NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Montag 29. Juli 2013  ::  10:06
BLV
Süddeutsche Meisterschaften in Forst

Heißes Wochenende bringt 14 Titel für badische Athleten

Forst (27./28.07.) – Extrem heiß war’s am Samstag und schwül, aber verglichen mit dem Vortag angenehm am Sonntag. Doch das ließ die Athletinnen und Athleten bei den Süddeutschen Meisterschaften der U23 und M/W15 sowie den U18-Staffeln und Bahngehern relativ kalt – und sogar auf den Laufstrecken wurden einige neue Bestleistungen aufgestellt.

Isabelle Sturm
Judith Stadelbacher
Lea Pröll
Lea Triendl
Bodo Göder
Yannik Dudda
Samuel Springmann
Clio Gausmann
Clemens Lutterbach
Maike Braun
Frederic Giloy
Lea Gottmann
Andreas Scheible
4x100m U16 der LG Region Karlsruhe
Fotos (14): Christian Hilgenhaus

BLV-Präsident Philipp Krämer konnte sich bei seiner Begrüßung am Samstag über die guten äußeren Bedingungen freuen: „Lieber nass vom Schwitzen wegen der Hitze als vom Regen wie zu Anfang der diesjährigen Saison“, konnte er auch den extrem heißen Temperaturen noch etwas Positives abgewinnen. Zu den guten Leistungen trug aber auch die gelungene Organisation von Seiten des Ausrichters bei.
Die absoluten Top-Leistungen blieben zwar aus, manchmal waren auch die Teilnehmerfelder recht klein, aber das tat der guten Stimmung keinen Abbruch. Dreizehn Badener konnten sich über Einzeltitel und ein Quartett über den Staffeltitel freuen. Ein paar mehr als im Vorjahr in Heilbronn und 2011 in Eisenberg – vielleicht lag’s ja am Heimvorteil.
Außerhalb der Wertung ist Sebastian Bayer (Hamburger SV) am Samstag 7,93 m gesprungen. Der Weitsprung-Europameister schaffte es damit nicht, auf den letzten Drücker die WM-Norm (8,25 m) abzuliefern. Zu den besten Leistungen des ersten Tages gehörten die 100m von Eva Baur (VfL Sindelfingen), die sich auf 11,57 sec steigerte. Gregor Traber (LAV Stadtwerke Tübingen; 13,72 sec) entschied den 110m Hürdensprint für sich. Im Kugelstoßen gewann Lena Urbaniak (LG Filstal) mit 16,10 m. Am Sonntag beeindruckte besonders die außer Wertung startende Hammerwerferin Carolin Paesler (Frankfurt), die ihr Wurfgerät 64,70 m weit beförderte. Auch der Augsburger Kim-Dominik Seyfried erzielte beim Speerwurf mit 76,89 m eine beachtenswerte Leistung.

