NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Dienstag 04. August 2015  ::  14:12
BLVARGE BW

Starkes Abschneiden der BW-Athleten bei Jugend-DM in Jena

14x Gold, 13x Silber und 8x Bronze – das ist die hervorragende Bilanz der baden-württembergischen Athletinnen und Athleten bei den Deutschen Jugendmeisterschaften (U18 & U20) vergangenes Wochenende (31.07.- 02.08.2015) in Jena.

Nathaniel Seiler (TV Bühlertal)
Milo Skupin-Alfa (LG Offenburg)
Jana Reinert (SV Langensteinbach) & Pascal Kleyer (LG Region Karlsruhe)
Yemisi Ogunleye (MTG Mannheim)
Hannah Mergenthaler (MTG Mannheim)

Die beiden ersten Titel holten sich Nathaniel Seiler vom TV Bühlertal und Victoria Fichtel von der TG Schwenningen. Der Sechste der Jugend-EM, Nathaniel Seiler, war im 10.000 Meter Bahngehen nicht zu schlagen und ging nach 25 Runden in 43:34,74 Minuten als Sieger durchs Ziel. Im Dreisprung der weiblichen Jugend U18 eroberten gleich zwei BW-Athleten einen Podestplatz. Gold ging mit 12,27 Meter an Victoria Fichtel (TG Schwenningen). Die Silbermedaille erkämpfte sich Leonie Neumann von der LG Filder mit 12,19 Meter. Im Weitsprungwettbewerb der männlichen Jugend U20 holte sich Zehnkämpfer Manuel Eitel (SSV Ulm) mit gesprungenen 7,55 Meter in seinem dritten Versuch den Jugend-DM-Titel.

Ebenfalls mit Gold ausgezeichnet wurde der Offenburger Sprinter Milo Skupin-Alfa. Der WM-Teilnehmer konnte sich über die 100 Meter in 10,70 Sekunden gegen seine Konkurrenten durchsetzen. Emanuel Stubican vom TB Bad Cannstatt bewies sein Können nicht nur über die 100 Meter, die er in 10,79 Sekunden und somit dem dritten Platz beendete, sondern auch über die 200 Meter-Strecke. Über diese Distanz war er nicht zu schlagen und lief in 21,27 Sekunden als Erster über die Ziellinie.

Nikolai Christ von der SG Schorndorf konnte das 1500 Meter-Rennen der U18 für sich entscheiden und gewann in 4:12,57 Minuten. Dritter wurde im selben Wettbewerb Robert Baumann (LAV Stadtwerke Tübingen) mit einer Zeit von 4:13,19 Minuten.
Auch das 800 Meter-Rennen der männlichen sowie der weiblichen Jugend U18 lag fest in baden-württembergischer Hand. Bei den Jungs bestätigte Pascal Kleyer (LG Region Karlsruhe) seine Favoritenrolle und unterbot in 1:49,98 Minuten in einem Start-Ziel-Sieg das erste Mal die 1:50er Marke. Seine Trainingskollegin und ebenfalls U18-WM-Teilnehmerin Jana Reinert (SV Langensteinbach) gewann in 2:11,17 Minuten.

Weitere Goldmedaillen der weiblichen Jungen U18 holten sich Lisa Maihöfer (LG Staufen) im Weitsprung, sie erreichte im fünften Versuch 6,10 Meter. Yemisi Ogunleye von der MTG Mannheim überzeugte mit einer Weite von 17,31 Meter im Kugelstoßen.

Drei Goldmedaillen steuerte auch die weibliche Jugend U20 zur hervorragenden Bilanz bei. So gewann Isabella Marten (SV Stuttgarter Kickers) im Dreisprung mit 12,98 Meter. Mit neuer persönlicher Bestzeit von 53,78 Sekunden über die Stadionrunde erzielte Hannah Mergenthaler (MTG Mannheim) den obersten Podestplatz. Auch Laufwunder Alina Reh (TSV Erbach) gewann das 3000 Meter-Rennen souverän in 9:26,90 Minuten.
Mannschaftsgold ging an die Staffel des LAZ Salamander Kornwestheim-Ludwigsburg mit Josue Ndombasi, Michael Nager, Henrik Hannemann und Israel Ereme . Sie setzten sich in 41,14 Sekunden im 4x100 Meter-Finale klar gegen ihre Mitstreiter durch.

