NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Montag 01. Juli 2013  ::  17:11
Baden-Württembergische Meisterschaften in Karlsruhe

Julian Howard erneut über 8 Meter / Doppelsieg für Hanna Hoss

Karlsruhe (22./23.06.) – Hervorragende Sprungergebnisse bildeten die Highlights der diesjährigen Landesmeisterschaft, die im herrlichen Beiertheimer Stadion in Karlsruhe ausgerichtet wurden. Bei bestem Leichtathletikwetter über zwei Tage (allein das ist eine Hervorhebung wert) stimmten die äußeren Bedingungen in jeder Hinsicht, um Top-Ergebnisse zu erzielen.

Julian Howard knackte erneut die 8-Meter-Marke.
Quentin Seigel
Markus Koch
Nadine Gonska
Mareike Rittweg
Deborah Hufschmidt
Yannick Schottenhaml
Tobias Heydgen
Yannick Spissinger
Patrick Genssle
4x100m LG Region Karlsruhe
4x100m StG Mannheim/Seckenheim/Mosbach
Hanna Hoss
Sophia Sommer
Carolina Krafzik
Laura Wehrle
Fotos: Hilgenhaus (6), Wetzel (10)

Einzig der recht starke und zuweilen böige Wind machte manchem Athleten Probleme. Orga-Chef Olaf Klein hatte seine Mannschaft bestens eingestimmt, was auch BLV-Präsident Philipp Krämer zufrieden anmerkte: „Selten habe ich erlebt, dass eine derartige Veranstaltung mit soviel Akribie und Engagement vorbereitet wurde. Mein Dank gilt daher dem Organisations-Team des SVK Beiertheim sowie allen Kampfrichtern und Helfern, die diese Veranstaltung so tatkräftig unterstützt haben.“ Internationales Flair erhielt die Veranstaltung durch das australische U20 Team, das sich auf die Sommersaison in Europa vorbereitete.
Die Athleten bedankten sich auf ihre Weise, nämlich mit teilweise hervorragenden Leistungen. Allen voran Julian Howard (LG Region Karlsruhe), der nicht nur seinen Heimvorteil als Lokalmatador, sondern auch die volle Aufmerksamkeit der verbliebenen Zuschauer nutzen konnte. Nachdem Julian eine Woche zuvor in Wesel die acht Meter erstmals ‚geknackt’ hatte, wollte er im heimischen Stadion diese Leistung unbedingt wiederholen. Dies gelang ihm in eindrucksvoller Weise. Bereits den zweiten Versuch setzte er bei gültigem Wind genau auf die 8 Meter-Marke. Sein Siegessprung trug ihn – leider mit etwas zu viel Wind – sogar auf 8,13 m. Eine Klasse Leistung, mit der sich Julian für höhere Aufgaben empfahl. Sein Pendant bei den Frauen war die Sindelfingerin Lisa Steinkamp, die im ersten von zwei gültigen Sprüngen mit 6,58 m ihre Bestleistung einstellte. Im fünften Durchgang ließ sie noch einmal 6,54 m folgen, was ihre Leistung nur noch aufwertete. Im Stabhochsprung der Frauen trat Martina Schultze (VfL Sindelfingen) endgültig aus dem Schatten ihrer Schwester Anna und steigerte ihre Freiluftbestleistung auf 4,40 m. Sprint-Doppelsieger Alex Schaaf lief bei Gegenwind 10,55 sec über 100m und 21,55 sec über die halbe Stadionrunde. Knapp an der Norm für die U23-WM vorbei lief Timo Benitz (LG farbtex Nordschwarzwald) trotz beherztem Rennen über 1500m. Bei seinen 3:42,49 min fehlte ihm im Ziel die Winzigkeit einer halben Sekunde. Bei all den guten Leistungen waren allerdings auch einige Schatten zu erkennen. Die Teilnehmerfelder waren zum Teil einer Landesmeisterschaft nicht würdig. Dies betraf vor allem die Hürdenstrecken bei den Männern, aber auch ‚Klassiker’ wie das Speerwerfen, den Hochsprung und die 5000m.
