NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Mittwoch 23. Juli 2014  ::  11:29
BLV

Gemeinderat stärkt den Leichtathletikstandort Karlsruhe

Deutsche Meisterschaften der Leichtathletik 2015 finden in der Messehalle statt

Teamarbeit und Zeitdruck haben dem Karlsruher Gemeinderat offensichtlich imponiert – anders ist die richtungsweisende Entscheidung der gestrigen (letzten) Sitzung in alter Zusammensetzung kaum zu werten. 1,5 Mio. € werden bereitgestellt, um die von der überraschenden Schließung der Europahalle betroffenen Veranstaltungen in der dm-Arena bzw. Halle 2 durchzuführen.

Karlsruhes Volksvertreter haben Mut bewiesen und ein eindeutiges Votum für den Erhalt Karlsruhes als Event- und Sportstandort abgegeben. Für die Leichtathletik bedeutet diese Entscheidung mehr als nur den Erhalt des INDOOR MEETINGS und die Durchführung der Deutschen Meisterschaften 2015. Es bietet sich eine einmalige Chance, Hallenmeisterschaften in Süddeutschland zu etablieren, weil mit der Mittelfreigabe durch den Gemeinderat neue Optionen frei werden. Im Herbst wird entschieden, wie es mit der Europahalle weiter geht, aus den Beiträgen der Fraktionsvertreter war herauszuhören, dass man sich mit einer stärkeren sportorientierten Ausrichtung durchaus anfreunden könnte. Ein bisschen mehr Spitzensport in der dm-Arena soll dadurch ermöglicht werden, dass die seit vielen Jahren geforderte Tribünenanlage gekauft werden kann. Die Messehalle 2 wird im Frühjahr 2015 zur Leichtathletikhalle, die 6-Bahnen-Anlage aus Göteborg kann gekauft werden – Leichtathletikherz, was willst du mehr!

Die Schließung der Europahalle aufgrund von Brandschutzmängeln hat somit ein Gutes für den Sport, dabei kann die Leichtathletik eine große Rolle spielen. Denn der Gemeinderat erteilte neben der Bewilligung der erforderlichen Mittel für die Verlagerung auch den Auftrag, eine Konzeption für eine zukunftsfähige Europahalle zu entwickeln. Sollte die gewünschte sportliche Ausrichtung eine Alternative zur bisherigen Nutzung werden, kann die Leichtathletik davon profitieren. Bereits 2014 hatte der BLV bei den Hallenmeisterschaften neue Standards in der Präsentationstechnik genutzt, die generalüberholte Rundbahn ist weiterhin Garant für Rekorde. Mit dem DLV wurde bereits darüber verhandelt, die Deutschen Jugendmeisterschaften 2016 nach Karlsruhe zu holen, die Süddeutschen Meisterschaften könnten ebenfalls dauerhaft einen Platz im Leichtathletik-Kalender der Fächerstadt finden.

Der Badische Leichtathletik-Verband reagierte mit großer Zufriedenheit auf die gestrige Entscheidung des Karlsruher Gemeinderats, der die Durchführung der Süddeutschen Hallenmeisterschaften gesichert hat und Optionen für weitere Meisterschaften offen lässt. „Mein Dank geht an die Mitglieder des Gemeinderats, aber auch an die Verantwortlichen in der Stadt, die in sehr kurzer Zeit eine Entscheidung für den Spitzensport in Karlsruhe getroffen hat“, drückte BLV Präsident Philipp Krämer  seine Zufriedenheit mit der Förderzusage aus. Beim DLV-Verbandstag in Ulm wird er die Bewerbung für die Deutschen Jugendmeisterschaften 2016 ins Gespräch bringen. (rs)


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de