Sechs Mal Gold für Baden am ersten Tag

Der erste Wettkampftag brachte für den BLV immerhin schon mal sechs Titel. Für die einzige Goldmedaille bei den Junioren sorgte Kugelstoßer Bodo Göder (SR Yburg Steinbach), dem 16,92 m genügten zum Sieg knapp vor Marcel Bosler (TV Iffezheim) mit 16,88 m. Der Iffezheimer hatte zuvor schon Bronze beim Diskuswerfen mit 46,21 m gewonnen. Silber und Bronze erliefen sich die 100m-Sprinter. Niko Gaedicke (LG Region Karlsruhe) wurde in 10,81 sec Vizemeister vor Florian Gedemer (LG Altenb. Karlsdorf-Neuthard) in 10,85. Niko bekam zudem noch Bronze für seine 6,94 m in Weitsprung, nur einen Zentimeter hinter dem Zweitplatzierten. Silber gab es auch für Holger Körner (TG Söllingen) nach 1:56,91 min über 800m und für Philipp Neumayer (LG Region Karlsruhe) in 57,20 sec über 400m Hürden. In einem „Mini-Feld“ über 5000m lief Florian Röser (TV Konstanz) in 16:05,77 min ebenfalls auf Rang zwei.
Einen badischen Dreifacherfolg gab es über 3000m der Jugend M15. Yannik Dudda (LG Kurpfalz) setzte sich im Schlussspurt hauchdünn in 9:34,30 min gegen den Mannheimer Steffen Ulmrich (9:34,45) durch. Bruder Jonas Dudda wurde in 9:40,10 min Dritter. Christian Wangnick (SV Waldkirch) steigerte sich auf 1,94 m und wurde Hochsprung-Vizemeister. Silber holte sich Julian Otchere (MTG Mannheim) beim Stabhochsprung mit 4,00 m vor Anton Stößer (LAG Obere Murg; 3,90 m). Jeweils Bronze gab es für Philipp Stadter (MTG Mannheim) in 11,01 sec über 80m Hürden, Matthias Graf (TV Iffezheim) in 43,03 sec über 300m Hürden und Lucas Diekmann (TV Sinsheim) mit 48,11 m beim Diskuswerfen.
Den Hauptteil der Goldmedaillen lieferten am ersten Tag die badischen Mädels. Lea Pröll (TV Bretten) konnte sich über 800m der Junioren nach 2:17,39 min über einen unerwarteten Sieg freuen. Favorisiert war dagegen Judith Stadelbacher (LG Offenburg) über 400m Hürden. In lockeren 63,34 sec wurde sie dieser Rolle auch überaus deutlich gerecht. Ein Coup gelang Weitspringerin Lea Triendl (MTG Mannheim), die sich auf 6,06 m verbesserte und damit zu Recht süddeutsche U23-Meisterin wurde. Eine weitere Silbermedaille für den BLV gewann Janice Waldvogel (TV Lenzkirch) mit 37,42 m beim Diskuswerfen.
Einen kompletten Medaillensatz sammelte bei den W15-Jugendlichen Isabelle Sturm von der LG Kurpfalz. Der Tag begann um 11 Uhr mit dem Kugelstoßen – und Isabelle setzte sich mit 12,22 m gleich im ersten Durchgang an die dritte Stelle. Die gab sie bis zum Schluss nicht mehr auf – im vierten Versuch steigerte sie sich sogar noch auf 12,70 m und kam damit bis auf sieben Zentimeter an die Zweitplatzierte heran. Am Nachmittag absolvierte die Kurpfälzerin Hochsprung und Diskuswerfen parallel. Und das Diskuswerfen förderte anscheinend die Sprungkraft. Nach zweimal geworfenen 35,96 m wurde sie Vizemeisterin mit der Scheibe und gleich darauf holte sie sie sich mit starken 1,72 m die Goldmedaille im Hochsprung. Beeindruckend! Daneben gab es nur noch ein weiteres Edelmetall für Baden: Über 2000m erlief sich Valerie Moser (TV Haslach) in 6:46,60 min Bronze.

