NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Montag 09. Dezember 2013  ::  22:35
BLV
Was geht?

Gehsport in Baden

Unsere zwei Meister beim Training in Baden-Baden Dohmann / Seiler
Gehen stilistisch vorbildlich!

Was ist Gehen?
Gehen ist die Fortbewegung in Schritten, die so ausgeführt werden, dass immer ununterbrochen Kontakt mit dem Boden gewährleistet ist (so die amtliche Definition). Durch viele Jahrzehnte haben viele Menschen Stolz und Freude daran gefunden, die Kraft, das Tempo und die Technik zu finden, die für ein schnelles, sportliches Gehen  notwendig sind.

Seit wann gibt es Gehsport?
Das sportliche Gehen gibt es in Deutschland bereits über 100 Jahre. Es hat sich aus dem Marschieren entwickelt. Starke Impulse bekam es auch durch die damaligen Briefträgermärsche. So war es verständlich, dass viele Postler unter den besten deutschen Gehern waren. Doch längst ist das Gehen ein Sport für alle Berufs- und Altersgruppen.

Olympische Disziplin und Olympia-Erfolge
Bereits bei den 3. Olympischen Spielen 1904 in Athen wurde der Berliner Hermann Müller im 3000m Bahngehen zweiter und gewann somit die 1. Deutsche Olympia-Medaille für den Gehsport. Gold gewann 1972 in München Bernd Kannenberg im 50km Straßengehen. Als erfolgreiche badische Geher zeichneten sich im nationalen und internationalen Wettbewerb neben Alfons Schwarz besonders Robert Ihly aus. Robert Ihly war dreimal Olympiateilnehmer und bei den Weltmeisterschaften 1999 in Sevilla belegte er im 50km Straßengehen den 5. Platz.

Das sportliche Gehen ist eine schöne Disziplin. Doch wegen des eigenwilligen Bewegungsablaufes, der durch die Technik verlangt wird, werden die Geher oft belächelt.
ZU UNRECHT!
Denn das Gehen ist ein anspruchsvoller Wettbewerb. Kondition und Technik sind erforderlich, wenn man die teils sehr langen Strecken erfolgreich meistern will. Doch leider gibt es in unserem Raum wenig oder besser gesagt, nicht ausreichend Startmöglichkeiten für unsere Geher. Unsere Geher müssen, um an größeren Wettkämpfen teilzunehmen, oft weite Anreisen in Kauf nehmen, die nicht immer für jeden Sportler bzw. Verein zu finanzieren sind.
Das wollen wir seit einiger Zeit in Baden ändern und arbeiten verstärkt an Lösungen.

Nach der damaligen „Bär-Geherhochburg, Önsbach, der mehrfachen Seniorenweltmeisterin Waltraud Sailer und des mehrfachen Olympiateilnehmers Robert Ihly sah es für den Gehsport in Baden hinsichtlich nachkommender Athleten auf weitere Sicht nicht gerade erfolgsversprechend aus. Umso erfreulicher ist zu berichten, dass sich durch Zusammenarbeit und Bildung einiger Trainingsgruppen in den Vereinen TV Bühlertal, Heel-SC-Baden-Baden und nicht zuletzt Biberach, der Gehsport im Nachwuchsbereich im starken Aufwind befindet. So können wir im BLV mit unseren Trainern U. Sander, W. Schmieder und R. Ihly über die bereits erzielten Erfolge stolz sein. Die größten Erfolge in diesem Jahr erzielten Karl Dohmann und Nathaniel Seiler. Karl Dohmann wurde deutscher Meister im 50km Straßengehen und Nathaniel Seiler wurde deutscher Jugendmeister über 10km.

Von Karl Dohmann ist zu erwarten, dass er im kommenden Jahr die Norm für die Europameisterschaften, die in Zürich stattfinden, erzielt. Sein Trainer, Robert Ihly, ist jedenfalls zuversichtlich. Nathaniel Seiler wird auf seinen bereits gezeigten Leistungen aufbauen und durch gezieltes, fleißiges Training bestimmt internationalen Anschluss in seiner Klasse finden.
Durch Stützpunkt-Trainingsarbeiten in Baden-Baden, Lahr und Bühlertal sowie der Sportschule Steinbach sind wir auf einem leistungsorientierten Weg und unsere Trainer haben inzwischen mit dem zahlen- und leistungsmäßig ansteigendem Gehernachwuchs große Freude. So nahmen am vergangenen Samstag beim ersten Stützpunkttraining in Baden-Baden 22 zumeist Nachwuchsgeher/innen teil.
Besonders hervorzuheben ist, dass unsere Spitzenathleten gleichzeitig mit dem Nachwuchs trainieren.

Fachwart für Gehsport
Helmut Munz


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de