NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Montag 08. Februar 2016  ::  10:56
ARGE BWBLV

Alina Reh und Richard Ringer setzten die Glanzpunkte bei BW-Crossmeisterschaften in Sindelfingen

Außergewöhnliche Crossmeisterschaften erlebten die 450 Läuferinnen und Läufer bei den Baden-Württembergischen Titelkämpfen am 06.02.2016 im Sindelfinger Badezentrum.

Alina Reh (SSV Ulm 1846)
Richard Ringer (VfB LC Friedrichshafen)

"Tolle Idee", "klasse Strecke". Die Kommentare von Athleten und Trainern fielen einhellig aus: so macht Crosslauf Spaß. Auf Initiative von Trainer Harald Olbrich vom VfL Sindelfingen und Thomas Jeggle, dem Leiter des Sport- und Bäderamtes Sindelfingen, wurde das Gelände des Sindelfinger Freibads für einen Tag aus dem Winterschlaf erweckt und dort mit viel Aufwand eine Cross-Strecke abgesteckt.

Die beiden Runden - 700 Meter und 1100 Meter lang - hatten es zwar durch eine ganze Reihe von Anstiegen und Richtungswechsel in sich, waren auf dem Rasengelände aber trotzdem gut zu laufen. Vom Start-/Zielbereich aus war die gesamte Strecke gut einsehbar. Moderator Achim Seiter sorgte während der kompakten, knapp dreistündigen Veranstaltung für die notwendige Stimmung und auch die zahlreichen Siegerehrungen gingen flott über die Bühne. Zur notwendigen Entspannung konnten alle Teilnehmer nach den Wettkämpfen noch kostenfrei das direkt nebenan gelegene Hallenbad nutzen.

Die beiden überragenden Athleten der Veranstaltung waren Alina Reh und Richard Ringer. Die für den SSV Ulm 1846 startende U20-Europameisterin Alina Reh war mit großem Abstand schnellste Frau auf der ca. sechs Kilometer langen Strecke. Mit 19:06 Minuten hatte sie im Ziel mehr als eine Minute Vorsprung auf die nächstplatzierten Anne Reischmann (20:28 Minuten) und Kathrin Reischmann (20:32 Minuten), beide VfB LC Friedrichshafen, herausgelaufen. In der Mannschaftswertung setzte sich der LV Pliezhausen vor dem SSV Ulm durch.

Die Langstreckendistanz der Männer über neun Kilometer dominierte WM-Teilnehmer Richard Ringer vom VfB LC Friedrichshafen. Nachdem er die erste Runde noch im Feld mitgelaufen war, setzte er sich mit einem energischen Antritt von seinen Konkurrenten ab und brachte im weiteren Verlauf des Rennens mehrere hundert Meter zwischen sich und die Verfolger. Mit 26:35 Minuten hatte auch er im Ziel über eine Minute Vorsprung herausgelaufen. Um die weiteren Medaillenplätze entwickelte sich ein spannendes Rennen. Erst im Verlauf der letzten Runde konnte sich Jan Lukas Becker von der LG Region Karlsruhe von Markus Weiß-Latzko vom Sparda-Team Rechberghausen absetzen und in 27:41 Minuten Platz zwei herauslaufen. Die Mannschaftswertung ging an die TSG 1845 Heilbronn vor dem SSV Ulm 1846 und der LG farbtex Nordschwarzwald. Schnellster Junior U23 in diesem Rennen war Fabian Katz von der TSG 1845 Heilbronn in 29:06 Minuten.

Auf der Vier-Kilometer-Mittelstrecke der Männer sorgte Marco Kern (LG farbtex Nordschwarzwald) mit einer frühen Attacke für die Entscheidung. Er lief das Rennen nach 11:14 Minuten vor seinem Mannschaftskollegen Tobias Giering (11:22) sicher nach Hause und gewann mit ihm und Alexander Pütsch auch die Mannschaftswertung überlegen vor der LAV Stadtwerke Tübingen.

Den Anfang machte jedoch der Nachwuchs. In der Jugendklasse U16 gingen die Titel an Max Berner von der SG Schorndorf (Klasse M15), Paul Specht vom VfL Sindelfingen (Klasse M14), Judith Kadel von der TSG Weinheim (Klasse W15) und Helene Uhlig vom VfB LC Friedrichshafen (Klasse W14). Valerie Moser (Running Team Ortenau) und Jens Mergenthaler (SV Winnenden) hießen die Sieger der Jugend U20. Für die Gastgeber lief in der Jugend U18 Velten Schneider zu Gold, bei den gleichaltrigen Mädchen setzte sich Jana Uhl von der LSG Aalen klar durch.

Die Titel in den Seniorenklassen erliefen sich:
M30: Michael Enderle (TSG Söflingen)
M35: Holger Freudenberger (TSG 1845 Heilbronn)
M40: Stefan Stahl (TSG Ehingen)
M45: Günter Seibold (TSV Crailsheim)
M50: Carsten Lecon (LG Rems-Welland)
M55: Joachim Becht (LT Furtwangen)
M60: Peter Jenne (LG Sulzburg-Laufen)
M65: Rudolf Pletzer (TSV Frickenhausen)
M70: Edmund Schlenker (VfL Ostelsheim)
M75: Werner Broß (TV Sinsheim)

Bei den Seniorinnen waren erfolgreich:
W30: Michaela Weiss (LV Pliezhausen)
W35: Katrin Ochs (LG Filder)
W40: Pamela Veith (TSV Kusterdingen)
W45: Veronika Ulrich (TSG Ehingen)
W50: Elke Keller (LG Filstal)
W55: Brigitte Hoffmann (LG Welfen)
W60: Elfriede Ganter (FCA Unterkirnach)
W65: Gudrun Vogl (Spvgg Renningen)
W70: Heidi Azeroth (SV Böblingen)

Die kompletten Ergebnisse der Baden-Württembergischen Crossmeisterschaften finden Sie HIER.


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de