NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Donnerstag 17. Juli 2014  ::  09:16
BLV

Medaillenregen bei Senioren-DM in Erfurt

4x100m-Staffel der LAG Oberen Murg mit Klaus-Dieter Lange, Diethart Reichardt, Jürgen Radke und Dieter Bartzsch (M70)

Starke Leistungen zeigten die badischen Senioren bei den Deutschen Meisterschaften vom 11.-13.07. in Erfurt. Mit 15 Gold-, 15 Silber- und 18 Bronzemedaillen gab es einen wahren Medaillenregen  für die BLV-Athleten.

Doppelsiege für Thomas Keßler und Bettina Schardt
In der Altersklasse M40 sicherte sich Thomas Keßler (TSV 05 Rot) gleich zweifach den Titel.  In 11,52sec über 100m und in 23,84sec über 200m gelang ihm der Doppelerfolg.
Gleich zweimal durfte die Werferin Bettina Schardt (MTG Manheim) triumphieren. Sie verwies ihre W40-Konkurrentinnen sowohl im Diskus mit 45,99m als auch im Hammerwurf mit 42,37 deutlich in ihre Schranken.

Über den Deutschen Meistertitel konnten außerdem Ansgar Seibel (LC Rothaus) mit 12,54m im Dreisprung und Jens Kresalek (PTSV Konstanz) mit 57,34m im Speerwurf jubeln (beide M40). In der Altersklasse M50 überzeugte Thomas Straub (StTV Singen) mit gesprungenen 6,14m im Weitsprung. Über die Stadionrunde ließ Oswald Renz (TSV 05 Rot) in 2:10,76min seine Konkurrenten hinter sich. Die 1500m bewältigte der Athlet in 4:43,79min und belegte damit den dritten Rang. Auch die 4x100m-Staffel der LAG Oberen Murg, mit Klaus-Dieter Lange, Diethart Reichardt, Jürgen Radke und Dieter Bartzsch, brachte den Stab als Erster über die Ziellinie (M70). Der Startläufer überzeugte zudem mit zwei dritten Plätzen über 100m (14,37sec) und über 200m (30,20sec). Einen weiteren Titel  brachte Roland Heiler mit ins Murgtal. Er übertrumpfte mit  40,34m seine Kontrahenten im Diskus (M75). Außerdem gingen eine goldene und eine silberne Medaille durch Felix Mohr (M70) an die LG Radolfzell. Er verdeutlichte seine Stärke mit 13,62m im Kugelstoßen und 45,11m im Diskus.

Simone Schwab dreifach auf dem „Treppchen“
In der Altersklasse W35 sprintete Simone Schwab von der LAZ Mosbach/Elztal in 13,16sec über 100m ins Ziel. Über 200m verpasste sie knapp um eine Hundertstel den zweiten Rang (27,38sec). Im Weitsprung sorgte ein badischer Doppelsieg für Euphorie. Simone Schwab gewann mit 5,24m vor Christine Müller (SG Walldorf/Astoria) mit 5,05m. Die übersprungenen 2,60m bedeuteten für Natascha Wolf (DJK Villingen) im Stabhochsprung den Sieg. Im Diskuswurf sicherte sich die Athletin mit 33,01m den Bronzerang. Mit 43,61m im Hammerwurf bescherte Gabriele Engelhardt der LC Rothaus den Titel (W45).

Dreifach abgeräumt hat Claudia Vollert (W60). Mit einem Wurf über 25,61m im Diskus sicherte sie sich den Titel. Im Kugelstoßen (9,72m) und Hammerwurf (29,89m) durfte sich die Athletin der LG Radolfzell über Edelmetall freuen.

Zahlreiche Doppelerfolge für BLV-Athleten
Ein Doppelerfolg gelang zudem Eva Polito (LG Hohenfels). Sowohl mit dem zweiten Platz über 800m (2:22,90min) als auch mit Rang drei über 1500m (4:57,37min) war sie siegreich (W35). Ihre Vereinskameradin Tanja Lang musste sich über 1500m in 5:01,68min lediglich der neuen Deutschen Meisterin geschlagen geben (W40). In der Altersklasse W50 wurden Andrea Pottiez (TV Eppingen) mit 1,43m im Hochsprung und Luzia Burgbacher (LT Furtwangen) mit 38,82m im Hammerwurf jeweils Deutsche Vizemeisterinnen. Ebenfalls zweifach erfolgreich war Helga Ulrich (DJK Käfertal-Waldhof). Die halbe Stadionrunde beendete die Athletin am Ende mit Platz zwei (30,61sec). Auf 100m bedeuteten 14,44sec den dritten Rang. Ganz ähnlich erging es Jutta Aufderheide von der TV Villingen. Über 300m Hürden sprintete sie in 57,95sec auf den zweiten Podestplatz. Die 80m Hürden bewältigte die Schwarzwälderin in 15,30sec und belegte damit den dritten Rang.

Bei den Männern der Altersklasse M35 verpasste Simon Schwab (LV Ettenheim) mit 12,84m nur knapp den Titel im Dreisprung. Der zweite Platz ging zudem an Dr. Björn Wind (TuS Lörrach-Stetten) mit 5,97m im Weitsprung (M40) und Wolfgang Scheffler (LC Rothaus) mit übersprungenen 1,75m im Hochsprung (M45). Auf Platz zwei und drei reihten sich Helmut Gleichauf (TSV Neudorf) mit 5,99m und Torsten Fenske (TSG Rohrbach) mit 5,92m im Weitsprung (M45) ein. Zweimal jubeln durfte auch Kai-Steffen Frank (LG Salemetal). In der Altersklasse M50 lief er in 67,21sec über 400m Hürden (2. Platz) und in 2:10,01min über 800m (3. Platz) über die Ziellinie. Für Rolf Heinzmann von der SG Walldorf Astoria 1902 bedeuteten 46,60m im Diskus der M50 genauso den Deutschen Vizemeistertitel, wie für Helmut Rebholz (LAG Obere Murg) mit 1,37m im Hochsprung (M70). Der Murgtäler sicherte sich außerdem noch den dritten Rang im Speerwurf (35,66m)

Die Bronzemedaille ging zudem an Dr. Ellen Weller (MTG Mannheim). In der Altersklasse W45 landete ihre Kugel am Ende bei 11,90m. Die LG Hohenfels überzeugte weiter mit den beiden dritten Rängen von Ghislaine Schmidt über 1500m (5:20,38min) und  Heidi Sengül über 5000m (20:05,08min) (beide W50). Die Läuferin Elisabeth Henn (SC 88 Bruchhausen) freute sich gleich zweimal über Edelmetall.  Über 800m lief die Athletin in 2:46,72min und über 1500m in 5:36,50min ins Ziel (W55). Kopej Tokpetova (TSV Wiesental) zeigte in  6:04,53min über 1500m der Frauen W60 ein starkes Rennen und belegte letztendlich Platz drei.


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de