NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Dienstag 24. Juni 2014  ::  16:00
BLV

BLV-Athletinnen und Athleten haben großen Anteil am Gewinn der Team-Europameisterschaft

Es waren zwei „Werbetage“ für die Leichtathletik insgesamt und nicht zuletzt auch für die Badische Leichtathletik, da die BLV-Athletinnen und Athleten mit Klasseleistungen sehr deutlich zum Sieg beigetragen haben.
Von den insgesamt 331 Punkten, die das deutsche Team in den Einzeldisziplinen errang, steuerten Shanice Craft (MTG), Malaika Mihambo (LG Kurpfalz), Verena Sailer (MTG), Matthias Bühler (LG Offenburg) und Andreas Hofmann (MTG) allein 54 Punkte bei. Weitere 7 Punkte lieferten Verena Sailer und Yasmin Kwadwo (MTG) in der 4x100 m Staffel, die durch einen verpatzten Wechsel von Position drei auf vier sogar noch mehr Punkte liegen lassen musste.

Es waren Klasseleistungen, die unsere Athletinnen und Athleten für Deutschland erzielt haben, aus denen ganz sicher die 6,90 m von Malaika Mihambo (gleich zweimal in einer großartigen Serie gesprungen) und die 86,13 m von Andy Hofmann im Speerwerfen. Mit ihrer Weitsprungweite von Braunschweig führt Malaika Mihambo derzeit die europäische Bestenliste an, während sich Andy Hofmann mit seinem sensationellen Wurf auf Platz vier der Welt vorgeworfen hat. Beide lieferten damit volle Punktzahl für das deutsche Team!

Eine Weltklasseleistung zeigte auch Shanice Craft. Gleich zum Auftakt des Team-Wettkampfes warf sie 65,01 m und trug damit wichtige 11 Punkte für die Mannschaftswertung bei. Die Leistung ist umso höher einzuschätzen, da sie erst kurzfristig für diesen Wettkampf nachnominiert wurde. Verlass war einmal mehr – bei sehr schwierigen Witterungsbedingungen – auf Verena Sailer, die mit 11,45 sec. auf Platz drei einlief und weitere 10 Punkte für das Team erlief und als Schlussläuferin an den 7 Staffelpunkten beteiligt war, wie auch Yasmin Kwadwo als Startläuferin.

Schließlich lieferte auch Matthias Bühler in einem sehr starken 110 m-Hürden-Feld ein gutes Rennen und sicherte mit 13,67 sec. und Platz weitere neun Punkte für das – letztlich siegreiche - DLV-Team.

Damit brachte der erste große Höhepunkt der Saison gleich den Europameistertitel für sechs badische Athletinnen und Athleten!

Ein Landesverbands-Vergleich der bei der Team-EM startenden Landesverbände zeigt, dass der BLV (54 Punkte) zu den drei stärksten Verbänden zählte und gemeinsam mit Sachsen (56) und Württemberg (55) 155 der 332 Siegpunkte, damit also fast die Hälfte, in den Einzeldisziplinen zum Gesamtsieg beigetragen hat! Athletinnen und Athleten aus 13 von insgesamt 20 Landesverbänden stellten das DLV-Team. Wertet man die Punkte nach Bundesländern aus, so nimmt Baden-Württemberg mit 109 Punkten die deutliche Spitzenposition vor Nordrhein-Westfalen (57) und Sachsen (56) ein.

Natürlich können Zahlen nicht alles erklären, aber sie können motivieren und auch aufzeigen, dass die badische und baden-württembergische Leichtathletik – ARGE BWLV - auf einem erfolgreichen Weg ist und dem „Spitzensportland Baden-Württemberg“ alle Ehren macht.

Hierfür gilt es Dank zu sagen – natürlich an erster Stelle an die Athletinnen und Athleten, aber auch an unsere Trainer und Betreuer, die einen engagierten und großartigen Job machen. Auch die – über Jahre aufgebauten – Strukturen in den Verbänden und der ARGE BWLV tragen wesentlich dazu bei.

Philipp Krämer
BLV-Präsident


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de