NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Sonntag 06. Oktober 2013  ::  18:24
BLV

Baden-Württembergische Halbmarathonmeisterschaften

Bruchhausen (28.09.) - In Bruchhausen fanden die Baden-Württembergischen Halbmarathonmeisterschaften in diesem Jahr auf heimischen Boden statt. Ein zuschauerfreundlicher Kurs von insgesamt vier Runden stand den Läuferinnen und Läufern bevor, um die insgesamt 21 Kilometer zu bewältigen.

Start zum Halbmarathon: In der Mitte U23-Sieger Omar Tareq (715), rechts M35-Sieger Luca Bongiovanni (737), die beiden schnellsten Badener.
Foto: Frank Wetzel

Trotz der kleinen Runden klafften auf Grund der Teilnehmerzahl teils größere Lücken zwischen den Läufern auf der Strecke, die es mit Geduld zu überbrücken galt.
Schnellster Läufer des Tages war Holger Freudenberger mit dem Gesamtsieg bei den Männern. In 1:11:15 Std war der Heilbronner nicht sonderlich gefordert, deklassierte seinen Verfolger Alexander Härdtner (TSG Ehingen) aber um fast eine Minute und holte sich den Titel. Die Frauenwertung sicherte sich Almuth Grüber (TV 1883 Schriesheim). Für die eigentlich dem Triathlon entstammende Läuferin war der Ausflug zu diesen Meisterschaften eine gelungene Abwechslung; Sie holte in 1:26:00 Std Gold. Dahinter ging mit großem Rückstand Silber an ihre Vereinskollegin Nadine Bucci (1:33:29) und Bronze an Anna Becker (1:52:02) vom TSV 05 Rot.
Gold und Silber erkämpften Omar Tareq (TuS Lörrach-Stetten; 1:12:26 Std) und Kim Abel (TV 1883 Schriesheim; 1:16:14) in der Juniorenklasse U23. Weite Strecken war Omar mit dem Sieger der M35 Luca Bongiovanni (TV 1883 Schriesheim) zusammen gelaufen, der mit 1:12:23 Std die drittschnellste Zeit des Tages verbuchte und den Titel in der M35 für sich beanspruchte. Silber in der M35 ging durch Sven Herzog (1:15:00) ebenfalls an den Schriesheimer Verein. Der Altersklasse entsprechend flotte Zeiten wurden in der M45 gelaufen. Siegreich war hier Matthias Koch (LAV Stadtwerke Tübingen; 1:14:36), Matthias Helmling von der SG Walldorf Astoria konnte bei dieser starken Konkurrenz in 1:17:37 Std noch den Bronzerang ergattern.
Auch die Zeiten in der W45 können sich sehen lassen, Titelgewinnerin Marion Hebding (TV 1893 Rheinau) beansprucht in 1:27:58 Std immerhin die zweitschnellste Zeit bei den Frauen. Katrin Fleischer (SV Seckenheim; 1:43:58) wurde hier Zweite. Als einzige Teilnehmerin der W40 nahm Orchuma Horvath (1:57:19) vom TSV 05 Rot einen Umhänger in Gold mit nach Hause und bei den Männern freute sich der Walldorfer Frank Mörschel in gleicher Altersklasse in 1:20:40 Std über Silber. Den kompletten Medaillensatz räumten unsere Senioren in der M50 ab. In relativ dichtem Abstand folgte hinter Andreas Söffker (TV 1893 Rheinau; 1:23:01 Std) zuerst Reiner Steurer (LG Ortenau Nord; 1:23:29) und dann Michael Thome (TSV 05 Rot; 1:23:33). Gut sah es ebenfalls in der W50 aus, wo mit Barbara Schmelzle (1:43:22) und Sabine Keller (1:43:53) Gold und Silber durch den TB Emmendingen erlaufen wurden. Darüber in der W55 lief Heike Dieterich vom LC Marathon Rheinfelden mit 1:33:59 zu Silber.
Ein Podium voller Badener sah man weiterhin in der M60. Das Trio der Mitternachtsläufer Bischweier Helmut Stroh (1:30.48), Dieter Wendland (1:34:25) und Helmut Läpple (1:35:16) sorgte hier für die guten Zeiten und entsprechende Platzierungen. Eine Altersklasse darüber war Edwin Müller (TV Wilferdingen) erfolgreich, der sich in guten 1:35:51 den Titel sicherte und klar gegen seinen Konkurrenten und Silbermedaillengewinner Heiner Killi (LG Offenburg; 1:50:05) durchsetzte. Siegerin in der W65 wurde Brigitte Nittel (SV Kirchzarten) in 1:57:07 Std. Dreimal Edelmetall erkämpften schließlich noch unsere ältesten Senioren. Werner Broß (1:44:40 Std) vom TV Sinsheim 1861 und Ralf Borowski (1:50:15) von der LAG Obere Murg sicherte die Gold- und Silberränge in der M70, während Horst Seeger (1:39:47) vom FC Alemannia Unterkirnach die M75-Wertung gewann.
Bei so viel Edelmetall sah es auch um die Mannschaftswertung gut bestellt aus. Gold bei den Frauen holte der TB Emmendingen, der TSV 05 Rot Bronze. Die guten Einzelleistungen verhalfen dem TV 1883 Schriesheim bei den Männern zum Mannschaftstitel, Bronze erlief hier die Walldorfer SG. Mannschaftstitel Nummer zwei ging in der Klasse W50/W55 an den TB Emmendingen, der LC Marathon Rheinfelden sicherte sich hingegen Gold in gleicher Klasse bei den Männern. Gold gab es ebenfalls in der M60/M65 für das Trio der Mitternachtsläufer Bischweier. Nicht zuletzt konnte die SG Walldorf Astoria mit Silber in der M40/M45 noch ein weiteres Edelmetall für die Vereinsstatistik erzielen.

Sebastian Keinert


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de