Die badischen Akteure schlugen sich in Abwesenheit der großen Namen ganz wacker, wie auch Präsident Krämer unterstrich: „Wenn man bedenkt, wie viele unserer Top-Athleten heute nicht am Start waren, kann man mit der Ausbeute zufrieden sein. Aber die Leistung von Julian Howard überstrahlt natürlich alles. Dies kann dem Nachwuchs ein leuchtendes Beispiel sein, was man erreichen kann, wenn man hart arbeitet und an sich glaubt.“ Für ihre Arbeit belohnt wurde auch das Mannheimer Sprint-Doppel: Über 100m siegte bei spürbarem Gegenwind Deborah Hufschmidt in 11,82 sec klar vor Nadine Gonska in 12,01 sec. Über 200m lief dann Nadine der Konkurrenz auf und davon und holte sich ihren Titel in 24,22 sec. Titel Nummer drei bei den Damen holte ebenfalls eine Teamkollegin von der MTG. Mareike Rittweg erzielte mit dem Speer sehr gute 52,72 m und hatte am Ende über acht Meter Vorsprung vor der Konkurrenz. Eine Bank über 400m Hürden war einmal mehr Quentin Seigel von der LG Offenburg. Der Ortenauer spulte die Stadionrunde in sehr guten 51,70 sec herunter und ließ dabei der Konkurrenz keine Chance. Erster als einziger Teilnehmer (!) wurde im Speerwerfen Markus Koch (SC Baden-Baden) mit 60,34 m.
Bei der männlichen Jugend U20 deutete sich in den Vorläufen bereits an, dass der Weg zum Titel nur über Yannick Schottenhaml (MTG Mannheim) führen wird. Nach den Vorrunden hatte er mit 10,92 sec die mit Abstand schnellste Zeit vorgelegt. Im Finale lief es bei starkem Gegenwind nicht mehr ganz so rund und Yannicks Vorsprung nach 11,04 sec betrug nur drei Hundertstelsekunden auf Wendelin Wacker (LAZ Mosbach/Elztal; 11,07). Den Titel über 400m sicherte sich Tobias Heydgen (TV Konstanz) in guten 49,54 sec. Zehnkämpfer Yannick Spissinger (Rastatter TV) war über 110m Hürden nicht zu schlagen. Seine Zeit bei leichtem Gegenwind: 14,61 sec. Die schnellste Sprintstaffel der männlichen Jugend kommt ebenfalls aus Baden: Das Quartett der LG Region Karlsruhe in der Besetzung Ziel-Kruse-Kohler-Hock setzte sich in 43,88 sec knapp gegen die Konkurrenz durch. In den technischen Wettbewerben gab es dagegen nur einen Landesmeistertitel für den BLV. Im Diskuswerfen siegte Patrick Genssle (MTG Mannheim) mit seinen 51,53 m aus dem vierten Versuch.
Hanna Hoss sorgte bei der weiblichen Jugend für einen Doppelsieg über 1500m und 3000m. Am Samstagabend enteilte sie über 3000m der Konkurrenz immer weiter und hatte nach 10:04,66 min ganze 15 Sekunden Vorsprung vor der Konkurrenz. Am Sonntag versuchte Lisa Ziegler (TV Bühl), durch ein hohes Tempo ihre Siegchance zu wahren. Doch gegen Ende des Rennens war die Hindernis-Spezialistin machtlos gegen Hanna Hoss, die sich auf 4:33,39 min steigerte, was aktuell Platz neun in der DLV-Bestenliste der U20 bedeutet. Über 400m lief Sophia Sommer (TV Bahlingen) ein beherztes Rennen und holte sich mit großem Vorsprung die Goldmedaille in 55,48 sec. Ihrer Favoritenstellung gerecht wurde auch Laura Wehrle (TV Iffezheim). In Karlsruhe kam sie zwar nicht mehr an ihre Bestleistung von den Deutschen Juniorenmeisterschaften heran, dennoch genügten ihre 14,04 m mit großem Vorsprung zum Sieg im Kugelstoßen. Den Titel über 100m Hürden erlief sich Carolina Krafzik (TSG Niefern), die im Endlauf 14,36 sec anbot, nachdem sie im Vorlauf in 14,32 bei Gegenwind eine neue Bestleistung aufgestellt hatte. Der letzte Titel für den BLV bei der weiblichen Jugend folgte in einem Staffelrennen. Die StG MTG Mannheim/SV Seckenheim/LAZ Mosbach-Elztal war als klarer Favorit gestartet und kam in der Besetzung Münzer-Haas-Frey-Mergenthaler nach 47,30 sec mit gut einer Sekunde Vorsprung im Ziel an.

