NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Sonntag 24. November 2013  ::  20:02
BLV

Waldlaufmeisterschaften 2013

Finale der Baden-Württembergischen Meisterschaften in Walldorf

An altem Ort aber mit neuem Rennkurs fanden dieses Wochenende in Walldorf auf der traditionsreichen Crossstrecke die Baden-Württembergischen Waldlaufmeisterschaften statt. Dreh und Angelpunkt war der Waldspielplatz. Von hier verlief ein flacher Rundkurs über feste Waldwege.

Die zeitweilig gähnende Leere im Start- und Zielbereich spiegelte erfreulicherweise nicht die aus vergangenen Jahren bekannte Beteiligung an den Wettkämpfen wieder. In diesem Jahr gab es wieder vermehrten Zulauf von Athleten. Zudem fand sich eine große Zahl von badischen Läufern sowohl bei den Senioren als auch dieses mal in den jüngeren Altersklassen in den Medaillenrängen wieder.

Sehr überzeugend gestaltete insbesondere Melina Tränkle (LG Region Karlsruhe) ihr Rennen über die 4.950 m der Frauen. Selbst in der harten Schlussphase eines Rennens immer ein Lächeln im Gesicht schaute sie sich das Tun im Frauenfeld einige hundert Meter an, bevor ihr das Tempo zu langsam wurde und dem Feld davon zog. Bis ins Ziel war ihr Vorsprung dann auch auf 35 sek auf die Zweitplatzierte Hannah Arndt (LV Pliezhausen 2012) angewachsen und der Titel in 15:50 min verteidigt. Als dritte reihte sich Almuth Grüber (TV 1883 Schriesheim; 16:45 min) in die Medaillenränge ein.

Die zahlenmäßig im Frauenlauf gut vertretenen Schriesheimer setzten das Medaillensammeln in der W30 fort, wo sich Julia Wagner in 16:32 min das Gold holte. Und auch der Titel in der W35 ging mit Nadine Bucci in 17:33 min an den Verein an der Bergstraße.

Weitere Medaillen in der W30 hinter Julia sicherten sich Andrea Ebert (SV Waldkirch; 19:55min) und Regina Peitz (TV 1893 Rheinau; 20:07min). Zudem erlief Brigitte Schierloh (TSG Wiesloch; 21:05min) Bronze in der W35. In den jüngeren Klassen der Juniorinnen platzierten sich die beiden Zwillinge Müller vom TS Ottersdorf auf dem Podium. Felizitas gewann in 16:51min Silber, die Schwester Ester dahinter in 17:25min Bronze. Gold in der Mannschaftswertung erkämpften sich schlussendlich die Schriesheimer Frauen, der TS Ottersdorf schaffte es auf den Bronze Rang.

Gut sah es auch bei den Junioren und der MJ U20 über die gleiche Distanz aus. Die Podiumsplätze der Junioren gingen ausnahmslos an Baden über. Gold holte Omar Tareq (TuS Lörrach Stetten; 14:07min), dahinter nahmen die beiden Vereinskameraden von der MTG Mannheim Frederic Giloy (14:18min) und Hakim Hassanzadeh (14:47min) Aufstellung. Silber und Bronze in der MJ U20 erkämpften hingegen Felix Wammetsberger (LG Region Karlsruhe) in 14:21min und Marc Trometer (TV 1883 Schriesheim) in 14:39min.

Kiloweise trugen unsere Senioren das Edelmetall zusammen, die mit der M30 bis M45 auch den ersten Start des Tages einläuteten. Über die 5.650m lief hier Armin Bodirsky (TSV 05 Rot) in der M40 in 19:42min zum Titel. Silber ergatterte Salvatore Corriere (LG Offenburg; 19:51min), zeitgleich mit ihm Frank Mörschel (SG Walldorf Astoria 1902) Bronze. Zwei Silber sicherte die LG Ortenau Nord in der M30 mit Patrick Grüger (22:01min) und in der M35 durch Wilhelm Haan (20:59min). Hinter Wilhelm füllte Matthias Leyk (SG Nußloch; 22:10min) die Plätze auf dem Podium auf.

Zur Vizemeisterschaft reichte es für Hanspeter Scherr (TuS Lörrach Stetten; 19:32min) in der M45. Matthias Helmling (SG Walldorf Astoria 1902; 20:15min) verteidigte in dieser äußerst gut besetzten Altersklasse noch den dritten Rang. Mit der Mannschaft sicherte sich die LG Ortenau Nord die Meisterschaft in der M30/35. Darüber in der M40/45 Wertung gingen Silber und Bronze an die SG Walldorf Astoria 1902 vor dem TSV 05 Rot.

