NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Dienstag 28. August 2012  ::  22:21
BLV
Olympisches Flair bei Süddeutsche Meisterschaften in Wetzlar

Christina Obergföll macht lieber Wettkampf statt Training / Neun Goldmedaillen für BLV

Wetzlar (18./19.08.) – Die Olympischen Spiele hatten ihre Auswirkungen bis zu den Süddeutschen Meisterschaften in Wetzlar: Eine Woche nach dem Mega-Event in der britischen Hauptstadt sorgten Hammerwerferin Kathrin Klaas und Speerwerferin Christina Obergföll für einen „Londoner Hauch“ und gut gefüllte Zuschauerränge im hessischen Stadion bei den Regionalmeisterschaften.

Während der Start von Kathrin Klaas (Eintracht Frankfurt) schon im Vorfeld angekündigt worden war, entschied sich unsere Speerwurf-Silbermedaillengewinnerin spontan für einen Einsatz in Wetzlar. Beide gewannen natürlich erwartungsgemäß ihre Wettbewerbe. Kathrin Klaas schleuderte ihr Wurfgerät auf 74,04 m und lobte den neuen Ring im Stadion. Ganz so weit kam Christina nicht, aber ihr Speer flog im weitesten Versuch auf 62,66 m, womit die Offenburgerin ganz zufrieden war. „Um die Weite ging es mir heute nicht. Nach Olympia fehlte mir im Training etwas die Motivation.“ Da ihr Freund Boris Henry in Wetzlar Athleten betreute, fuhr sie mit und zog den Wettkampf dem Training vor.

Die Goldmedaille für Christina war eine von neun für die BLV-Athleten. Dazu kamen noch fünf in Silber und 18 in Bronze. In der Frauenklasse konnten sich auch Dreispringerin Diana Klukas (TSG Weinheim) mit 12,60 m und Lisa Ziegler (TV Bühl) über 3000m Hindernis in 11:11,72 min durchsetzen. Einmal Silber und einmal Bronze holte Cornelia Moll (LG Region Karlsruhe) auf der Stadionrunde. Mit zehn Hürden als Hindernisse lief sie in 61,32 sec zur Vizemeisterschaft, auf der Flachstrecke belegte sie in 55,77 sec Platz drei. Gleich drei Medaillen nahm Nadine Gonska (MTG Mannheim) mit nach Hause. Beim Weitsprung wurde sie mit 5,81 m ebenso Dritte wie zusammen mit ihren Staffelkameradinnen Lea Gottmann, Johanna Kedzierski und Lisa Münzer in 47,63 sec über 4x100m. Über 4x400m lief Kristina Geörg anstatt Johanna und in 4:02,86 min gab es Silber für die Mannheimer Mädels. Bronze gewann auch Lorena Baumann (LG Offenburg) mit 11,93 m beim Dreisprung.

Für eine Überraschung bei den Männern sorgte Lukas Becht (LC Rothaus), der die Gunst der Stunde nutzte und in einem Mini-Teilnehmerfeld die 5000m-Hitzeschlacht in 15:32,18 min für sich entschied. Mit Bronze dekoriert wurden 100m-Sprinter Michael Owusu-Peprah (USC Heidelberg) nach 10,69 sec und 400m-Hürdenläufer Quentin Seigel (LG Offenburg) nach 51,88 sec. Auch Simon Hettig (TV Haslach) landete nach 14,71 m beim Dreisprung auf dem Bronzerang; ebenso die 4x100m-Staffel der StG VFB Gaggenau/TVEngen mit Felix Arimont, David Ossola, Stefan Schnepf und Michael Schnepf in 3:27,44 min.
Für das einzige badische Gold bei der männlichen U18-Jugend sorgte die 4x100m-Staffel der StG TSG-78-HD-Dossenheim. Raphael Mielke, Matthias Trump, Daniel Chatard und Alexander Scheid sprinteten die Stadionrunde in 44,31 sec und behaupteten sich mit drei Zehntelsekunden vor Salamander Kornwestheim. Jeweils knapp am Sieg gescheitert ist Raphael Baumann (LG Offenburg) als zweifacher Silbermedaillengewinner beim Weit- und Dreisprung. Mit 6,92 m fehlten ihm drei Zentimeter zum Titel, mit 13,19 m waren es zwölf. Jeweils au den Bronzerang liefen über 800m Jan Schabel (TV Lahr) in 1:57,29 min, über 1500m Christoph Kessler (LG Baar) in 4:13,31 min und über 3000m Philipp Kern (TG Dietlingen) in 9:29,04 min. Auch über 400m Hürden gab es für Karsten Müller (TSG Niefern) nach 57,35 sec Bronze.

Golden glänzten dagegen gleich vier junge Damen aus den Reihen des BLV. Daniela Wenzel (MTG Mannheim) lief nach 12,17 sec im Vorlauf auch im Finale bei Gegenwind in 12,21 sec die schnellste Zeit. Saskia Kossmann (LG Ortenau Nord) kam in 12,43 sec (Vorlauf 12,31) auf den Bronzeplatz. Dazwischen stand für Saskia der Weitsprung an: Und mit starken 5,90 m gewann sie hier die Goldmedaille. Über 400m entschied Sophia Sommer (Bahlinger SC) in 56,25 sec souverän mit großem Vorsprung die Konkurrenz für sich. Lena Knirsch (LG Region Karlsruhe) bekam für ihre 5:17,38 min über 1500m Hindernis ebenfalls die Goldmedaille umgehängt.

1,80-Meter-Hochspringerin Anne Klebsch (TG Ötigheim) musste sich einen Tag nach ihrer Premiere beim Junioren-Springen im Hochsprung-Mekka Eberstadt (1,70 m; Platz 4) mit 1,66 m und Platz zwei begnügen.

Mittelstrecken-Bronze gab es für Lara-Ann Schwede (PTSV Jahn Freiburg) über 800m in 2:12,92 min und für Lisa Haderer (TV Bühl) über 1500m in 4:49,22 min. Platz drei belegten auch Jacqueline Otchere (MTG Mannheim) mit 5,75 m beim Weitsprung, Laura Wehrle (LG Baar) mit 14,72 m beim Kugelstoßen und Anna-Lena Gamp (TV Lenzkirch) mit 40,68 m beim Diskuswerfen.

Ralf Wohlmannstetter


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de