Weitere Ergebnisse:
Männer: 5000m: 3. Rouven Emmerich (SG Walldorf Astoria) 15:46,51 min; 400m Hürden: 3. Philipp Neumayer (LG Region Karlsruhe) 57,57 sec; 4x100m: 2. LG Region Karlsruhe 43,43 sec; 4x400m 3. LG Region Karlsruhe 3:23,22 min; Hoch: 2. Matthias Knittel (TG Stockach) 2,00 m; Weit: 3. Moritz Riekert (MTG Mannheim) 7,42 m; Drei: 3. Andreas Scheible (TV Engen) 14,11 m; Kugel: 3. Bodo Göder (SR Yburg Steinbach) 17,54 m;
Frauen: 400m: 3. Cornelia Moll (LG Region Karlsruhe) 56,31 sec; 800m: 3. Hanna Schreiner (LC Rothaus) 2:12,13 min; 1500m: 3. Fabienne Amrhein (MTG Mannheim) 4:29,04 min; 5000m: 2. Sabrina Wagner (LG Offenburg) 17:24,13 min; 100m Hürden: 2. Denise Kupprion (MTG Mannheim) 14,12 sec; 400m Hürden: 2. Judith Stadelbacher (LG Offenburg) 60,66 sec, 3. Stefanie Groh (LG Ortenau Nord) 64,63 sec; 4x100m: 2. MTG Mannheim 47,85 sec; 4x400m: 2. MTG Mannheim 4:02,14 min; Hoch: Vanessa Röll (LG Offenburg) 1,64 m; Drei: 3. Diana Klukas (TSG Weinheim) 12,36 m; Kugel: 3. Janice Waldvogel (TV Lenzkirch) 12,30 m; Diskus: 3. Pauline Hary (TV Lenzkirch) 36,44 m;
Männliche Jugend U20: 200m: 3. Marvin Tischler (LG Ortenau Nord) 22,87 sec; 400m: 2. Adam Berhe (TuS Lörrach-Stetten) 49,79 sec; 400m Hürden: 3. Victor Schmieder (PTSV Jahn Freiburg) 57,98 sec; 4x100m: 2. StG Heidelberg-Dossenheim-Eppelheim 44,07 sec; Stab: 3. Vincent Hobbie (LG Region Karlsruhe) 4,50 m; Drei: 3. Maximilian Merz (TuS Iznang) 12,76 m; Kugel: 3. Stephan Stein (MTG Mannheim) 15,77 m; Speer: 2. Sascha Graf (SR Yburg Steinbach) 56,00 m;
Weibliche Jugend U20: 100m: 3. Daniela Wenzel (MTG Mannheim) 12,35 sec; 200m: 3. Sarah Krämer (TV Schriesheim) 26,17 sec; 1500m: 2. Lisa Ziegler (TV Bühl) 4:39,90 min; 3000m: 3. Lena Knirsch (LG Region Karlsruhe) 10:50,65 min; 400m Hürden: 3. Anne-Lena Gamp (TV Lenzkirch) 65,88 sec; Weit: 3. Franziska Haas (MTG Mannheim) 5,46 m; Diskus: 2. Anna-Lena Gamp (TV Lenzkirch) 41,26 m; Speer: 3. Kristin Tuxford (LG Region Karlsruhe) 41,25 m;

Frank Wetzel


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de