Ähnliche Medaillenzahl gab es im nächsten Lauf der Senioren M50 bis M70. An der Spitze lief hier Steffen Weiße (LV Biet), der sich nach 15:50min auch den Titel in der M50 gesichert hatte. Bernd Mürb (TV Rheinau; 15:54min) wurde knapp dahinter zweiter, Joachim Becht (LT Furtwangen; 16:12min) erhielt den Umhänger in Bronze.

Der komplette Medaillensatz ging auch in der M70 wieder an den BLV. Altmeister Peter Lessing von der LG Ortenau Nord verteidigte hier in 18:58min seinen Titel, Manfred Assang (TV 1893 Rheinau; 20:43min) und Werner Broß (TV Sinsheim 1861; 21:11min) belegte Rang zwei und drei. Über Edelmetall in Bronze in der M55 durfte sich Manfred König (LG Ortenau Nord; 17:12min) freuen. Klaus Overzier (LC 80 Pforzeim; 17:48min) und Dieter Wendland (Mitternachtsläufer Bischweier; 17:53min) schlossen sich mit Silber und Bronze in der M60 der Gruppe der Medaillensammler an.

In der Mannschaftswertung war nur noch wenig Optimierungspotential. In der M50/55 nahm die LG Ortenau Nord, der TSV 05 Rot und die DJK Käfertal Waldhof in dieser Reihenfolge Gold bis Bronze Empfang. Silber und Bronze in der M60+ ergatterten die Mitternachtsläufer Bischweier und der TV 1893 Rheinau.

Auf den zwei Runden der Seniorinnen über 3300m führte zunächst Marion Hebding (TV 1893 Rheinau; 12:00min) das Feld an, die jedoch auf der zweiten Runde mit Kreislaufproblemen zu kämpfen hatte und mit nur einer Sekunde Rückstand noch das Gold in der W45 aus den Händen geben musste. Vereinskameradin Angela Hochlenert schaffte dahinter in 12:10min noch den Sprung auf den Bronzerang. Schnellste in diesem Lauf war am Ende Birgit Bodirsky (TSV 05 Rot; 11:49min), die den Titel in der W35 sicherte. Platz zwei und drei der W35 komplettierten Meike Ohlhäuser (SG Nußloch; 11:57min) und Andrea Pascher (TSG 1862 Weinheim; 11:58min).

Weiter ging die Erfolgssträhne in der W50, wo Barbara Schmelzle (TB Emmendingen; 12:35min) den nächsten Titel erkämpfte und Sabine Keller (13:24min) vom gleichen Verein Bronze. Wieder der komplette Medaillensatz ging in der W55 mit Elisabeth (SC 88 Bruchhausen; 12:59min), Gisela Zinser (TSV 05 Rot; 14:21min) und Gabriele Keinert (DJK Käfertal-Waldhof; 15:12min) nach Baden. Gold holte zudem Brigitte Nittel (SV Kirchzarten; 15:02min) in der W65, Silber Elfriede Hodapp (LG Ortenau Nord; 16:42min) in der W70.

Wenig Lücken hatte auch dieses Mannschaftsergebnis. In der W40/45 Gold für den TV 1893 Rheinau, Silber für den TSV 05 Rot und Bronze für den SG Nußloch, zudem in der W50+ Gold für den TB Emmendingen und Bronze für den TSV 05 Rot können sich sehen lassen.

Auch beim Nachwuchs gab es einiges an Edelmetall zu verzeichnen. Bei den jüngsten Schülern der M14 setzte sich Pauls Weindl (MTG Mannheim; 8:59min) über 2600m mit dem Titelgewinn in Szene. Ludovic Haas (TV Biberach; 9:03min) lief hier auf Rang drei. Den Umhänger in Gold in der M15 holte sich Yannik Dudda (LG Kurpfalz; 8:35min), Silber der Mannheimer Steffen Ulmrich in 8:39min. Mit der Mannschaft belegte hier die LG Kurpfalz den Goldrang, dahinter folgte die MTG Mannheim auf Silber.

Bei den Schülerinnen W14 führte Linda Geißler (TSG 1862 Weinheim; 7:53min) das Feld an und sicherte den Titel. Ihre ältere Schwester Jara holte dagegen in der WJ U20 Bronze.

Nicht zuletzt gab es noch einige andere Mannschaftserfolge zu verzeichnen. In der WJ U20 konnte die MTG Mannheim zu Gold laufen. Die TSG 1862 Weinheim holte in der MJ U18 Silber, die LG Region Karlsruhe Bronze. Zudem schaffte es der TV 1883 Schriesheim über die längste Strecke des Tages, den 10.100m der Männer, auf den Bronze Rang.


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de