielleicht Leute gegenüber, die sich sonst nur vom Telefon kennen. Oder dem Chef bis dato nur geschäftlich im strengen Business-Outfit begegnet sind. Unternehmen können sich beim Veranstalter vorab auch ein eigenes Firmen-Zelt im Party-Bereich anmieten, um alle Mitarbeiter oder Geschäftspartner dorthin einzuladen. „Ein Firmenlauf ist eine Symbiose aus Gesundheitsförderung, Mitarbeitermotivation und Werbepräsenz. Es gilt einer gemeinsamen Richtung zu folgen, ein gemeinsames Ziel zu erreichen – und dabei rückt die betriebsinterne Hierarchie ganz in den Hintergrund“, weiß Ralf Niedermeier. Der Gründel’s Firmenlauf Mannheim soll aber nicht nur den vielen Unternehmen als Plattform dienen, sondern auch Gutes tun. Von der Anmeldegebühr eines jeden Läufers wird ein Euro zu Gunsten karitativer Zwecke gespendet.

Die Anmeldegebühr beträgt netto 13,50 Euro pro Starter. Und als besonderer Bonus ist die Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel im Verkehrsverbund Rhein-Neckar für die Hin- und Rückreise zum Firmenlauf in der Startgebühr enthalten. Die Startnummer gilt hier als Ticket. Jedes Unternehmen bestimmt einen Team-Captain, der die Mannschaften der Firma meldet und betreut. Entlang der Strecke ist an den Verpflegungsstellen für die Teilnehmer bestens gesorgt – zusätzliche Motivation gibt es am Wegesrand von den Marching-Bands. Nach dem Lauf erhält jeder im Ziel als Erinnerung eine Finisher-Medaille. Duschen und Umkleiden befinden sich in der Sporthalle Rhein-Neckar. Anmeldungen sind ab sofort möglich, Meldeschluss ist der 4. Juli 2016. Nachmeldungen sind mit einem Aufpreis auch am Veranstaltungstag bis 17 Uhr möglich.

Weitere Infos unter www.firmenlauf-mannheim.de oder der Facebook-Fanpage.

Der Gründel’s Firmenlauf Mannheim wird unterstützt von: Gründel’s alkoholfrei, Volkswagen Automobile Rhein-Neckar, AOK Baden-Württemberg, Decathlon Mannheim, Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH,  Wochenblatt, Radio Regenbogen, VfR Mannheim und Stadt Mannheim.


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de