NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Freitag 04. April 2014  ::  13:32
BLV

Medaillenregen für badische Athleten bei Senioren-WM

Claudia Vollert nach ihrem Wettkampf
Ellen Weller bei der Wettkampfvorbereitung

Mit sechs Mal Gold, sieben Mal Silber und sechs Bronzemedaillen sind die badischen Teilnehmer von der Senioren-WM 2014 in Budapest (25.-30. März) zurückgekehrt. Insgesamt 30 badische Athleten waren vom DLV in das 517 Athleten starke DLV-Team für die WM berufen worden.
Erfolgreichste Athletin aus badischer Sicht war Elfriede Hodapp (LG Ortenau Nord). Vier Starts, vier Medaillen hieß es am Ende für die 78-Jährige Langstrecklerin. Über 1500m, 3000m und 8km Cross konnte sie sich sogar über den Weltmeistertitel freuen, Silber gab es zudem über 800m.

Mit Gold dekoriert reiste ebenfalls die älteste badische Starterin aus Ungarn zurück nach Mannheim. Über 800m konnte in der Altersklasse F85 keine andere Athletin mit der 87-jährigen Ruth Angelis (PSG Mannheim) mithalten. Ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk machte sich Lidia Zentner (Gazelle Pforzheim). In 11:33,77 Minuten sicherte sich die Nordbadenerin souverän die Goldmedaille über 3000m bei den Frauen 60. Weitere Erfolge über die Langstrecken durften Peter Lessing (LG Ortenau Nord, M70) mit Gold im Halbmarathon und Bronze über 8km Cross sowie Elisabeth Henn (SC 88 Bruchhausen) feiern. Henn (Frauen 55) gewann mit hervorragenden Zeiten sowohl über 800m als auch über 1500m Bronze.

Auch Geherin Gisela Theunissen (TB Gaggenau, Frauen 70) hatte Grund zum Jubeln. Sie kam nach 3000m Bahngehen und auch nach den 10km Gehen auf der Straße jeweils als Zweite ins Ziel. Ebenfalls Silber gewann Erika Krüger vom TSV Reichenbach in der Altersklasse F 75. Nach gut 2:34 Stunden kam die passionierte Läuferin ins Ziel. Ebenfalls im Halbmarathon durfte sich Maria Brigitte Nittel (SV Kirchzarten) über die Bronzemedaille in der Altersklasse F 65 freuen. Sie lief die 21km in 1:53:13,20 Stunden.

Thomas Straub verpasst Gold im Weitsprung nur knapp, Bronze für Pottiez im Hochsprung

Doch nicht nur die Läufer waren auf internationaler Ebene für Medaillen gut, sondern auch die badischen Werfer und Springer. Über Bronze freute sich mit übersprungenen 1,45m im Hochsprung BLV-Fachwartin für Seniorensport, Andrea Pottiez (TV Eppingen), in der AK F 50. Nur um sieben Zentimeter an der Goldmedaille vorbeigesprungen ist Weitspringer Thomas Straub in der M50 mit seinem Satz auf 6,31m. Silber gab es am Ende für den Mann vom Stadt TV Singen.

Über gleich zwei Silbermedaillen durfte sich Bettina Schardt (MTG Mannheim) bei den Frauen 40 freuen. Sowohl im Hammerwurf (43,20m) als auch im Diskus (42,37m) zeigte sie hervorragende Leistungen. Bronze im Speerwurf gewann zudem Claudia Vollert von der LG Radolfzell mit 25,68m. Hervorragende unterwegs waren auch die deutschen 4x200m Staffeln mit badischen Sprintern. In einem starken Feld verpassten sie mit Rang 4 nur ganz knapp die Medaillenränge.

Hinweis an die badischen WM-Teilnehmer:
Die Teilnehmer werden gebeten, Ergänzungen zu den im Bericht genannten Medaillengewinnern bitte umgehend an BLV-Fachwartin für Seniorensport Andrea Pottiez (andreapottiez@web.de) zu melden. Insbesondere handelt es sich dabei um die Mannschaftsergebnisse der Geher und der Langstreckler, da diese in der Ergebnisliste nicht aufgeführt sind. Vielen Dank!


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de