NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Mittwoch 21. Januar 2015  ::  10:00
BLV

US-Boys Cantwell und Whiting auf der Jagd nach den 22 Metern beim INDOOR MEETING KARLSRUHE

Spektakulär wird das Kugelstoßen beim INDOOR MEETING am 31. Januar – auch wenn Freiluftweltmeister David Storl seinen Start in der Messe Karlsruhe verletzungsbedingt absagen musste.

Ryan Whiting (USA) (Bild: KEG)

Der Silbermedaillengewinner von London wird aber beim INDOOR MEETING in der Halle sein. Zum einen steht er für Autogrammjäger zur Verfügung, zum anderen will er sich nicht den Wettkampf seiner Kugelstoßkollegen entgehen lassen, denn hier ist die geballte Weltklasse am Start: Allen voran Christian Cantwell. Drei Weltmeistertitel in der Halle, ein WM-Titel im Freien und eine olympische Silbermedaille zieren den Trophäenschrank des 34-Jährigen US-Amerikaners, der bei einer Größe von 1,98 Meter über 135 Kilo auf die Waage und hinter die Kugel bringt, die er im Freien bislang auf 22,54 Meter wuchtete. Auch in der Halle hat der 1980 in Jefferson City geborene Cantwell mit einer Weite von 22,18 Metern schon die 22-Meter-Marke übertroffen, welche im heutigen Kugelstoßen das Maß aller Dinge ist.
 
Mitglied im 22-Meter-Club ist auch Ryan Whiting, der nach seinem zweiten Platz beim INDOOR MEETING im vergangenen Jahr nun in der Messe Karlsruhe den Sieg anstrebt. Der 28-Jährige hat seinen Landsmann Cantwell bei den letzten beiden Hallen-Weltmeisterschaften als Titelträger abgelöst. 2012 in Istanbul gewann der studierte Bauingenieur den Titel vor David Storl, den er auch zwei Jahre später bei der WM in Sopot auf den zweiten Platz verwies. Dazwischen stand eine Silbermedaille 2013 bei den Freiluft-Weltmeisterschaften in Moskau, wo Whiting David Storl den Vortritt lassen musste. Was dem Mann aus Arizona noch fehlt, ist eine olympische Medaille. Die will er sich 2016 in Rio holen. Mehr als gute Erinnerungen an den Belag des INDOOR MEETINGs hat Asmir Kolasinac. Der Serbe holte sich bei der Europameisterschaft 2013 in Göteborg die Goldmedaille. Nun möchte er sich in Karlsruhe gegen die starke US-Konkurrenz durchsetzen. Zu zutrauen ist es ihm allemal.
 
Tickets für das INDOOR MEETING sind in der Kategorie Eins bereits ausverkauft. In Kategorie Zwei gibt es aber noch genügend Karten. Anders als in der Europahalle sind diese nicht in den Randzonen der Kurve sondern an den Stirnseiten der Arena platziert. In der Europahalle drängten sich hier die Fans im schmalen Umlauf, um besonders bei den Sprints, die Athleten auf sich zustürmen zu sehen. Nun sind hier steile Tribünen mit allerbester Sicht auf das Geschehen. So ist die Sprint-Ziellinie unmittelbar vor der „Südtribüne“, der Block M ist besonders für die geeignet, die den Stabhochsprung mit Weltmeister Raphael Holzdeppe sowie Olympiasieger und Weltrekordler Renaud Lavillenie verfolgen wollen. Tickets für das INDOOR MEETING KARLSRUHE gibt es unter anderem bei der Touristinformation Karlsruhe (Telefon 0721 25000) sowie online unter www.ticketmaster.de. Die Tickets kosten in der Kategorie Zwei 25,50 Euro und ermäßigt in der Kategorie Zwei 18,50 Euro.
Leichtathletik-Fans profitieren von der Kooperation der Deutschen Meisterschaften und des INDOOR MEETINGs KARLSRUHE. Beim Kauf von einem Ticket für das INDOOR MEETING KARLSRUHE gibt es 10 Prozent Rabatt für den Kauf eines Tickets zu den Deutschen Meisterschaften am 21. und 22. Februar. Weitere Informationen zum INDOOR MEETING KARLSRUHE und zum Ticketkauf gibt es im Internet unter www.meeting-karlsruhe.de.


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de