Auch einige Silbermedaillen gingen an das baden-württembergische Team.
Hindernisläufer Yannik Dudda (LG Kurpfalz) musste sich nach einem ärgerlichen Sturz beim letzten Hindernis mit Silber und einer Zeit von 6:08,86 Minuten zufrieden geben.
Über 110 Meter Hürden der U18 lief Raphael Thoma (LG Offenburg) zur Silbermedaille und blieb dabei in 13,98 Sekunden zum ersten Mal unter der 14 Sekunden-Marke. Ein weiterer Vize-Titel über die 110 Meter Hürden erreichte der U20 Athlet des LAZ Salamander Kornwestheim-Ludwigsburg, Henrik Hannemann, in einer Zeit von 13,67 Sekunden. Silber holte außerdem Markus Görger (LC Breisgau) in 8:34,80 Minuten über 3.000 Meter der U18. Er lag bis kurz vor dem Ziel noch in Führung, wurde jedoch noch auf der Ziellinie abgefangen. Diskuswerfer Niklas Kretschmer (LG Steinlach), verbesserte sich im letzten Durchgang um fast zwei Meter auf 53,61 Meter und wurde dafür mit dem zweiten Podestplatz belohnt. Auch Rebecca Zweigle (LG Neckar-Erms-Aich) machte in Jena mit einer Steigerung um über zwei Meter auf 49,78 Meter auf sich aufmerksam und wurde dafür mit Silber ausgezeichnet. Im Stabhochsprung der U18 musste sich Titelverteidigerin Tamara Schaßberger (LG Neckar-Enz) in diesem Jahr mit Silber begnügen. Der zweite Rang ging außerdem an Gianni Seeger (TSV Gomaringen) mit 7,08 Meter im Weitsprung der U18. Der U18-WM-Teilnehmer lag bis zum letzten Durchgang noch in Führung und wurde erst im letzten Versuch noch abgefangen. Marcel Cymcyk vom SSV Ulm 1846 holte sich mit 7,06 Meter knapp dahinter die Bronzemedaille.

Die beiden U20-Athleten des TuS Metzingen, Marian Spannowsky und Katharina Maisch, durften sich ebenfalls über Silber freuen. Marian Spannowsky brachte seinen Speer im dritten Versuch auf eine Weite von 64,99 Meter. Im letzten Versuch des Kugelstoßwettbewerbs sicherte sich Katharina Maisch mit 15,86 Meter die Medaille.

Weitere Silbermedaillen gewannen die U18-Athleten Valentin Schneide (TSV Rottweil) im Dreisprung mit einer Weite von 14,18 Meter sowie Siebenkämpferin Kristin Tuxford von der LG Region Karlsruhe. Sie bewies ihre Stärke im Speerwerfen und erreichte mit einer Weite von 47,86 Meter, neben einer neuen persönlichen Bestleistung, den Vizemeistertitel.
In den Sprungwettbewerben folgten vier Bronzemedaillen durch Dorina Baiker von der LG Staufen mit 3,90 Meter im Stabhochsprung, Anna Bühler (Unterländer LG) mit 6,15 Meter im Weitsprung sowie durch Weitspringer Marcel Cymcyk (SSV Ulm 1846) mit 7,06 Meter und Alexander Heidu (TG Nürtingen) mit 2,06 Meter im Hochsprung.
Weitere dritte Plätze gingen an die Läuferin Valerie Moser des Running Team Ortenau in 10:05,56 Minuten über 3.000 Meter sowie in 42,85 Sekunden über 4x100 Meter an das Quartett der LG Offenburg mit Maximilian Mandel, Milo Skupin-Alfa, Samuel Springmann und Raphael Thoma.

Zur Ergebnisliste


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de