NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Dienstag 16. Februar 2016  ::  10:33
BLV

Hervorragende Leistungen bei clubers.net-BLV Hallenmeisterschaften U18/U20 am 13.02.

Zahlreiche hervorragende Leistungen zeigten am 13.02. die badischen Athleten der U18 und U20 bei den Landesmeisterschaften in Mannheim. Insgesamt traten knapp 400 Athleten an, um die Titel unter sich auszumachen.

Zielbild Zeitlauf 60m MJU18
Devon Bender (MTG Mannheim)
Kristin Tuxford (LG Region Karlsruhe)

Einen Doppelsieg über die kurze Sprintdistanz sicherte sich in der MJU18 Raphael Thoma von der LG Offenburg. Sowohl über die 60m (7,15s) als auch über die gleiche Hürdendistanz (8,02s) war er nicht zu schlagen.

Kurios ging es hier in einem der Zeitläufe über die 60m zu. Gleich sechs Läufer kamen innerhalb von 0,03 Sekunden ins Ziel, vier davon innerhalb von zwei Hundertstel und jeweils zwei Läufer davon exakt zeitgleich! Eine besondere Herausforderung für die Zielauswerter, die genauso wie alle Kampfrichter und Helfer äußerst engagiert zur Sache gingen und die Wettkämpfe erst möglich machten!

Als zweifacher Titelträger darf sich auch das Mannheimer Sprungtalent Devon Bender bezeichnen. Der Athlet der MTG Mannheim, der vor rund drei Wochen erstmals die 2m-Marke übersprungen ist, kam im Hochsprung zwar nicht ganz an diese Höhe heran, konnte sich aber dennoch knapp durchsetzen. Höhengleich siegte er mit 1,91m vor Ruven Renz (TV Eppingen). Titel Nummer zwei feierte er im Weitsprung mit 6,65m.

Im Kugelstoßen ließ der Steinbacher Nico Maier keinen Zweifel an seinen Titelambitionen. Mit 15,90m legte er fast 1,50m Abstand zwischen sich und die Kontrahenten.

Hervorragende Leistungen auf der Mannheimer Bahn zeigten auch die Sprinter der MJU20. Yannick Hornung (MTG Mannheim) war zweifellos der schnellste Sprinter des Tages. Sowohl über 60m (7,06s) als auch über 200m in 22,02s war er nicht zu schlagen. Titel Nummer drei folgte dann mit seinen Teamkollegen in der 4x200m Staffel. In einer Zeit von 1:31,49s brachten sie den Staffelstab sicher und am schnellsten ins Ziel.

Über die doppelte Hallenrunde gelang Constantin Preis vom TV 1834 Pforzheim eine klasse Zeit. Nach 49,67s stoppte für ihn für die Uhr. Ebenfalls Gold ging an Robert Warth (SCL Heel Baden-Baden), der gleich im ersten Versuch die Weitsprungkonkurrenz für sich entschied. 6,71m war seine Tagesbestweite.

Karlsruher Sprinterinnen in der WJU18 nicht zu schlagen

In der WJU18 waren die Karlsruher Sprinterinnen nicht zu stoppen. Frederike Kunz gewann mit 7,83s vor ihrer Vereinskollegin Carolin Kleyer (7,87s). Bronze ging an Olivia Tzasch vom TV Eppingen (7,92s), die sich zudem im Weitsprung den Titel sicherte. Über 200m ging die Goldmedaille an Franziska Heidt von der LG Region Karlsruhe in schnellen 25,82s. Das Sprinttriple komplettierte die LG Region Karlsruhe mit dem Sieg über die 4x200m Staffel.

Im Kugelstoßen führte an Leia Braunagel (SCL Heel Baden-Baden) mit 14,21m kein Weg vorbei. Sieberkämpferin Johanna Siebler musste sich mit 13,81m mit Rang zwei zufrieden geben.

Siebenkämpferin Kristin Tuxford mit drei Medaillen

Auch in der WJU20 gelang ein weiteres Sprintdouble. Tabea Müller (LG Offenburg) gewann sowohl über die 60m in 7,89s als auch über die 200m (25,57s). Über die 60m Hürden war Siebenkämpferin Kristin Tuxford (LG Region Karlsruhe) in 8,80s nicht zu schlagen. Ihren zweiten Badischen Meistertitel gewann Tuxford im Weitsprung mit 5,43m. Knapp geschlagen geben musste sie sich dagegen im Kugelstoßen. Mit 11,81m fehlten ihr zwölf Zentimeter zum Titel, der an Isabelle Sturm (LG Kurpfalz) ging.

Zu den Ergebnissen


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de