NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Dienstag 08. Dezember 2015  ::  10:03
ARGE BWBLV

Baden-Württembergische „Springer“ überzeugen beim Deutschen Talent-Mehrsprung-Cup 2015 in Hannover

Von:Pia Bissinger

Am 28./29. November fand der Deutsche Talent-Mehrsprung-Cup 2015 in Hannover statt. Dieser ist ein Sichtungswettkampf (Fünfer-Mehrfachsprung) für sprungtalentierte Schülerinnen und Schüler und wird dieses Jahr mit Unterstützung der "Freunde der Leichtathletik" und dem Dreisprung-Team des DLV zum vierten Mal durchgeführt. Startberechtigt sind alle interessierten Athletinnen und Athleten der Altersklassen U16 (Jg. 2000 & Jg. 2001) und U14 (Jg. 2002).

Das Mehrfachsprungteam der MTG Mannheim

Horizontalsprünge bilden einen wichtigen Bestandteil einer guten leichtathletischen Grundlagenausbildung und damit ein sinnvolles Trainingsmittel im Basistraining für den Sprung-, aber auch den Sprint- und Wurfbereich.  Das Nichtausschöpfen der Entwicklung von Sprungfähigkeiten, stellt eine nicht genutzte Ressource in der Ausbildung junger Athleten dar. Ziel des Talent-Mehrsprung-Cups ist daher die Integration von Horizontalsprüngen in das alltägliche Training.

Von der MTG Mannheim reisten gleich fünf Athletinnen und Athleten zum Wettbewerb: Dünja Alan, Jasmin Geiger, Lena Hahn, Maryam Möllers, Nicklas Sammet und Lind Vock. Gleich prima los ging es für Maryam Möllers, die bei den  Mädchen des Jahrgangs 2001 mit 16.27m ordentlich vorlegte. Jasmin Geiger bewies Nervenstärke, da es zuerst nicht so richtig klappen wollte. Doch im vierten und letzten Versuch passte schließlich alles und sie segelte auf 16.48m. Mit dieser Weite erzielte sie nicht nur eine persönliche neue Bestleistung, sondern wurde gleichzeitig mit dem Sieg belohnt. Maryam kam auf einen hervorragenden zweiten Platz. Patricia Nothacker vom LV Biet belegte mit 14,76m den sechsten Rang.

Auch die „2000er“ Mädchen starteten verhalten. Dünja Alan mit 15,19m, Lena Hahn mit 15,88m und Linda Vock mit 16,11m. Auch hier brachte der vierte Versuch die Wende und Linda gewann mit beachtlichen 16,50m die Silbermedaille. Lena kam mit 16,25m auf den vierten Rang und Dünja belegte mit 15,62m den achten Platz.

Bei den Jüngsten (Jahrgang 2002) belegte Hanna Zirkler (TSG Beilstein) mit 15,95m einen guten dritten Rang.

Nicklas Sammet (Jahrgang 2001) sprang gleich im ersten Versuch auf 18,84m und führte damit das Feld an. Im zweiten Versuch verbesserte er seine Leistung weiter auf 19,15m. An diese Weite kam kein Konkurrent mehr heran und so gewann er den Deutschen Talent-Mehrsprung-Cup 2015. Neim Nguemning vom VfL Waiblingen erzielte 18,83m und sicherte sich damit die Bronzemedaille.

Die drei Erstplatzierten eines Jahrgangs werden in den Mehrsprung-Cup-Kader aufgenommen und mit ihren Heimtrainern zu Lehrgangsmaßnahmen eingeladen. Dank der hervorragenden Ergebnisse haben sich gleich sechs Athletinnen und Athleten aus Baden-Württemberg für den Kader qualifiziert.

Zur Ergebnisliste


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de