NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Mittwoch 11. Mai 2016  ::  14:24
BLV

Gelungener Saisonauftakt bei clubers.net-BLV DJMM-, DAMM-Meisterschaften und Team Endkampf in Kirchzarten

Von:Ottmar Heiler

Packende Wettkämpfe und ausgezeichnete Leistungen prägten die clubers.net-BLV Meisterschaften DJMM, DAMM und Team Endkampf, die auf den generalsanierten Leichtathletikanlagen des Kirchzartener Stadions ausgetragen wurden. Knapp 40 Teams aus dem Bereich der Jugend, Frauen, Männer und Seniorenklassen kämpften um die begehrten Meisterwimpel und um gute Platzierungen in der Deutschen Bestenliste, in der die badischen Vereine in den Mannschaftswertungen traditionell eine gewichtige Rolle spielen. Das herrliche Frühsommerwetter trug ebenso zu guten Leistungen der fast 300 Sportler aus 22 Vereinen bei.

Bürgermeister Hall aus Kirchzarten und BLV-Vizepräsident Heiler ehrten die besten Nachwuchsmannschaften, nämlich den LC Überlingen und den TV Wehr.
Die Startgemeinschaft Breisgau mit den Seniorinnen W50 holte sich den begehrten Meisterwimpel.
Die Frauen legten sich beim 100 m Lauf kräftig ins Zeug.

Gerade noch rechtzeitig konnten alle Wettkampfstationen des Stadions für die Meisterschaften fertiggestellt werden. Mit der neu versiegelten Kunststoffbahn, dem neuen Diskuskäfig und den frisch gegossenen Kugelstoßringen kann nun der SV Kirchzarten wie schon so oft auch Veranstaltungen auf höherer Ebene anbieten. Mit Stolz und Genugtuung verfolgte Bürgermeister Hall die Wettkämpfe und nahm zusammen mit dem BLV Vizepräsidenten Ottmar Heiler und Seniorenfachwartin Andrea Pottiez die Siegerehrung vor. Der Wettkampfwart des Verbandes, Wilfried Pletschen aus Kirchzarten, hatte mit seinem Team beim „Heimspiel“ sehr gute Vorarbeit geleistet und gewährleistete einen flotten und regelkonformen Ablauf. Sein Sohn Ingo sorgte routiniert für den bei einer solch vielfältigen Veranstaltung nicht ganz einfachen EDV-Service. 

Die Vereine aus der Region nutzten die nahe gelegene Veranstaltung und gaben in einigen Gruppen sogar den Ton an. Der LC Breisgau setzte sich bei der männlichen Jugend U20 in der Gruppe 3 knapp gegen den SV Waldkirch durch. Die gleichaltrigen Mädchen des LC waren in der Gruppe 2 ebenfalls nicht zu schlagen. Dahinter folgte der StTV Villingen und der ESV Weil am Rhein. In der weiblichen Jugend U18 musste sich der LC Breisgau nur dem Team der LG Radolfzell geschlagen geben.

Der TV Neustadt stellte wie die Breisgauer mehrere Teams, die sich in Topverfassung präsentieren konnten. Die männliche Jugend U18 setze sich in der Gruppe 3 vor dem ESV Weil am Rhein und der Startgemeinschaft (StG) Rhein Neckar Nord an die Spitze. In der Männergruppe 4 reichte es zu Rang 2 hinter der StG Engen-Rielasingen und vor dem Schwarzwälder Rivalen LG Baar / TB Löffingen. Die Neustädter Frauen konnten sich überraschend in der Gruppe 3 als Sieger gegen die TSG 1862 Weinheim etablieren. Der größte Zuspruch fand der Wettbewerb der Frauen in der Gruppe 4. Nach packendem Kampf brachte es die Vertretung des SV Malterdingen erst nach der 4x100m Staffel gegen die Mädchen des TV Lenzkirch in Front vor weiteren vier konkurrierenden Teams. Ohne Konkurrenz waren die Seniorinnen der Startgemeinschaft Breisgau. In diesem Team kämpfen die besten  Athletinnen aus dem südlichen Baden, darunter auch die international erfahrenen Kirchzarterinnen Brigitte Nittel und Gisela Pletschen. Mit 5241 Zählern lieferten sie ein respektables Punkteergebnis ab. In der Altersklasse W60 stellten die Frauen der StG Baden-Baden/Gazelle ihr Können mit 4854 Punkten unter Beweis. Bei den Senioren holte die LAG Obere Murg wie in den Vorjahren in den Klassen M60 und M70 die begehrten Meisterwimpel ab. Ebenso zwei Titel gingen an die Seniorensportler des HSV Hockenheim, und zwar an die M40 und die W30.

Nicht wenige Topleistungen prägten den Wettkampftag. Florian Oswald von der TSG 1862 Weinheim sprang mit 7,24m mit Abstand am weitesten. Mit 11,40 sek war er auch schnellster Sprinter über 100 m und überzeugte auch als Schlussläufer der Weinheimer Staffel. Die 16-jährige deutsche Mehrkampfmeisterin Johanna Siebler vom LC Überlingen stieß die Kugel auf 13,59 m, sprintete mit 12,70 sek am schnellsten über 100 m und sprang mit 5,27 m auch am weitesten. Letztendlich stellte sie über 800 m mit 2:34,45 min ihre Kämpfernatur unter Beweis. Bei den Senioren erzielte der 66-jährige Hansruedi Stäheli von der LG Radolfzell mit 13,43 m im Kugelstoßen und 42,75 m im Diskuswerfen die besten Einzelergebnisse.

Zur Ergebnisliste


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de