NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Freitag 22. Mai 2015  ::  19:13
BLVARGE BW

Von Lörrach bis Wertheim: Leichtathleten aus Baden-Württemberg gehen auf Titeljagd

Anlässlich der Baden-Württembergischen Meisterschaften reisen am 30./31. Mai rund 600 Athletinnen und Athleten ins Waldseestadion nach Forst (Baden). Die Titelkämpfe der Männer und Frauen sowie der männlichen und weiblichen Jugend U20 stellen den bedeutendsten Wettbewerb im „Ländle“ dar. Damit ist der Ausgang der Wettbewerbe ein wichtiger Meilenstein für die weitere Saisonplanung. Neben der Jagd nach den Medaillen, geht es für einige Athleten auch darum die Qualifikationsnormen, zum Beispiel für die Deutschen Meisterschaften am 26./27. Juli in Nürnberg oder für die U20-Europameisterschaften in Eskilstuna/Schweden (16.-19. Juli), zu erreichen.

Maike Anstett (LG Region Karlsruhe) (Bild: Christian Hilgenhaus)

Hochkarätiges Starterfeld bei Hochsprungwettbewerben zu erwarten
Steffen Hertel, Landestrainer der ARGE baden-württembergischer Leichtathletik-Verbände und neuer Bundestrainer Hochsprung der Männer, wird mit einem Großteil des Landeskaders vor Ort sein. „Ich freue mich, dass die Trainer aus den umliegenden Bundesländern extra nach Forst kommen, damit wir ein starkes Feld auf die Beine stellen können. Es profitieren natürlich auch unsere Landeskaderathleten, wenn sie gegen starke Konkurrenten antreten.“ Unter anderem wird David Nopper (LAZ Salamender-Kornwestheim-Ludwigsburg) mit einer persönlichen Bestleistung (PB) von 2,21 Meter an den Start gehen. Mit von der Partie ist außerdem der derzeitige Erstplatzierte der Deutschen U20-Bestenliste, Simon Lange (WGL Schwäbisch-Hall). Erst vor wenigen Tagen gelang es ihm mit 2,12 Meter eine neue Bestmarke aufzustellen. Das Starterfeld komplettieren wird der außer Wertung startende Athlet des USC Mainz, Tomas Janda (PB: 2,03 Meter). Als Bundeskaderathlet hat er die Teilnahme an den U18-Weltmeisterschaften in Cali/Kolumbien fest im Blick!

Auch beim Hochsprung-Wettbewerb der WJU20 soll es hoch hinaus gehen. Es ist hier mit einem spannenden Dreikampf zwischen der 17-Jährigen Lisa Maihöfer (LG Staufen; PB: 1,82 Meter), Maike Anstett (LG Region Karlsruhe; PB: 1,81 Meter) und Anne Klebsch (TG Ötigheim; PB: 1,78 Meter) zu rechnen. Alle drei Springerinnen sind bereits hervorragend in die Saison gestartet, es wird sich zeigen, ob im direkten Vergleich noch weitere Höhenflüge möglich sind.

Baden-Württembergische Spitzenläufer setzen Schwerpunkt auf die Titelkämpfe
Die Baden-Württembergischen Meisterschaften wurden außerdem von den Verbands- und Landestrainern Lauf als einer der Schwerpunkt-Wettkämpfe für leistungsorientierte Läuferinnen und Läufer im Bundesland ausgewählt. Angekündigt haben sich über 1.500 Meter die derzeit Zweitplatzierte der Deutschen Bestenliste, Hanna Klein (SG Schorndorf; PB: 4:12,06 min) und ihr Vereinskollege Marcel Fehr (PB: 3:45,32 min). Außerdem werden die beiden starken Läufer Patrick Oehler (VfL Sindelfingen; PB: 1:47,93 min) und Christoph Kessler (LG Region Karlsruhe; PB: 1:49,03 min) über 800 Meter an den Start gehen.

International erfahrene Kugelstoßer setzen weiteres Highlight
Zur Sache geht es darüber hinaus beim Kugelstoßen der Männer. Die persönliche Bestweite von Tobias Dahm (VfL Sindelfingen) liegt bei 19,97 Meter. Bei den Hallen-Europameisterschaften in Prag erreichte er überraschend das Finale der besten Acht. Bodo Göder (SR Yburg Steinbach) erzielte bereits 18,77 Meter. Beim diesjährigen Winterwurf-Europacup in Leiria/Portugal belegte er einen guten sechsten Platz in der Altersklasse U23. Artur Hoppe (VfL Sindelfingen) will ebenfalls angreifen, sein weitester Stoß landete bisher bei 18,68 Metern.
Bei den Frauen ist Lena Urbaniak (LG Filstal; PB: 17,84 Meter) die absolute Topfavoritin. Im vergangenen Jahr erreichte sie in ihrem ersten EM-Finale den achten Rang.

Zur Teilnehmerliste

Zum Zeitplan


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de