NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Dienstag 26. Februar 2013  ::  23:01
BLV
Deutsche Senioren-Hallenmeisterschaften

Dreifachsieg für Simone Schwab / Schardt, Zentner und Schulze Doppelsieger

Düsseldorf (23./24.02.) – Nur eine kleine Gruppe badischer Athleten beteiligte sich an den Deutschen Senioren-Hallen- und Winterwurfmeisterschaften in Düsseldorf, die parallel zu den Hallenmeisterschaften der Aktiven im nahen Dortmund ausgetragen wurden. Die Medaillenausbeute für die Badener war aber glänzend: 17 Mal Gold, fünf Mal Silber und elf Mal Bronze, darunter eine Dreifachsiegerin und drei Doppelsiege.

Eine Klasse für sich bei den W35-Frauen war Simone Schwab (LAZ Mosbach/Elztal), die drei Meistertitel mit nach Hause brachte. Ganz spannend war es allerdings beim Weitsprung früh am Samstagvormittag. Mit 5,31 m hatte Simone am End einen ganzen Zentimeter Vorsprung vor der Zweitplatzierten. Deutlicher fiel der Sieg dagegen über 60m aus, wo Simone in 8,28 Sekunden ihre zweite Goldmedaille holte. Über 200m hatte sie am späten Nachmittag dann beim dritten Start keine Mühe, in 27,54 sec ihren dritten Titel zu ersprinten.
Zwei Mal innerhalb weniger Stunden stand Lidia Zentner an der Startlinie. Die Läuferin von der Gazelle Pforzheim/Königsbach absolvierte zuerst die 800m, wo sie in 2:43,15 min unangefochten durchs Ziel lief. Auch auf der 3000m-Strecke wurde sie danach nicht ernsthaft gefordert und holte sich ihren zweiten Titel in 11:55,31 min.
Zwei Mal Gold für eine Athletin gab es auch auf dem nahe gelegenen Werferplatz, wo Bettina Schardt (MTG Mannheim) mit Hammer und Diskus ihrer Favoritenrolle gerecht wurde. 44,74 m erzielte sie dabei mit dem Diskus, 41,04 m ließ sie anschließend beim Hammerwurf folgen.
Für einen Doppelsieg der badischen Männer sorgte Andreas Schulze vom Rastatter TV. Andreas absolvierte in Düsseldorf das Sprint-Triple über 60, 200 und 400m. Auf seiner Paradestrecke 400m hatte er dabei keine Mühe, sich in 52,70 sec gegen die stärksten Konkurrenten durchzusetzen. Über 200m musste er sich dagegen den Titel mit dem Berliner Daniele Biffi teilen. Biffi sprintete im zweiten von drei Läufen 23,79 sec, Schulze zog im dritten Lauf in genau so schnellen 23,79 nach. Über 60m hatte der Rastatter nach 7,54 sec im Vorlauf auf die Teilnahme am Finale verzichtet.
Zwei Goldmedaillen holten die badischen W50-Seniorinnen. Ulrike Görling (MTG Mannheim) holte sich über 60m den Sieg in 8,35 sec mit einer Hundertstelsekunde Vorsprung. Auch bei Andrea Pottiez (TV Eppingen) im, Hochsprung ging es eng zu. Am Ende teilten sich Andrea und die Chemnitzerin Drechsler mit 1,45 m höhen- und versuchsgleich den Titel. Auch die Dritte übersprang 1,45, allerdings mit einem Fehlversuch.
Einen kompletten Medaillensatz holte sich Claudia Vollert (LG Radolfzell) bei den Frauen W60. Gold gab es für glatte 26,00 m im Diskuswerfen, Silber für 24,61 m im Hammerwurf und Bronze für 9,38 m im Kugelstoßen. Einen weiteren Titel ihrer schon umfangreichen Sammlung hinzu fügen konnte auch Elfriede Hodapp. Die Altmeisterin von der LG Ortenau Nord siegte über 3000m in ihrem vorletzten Jahr in der W75-Klasse nach 14:52,91 min mit fast zwei Minuten Vorsprung auf die Nächstplatzierte.
Gold und Silber gingen in der Klasse M55 an Frank Karotsch von der TG Stockach. Im Schlussspurt sicherte er sich am Samstag über 800m in 2:17,65 min mit einem Zehntel Vorsprung den Titel. Am Sonntag lief er über 3000m in 10:15,57 min zur Vizemeisterschaft.
Arno Hamaekers von der LAG Obere Murg trumpfte im 60m-Hürdensprint trumpfte der M70-Senior mächtig auf und holte sich in 10,43 Sekunden souverän den Titel. Beim Weitsprung M50 sprang Thomas Straub (StTV Singen) mit 6,27 m auf den Goldrang. Seniorenmeister wurde auch Albert Czisch (LG Kurpfalz) beim Kugelstoßen M55 mit 13,77 m.
Anke Anstett (LG Region Karlsruhe) wurde in W45 Vizemeisterin über 400m in 65,18 sec. Bronze hatte sie am Vortag schon über 200m in 28,47 sec gewonnen. Den Vizetitel sichern konnte sich Elisabeth Henn (SC Bruchhausen) über 3000m W55 in 12:24,68 min. Zwei Mal Bronze sammelte Ellen Weller (MTG Mannheim; W45) mit 11,07 m beim Kugelstoßen und 34,35 m im Hammerwurf. Bronze gab es auch für Brigitte Nittel (SV Kirchzarten) über 3000m W65 in 14:09,70 min.
Zwei Medaillen gab es für die badischen Dreispringer der Klasse M35. Silber ging mit 12,81 m an Simon Schwab (LV Ettenheim), Bronze holte Thorsten Kübeck aus der Handball-Hochburg SG Leutershausen mit 12,27 m. Bronzemedaillen bekamen auch Bertold Wörner (LG Baar; M45) für seine 9:31,63 min über 3000m und Helmut Gleichauf (TSV Neudorf; M45) für 24,54 sec über 200m sowie Christian Welke (Spfr. Forchheim; M50) für 44,52 m beim Diskuswerfen. Dritte Plätze belegten auch Joachim Weber (Rastatter TV) über 400m M55 in 61,00 sec und Werner Beermann (LG Hohenfels) im Hochsprung M65 mit 1,39 m.

Ralf Wohlmannstetter


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de