NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Freitag 07. Dezember 2012  ::  17:05
DLV
DLV-Nachrichten

Leichterer Speer für weibliche Jugend U18/U16

Seit einem Jahr sieht das internationale Regelwerk vor, dass beim Speerwurf der weiblichen Jugend U18 mit einem 500 Gramm schweren Wurfgerät geworfen wird.

Weil diese Speere noch nicht überall verfügbar waren, hatte der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) festgelegt, dass diese Regeländerung auf nationaler Ebene erst ein Jahr später in Kraft tritt. Ab dem 1. Januar 2013 müssen U18-Athletinnen nun auch in Deutschland mit dem 500-Gramm-Speer werfen.

Die Mädchen der Jugendklassen U18 und U16 (W14 und W15) werfen bei ihren Wettkämpfen ab dem kommenden Jahr mit dem neuen Speer. Dies gilt auch für den Speerwurf innerhalb des Siebenkampfs und des Blockwettkampfs sowie für die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften (DMM).
Die ein halbes Kilogramm schweren Speere sind innerhalb der Leichtathletik im Übrigen nichts völlig Neues, sondern werden seit Jahren von den Seniorensportlern in den Wettkämpfen der Klassen W50/55 und M70/75 benutzt.

Die Veranstalter von Wettkämpfen und Nachwuchs-Meisterschaften sollten beim Erstellen ihrer Ausschreibungen 2013 darauf achten, dass für die weibliche Jugend U18 und U16 als Speer-Gewicht die 500 Gramm angegeben sind. Werferinnen dieser Altersgruppen können wie gewohnt an Speerwurf-Wettkämpfen der weiblichen Jugend U20 teilnehmen, müssen dort aber mit dem für diese Klasse weiterhin vorgeschriebenen 600-Gramm-Speer werfen.

Für die Rekordlisten gilt das, was vor einem Jahr bei der Umstellung der Gewichte von Kugel und Hammer von vier auf drei Kilogramm praktiziert wurde: Solange keine Werferin mit dem leichteren Speer weiter wirft als die bisherige Rekordinhaberin mit dem 600-Gramm-Gerät, bleibt der „alte“ Rekord bestehen. Auch die Mehrkampf-Rekorde bleiben solange bestehen, bis eine höhere Punktzahl erreicht wird.

DLV


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de