NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Montag 12. August 2013  ::  21:16
INFO
BLV-Informationen

Hochsprung-Weltelite zu Gast in der Eberfürst-Arena

Drei Tage Hochsprung pur bietet einmal mehr das 35. Internationale Hochsprung-Meeting vom 23. bis 25. August 2013 in der Eberfürst-Arena in Eberstadt. Im weltweit bekannten Hochsprung-Mekka kommt es eine Woche nach den Weltmeisterschaften zur ersten WM-Revanche.

Mit 197 Hochsprüngen über die Weltklassehöhe von 2,30 m bei den Männern und 84 Hochsprüngen über 1,94 m bei nur elf Wettbewerben der Frauen, hat Eberstadt neben zwei Weltrekorden, vier Europarekorden und 16 Landesrekorden eine Bilanz die seinesgleichen sucht.
Als einziges Spezialmeeting der Welt hat Eberstadt 2013 als „EAA Special Premium Meeting“ schon zum zweiten Mal einen höheren Status als je zuvor.

U23-Junioren und Carlo Thränhardt eröffnen das dreitägige Hochsprung-Event
Am Freitag ab 16.30 Uhr hat der Hochsprung-Nachwuchs das Wort. Dabei war das U23-Juniorenfeld noch nie so stark besetzt wie in diesem Jahr. Mit Mateusz Przybylko (Bayer Leverkusen), Bestleistung inzwischen 2,24 m als Fünfter der U23-EM und Isobel Pooley (Großbritannien), Bestleistung inzwischen 1,90 m als Vierte der U23-Europameisterschaften, sind beide Titelverteidiger aus dem Vorjahr am Start. Neben drei starken Springern aus Großbritannien ist der U20-Europameister Tobias Potye (FC Aschheim/Bayern) einer der herausragenden Athleten.
Ein absoluter Höhepunkt sollte auch dieses Mal der Auftritt des Senioren-Weltrekordlers der Klasse M55 Carlo Thränhardt (TSG Heilbronn) werden, der seinen Weltrekord von 1,87 m aus dem Vorjahr schon zweimal verbessern konnte und jetzt die 1,90 m im Visier hat.

Männer-Hochsprung verspricht einen absoluten Knüller – 2,41 m-Springer Bohdan Bondarenko steht auf der Starterliste
Am Samstag, 24. August ab 14.30 Uhr verspricht ein absolutes Männer-Klassefeld einen tollen Wettkampf. Der Titelverteidiger Mutaz Essa Barshim (Qatar), der im letzten Jahr mit 2,35 m die Zuschauer verzauberte, hat derzeit noch Rückenprobleme, sein Start ist deshalb noch etwas unsicher, der 2,40 m-Springer hofft jedoch rechtzeitig fit zu werden. Mit Bohdan Bondarenko (Ukraine) kommt der Überflieger der Saison 2013 nach Eberstadt. Mit seinen 2,41 m in Lausanne ist er auf Platz drei der ewigen Bestenliste. Übersteht er die Weltmeisterschaften in Moskau ohne Verletzung ist bei guten Bedingungen der Arena-Rekord von Javier Sotomayor (Kuba) aus dem Jahr 1994 mit 2,40 m in Gefahr. Aber auch die weiteren Weltklasse-Athleten mit Olympiasieger Ivan Ukhov (Russland / 2,40 m) sowie dem jungen Kanadier Derek Drouin (2,36 m) und dem Europameister und Vorjahreszweiten Robert Grabarz (Großbritannien / 2,37 m) sind stark genug um ganz vorne mitzuspringen. Zu beachten sind auch Aleksey Dmitrik (Russland / 2,36 m) und der Grieche Konstadinos Baniotis (2,34 m).

Bärenstarkes Hochsprung-Feld bei den Frauen
Der Frauen-Hochsprung-Wettbewerb in Eberstadt war 2012 nach Olympia der beste der Welt. Da will man 2013 am Sonntag, 25. August ab 13.30 Uhr anknüpfen. Mit der Titelverteidigerin Irina Gordeeva (2,04 m) und der Olympia-Dritten und Eberstadt-Siegerin 2011, Svetlana Shkolina (2,03 m) kommt ein ganz starkes russisches Duo einmal mehr nach Eberstadt. Die vielfache Eberstadt-Starterin und Europameisterin Ruth Beitia (Spanien / 2,02 m) will ebenso um den Sieg mitspringen wie Emma Green-Tregaro (Schweden / 2,01 m), die Hallen-EM-Dritte 2013, sowie die Studenten-Weltmeisterin Kamila Stepaniuk (Polen / 1,99 m). Eine gute Rolle spielen sollte, wie schon 2012, die deutsche Meisterin Marie-Laurence Jungfleisch (LAV Stadtwerke Tübingen/1,95 m). In Verhandlungen steht man derzeit noch mit der Weltjahresbesten und Olympia-Zweiten Brigetta Barrett (USA/2,04 m). Kommt sie, wird sie um den Sieg mitspringen. Ein Frauen-Hochsprung, der bei guten Bedingungen zu einer Werbung für die Leichtathletik werden sollte.

Kartenbestellungen:
Ticket-Hotline: 07943 – 91 23 45 oder Kreissparkasse Eberstadt und Saturn Neckarsulm.

Peter Schramm


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de