Acht Titel am zweiten Tag

Den Anfang am Sonntag machten am frühen Vormittag die Bahngeher, wo Altmeister Klaus Dietsche (TV Bühl) über 10000m bei den Männern nach 53:28,68 min ebenso mit Bronze ausgezeichnet wurde wie Sylvia Wälde (TV Biberach) über 5000m bei den Frauen in 29:41,85 min.
Doch dann ging’s in der AK15 Schlag auf Schlag. Zuerst schleuderte Samuel Springmann (LG Region Karlsruhe) den Speer so weit wie noch nie zuvor. Nach 57,30 m im vierten Durchgang warf er das 600gr-Gerät im fünften Versuch auf klasse 61,03 m. Mit 59,31 m im sechsten Durchgang bestätigte er diese Weite. Seine Vereinskameradin Clio Gausmann tat’s ihm wenig später nach und gewann die weibliche W15. Bis zum letzten Durchgang lag sie mit 41,38 m auf dem zweiten Rang. Dann gelang ihr mit starken 46,03 m der Wurf des Tages und sie schnappte der bis dahin führenden Rehlingerin Louise Gerhard (42,80), die nicht mehr kontern konnte, das schon sichere Gold vor der Nase weg. Clemens Lutterbach (TV Staufen) setzte sich über 800m durch und sicherte sich in 2:05,21 min den Titel. Souverän zum Gold lief Maike Braun (LG Kurpfalz) über 300m. in 40,80 sec hatte sie eineinhalb Sekunden Vorsprung.
M15-Vizemeister im Weitsprung wurde Philipp Stadter (MTG), der mit 6,39 m seiner bronzenen vom Vortag jetzt noch eine silberne Medaille hinzufügen konnte. Zwei Mal Bronze bei den M15-Jugendlichen holte zudem Maximilian Vollmer (LG Bad Dürrheim) mit 36,92 sec über 300m sowie mit 51,45 min im Speerwurf.
Erneut auf’s Siegertreppchen schaffte es Isabelle Sturm. Beim Weitsprung musste sie sich mit 5,46 m nur der Regensburgerin Jacqueline Sterk (5,59) geschlagen geben. Den Bronzeplatz belegte Clara Sieck (PTSV Konstanz) über 100m in 12,98 sec bei starkem Gegenwind von 2,6 m/s. Im Vorlauf war sie schon 12,75 gesprintet.
Bei den Junioren gab es über 1500m einen badischen Doppelsieg. Frederic Giloy (MTG Mannheim) siegte in 3:54,85 min vor Joshua Sickinger (SG Bad Schönborn) in 3:56,07 min. Für die letzte Goldmedaille des Tages sorgte Andreas Scheible (TV Engen). Der Dreispringer kam als einziger über die 14m-Marke und verwies mit 14,09 m Simon Walther (TG Ötigheim), der 13,68 m schaffte, auf Platz zwei. Die Vizemeisterschaft beim Hammerwurf, das im benachbarten Helmsheim ausgetragen wurde, errang Bastin Wörner (LAG Obere Murg) mit 55,66 m. Hochsprung-Bronze bekam Konstantin Fliegel (MTG) für seine 1,93 m.
Für das einzige Gold am zweiten Tag für die Juniorinnen sorgte Lea Gottmann (MTG Mannheim). Über 400m siegte sie in 57,88 sec und in ihrem Sog kam Verena Kaiser (SVK Beiertheim) in 59,55 sec auf Platz drei. Silber und Bronze holten die badischen Speerwerferinnen. Hinter Desiree Schwarz (Saarbrücken; 49,81 m) verpasste Stefanie Stiefvater (TV Haslach) mit 49,56 m als Zweite den Sieg nur knapp. Janice Waldvogel (TV Lenzkirch) kam dahinter auf 48,53 m. Ebenfalls Dritte wurde Verena Schuster (SG Walldorf Astoria) mit 1,63 m im Hochsprung
Bronze gab es auch für die U18-Staffel des TV Bühl. Jannis Wendt, Sven Schulze und Loris Weichsel liefen die 3x1000m in 8:43,06 min. Die 4x100m-Staffeln bildeten dann den Abschluss der Meisterschaften. Und hier kamen die Badener noch mehrmals aufs Podest. Ganz nach oben sprinteten die U16-Jungs der LG Region Karlsruhe. Jan Harich, Marven Zeh, Samuel Springmann und Max Trüb holten Gold in 45,97 sec. Die weibliche U16 der LG Kurpfalz marschierte über 4x100m auf den dritten Rang. Für Isabelle Sturm war das die fünfte Medaille bei diesen Titelkämpfen. Zusammen mit Maike Braun, die auch schon mit 300m-Gold ausgezeichnet worden war, Anna Schumacher und Alina Vogel erreichte sie im Quartett 50,98 sec. Auf den Bronze-Platz kamen auch die Juniorinnen der StG Walldorf/TVEppelheim. Annabelle Woesler, Verena Schuster, Carolin Becker und Alena Kaltenmaier verpasste in 49,71 sec sogar nur um vier Hundertstel den zweiten Rang.

Ralf Wohlmannstetter


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de