NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Montag 02. Juli 2012  ::  22:32
BLV
DLV Junioren-Gala in Mannheim

Weltklasse-Nachwuchs testet für U20-WM / Domogala glänzt, Craft souverän / Christen, Scheible und Göder qualifizieren sich für Barcelona

Mannheim (23./24.06.) - Für die Jagd nach Rekorden, Normen und Bestzeiten ist die DLV-Junioren-Gala in Mannheim für Nachwuchssportler aus aller Welt mit die erste Wahl. Denn nur wenige Sportfeste haben über sämtliche Disziplinen hinweg ein vergleichbares internationales Leistungsniveau zu bieten. Die Gala feierte in diesem Jahr bereits ihre 19. Auflage und begrüßte Teilnehmer aus 18 Nationen, darunter auch Neuseeland und Australien, welche den Weg um den halben Globus gerne in Kauf nahmen.

Patrick Domogala
Jonas Christen
Fotos (2): Keinert

Für einige ausländische Gäste war Mannheim auch eine der letzten Zwischenstationen bei ihrer Vorbereitung auf die anstehende U20-Weltmeisterschaft vom 10. bis 15. Juli in Barcelona, hingegen es für die deutschen Athleten nochmal galt alles zu geben, um die letzten Tickets für die Teilnahme an der WM noch zu ergattern.
Stolz kann der gastgebende Verein MTG Mannheim in diesem Jahr nicht nur darüber sein, dass sie die Gala wieder mit dem Einsatz vieler Helfer mit Bravour meisterte, sondern auch, dass gleich zwei ihrer Eigengewächse maßgeblich an der Leistungsshow beteiligt waren. Sprinter Patrick Domogala stellte gleich zwei neue Bestzeiten auf. Über 100m zog er am ersten Tag in 10,39 sec souverän ins Finale ein, das er mit 10,48 auch gewann. Tags darauf lief er starke 20,91 sec über die halbe Stadionrunde und unterlag dabei nur dem Franzosen Michael-Meba Zeze (20,83).
In absoluter WM-Form präsentierte sich Shanice Craft. Nach der Niederlage gegen Anna Rüh (SC Neubrandenburg) im Vorjahr, die sich 2011 mit 57,31 m den Meetingrekord holte, war Shanice wieder am Zug und eroberte den Rekord mit 58,30 m zurück.
Nach verletzungsbedingten Problemen meldete sich Malaika Mihambo (LG Kurpfalz) zurück. Im Duell mit Lena Malkus (LG Ratio Münster) sah es lange nach einem Sieg der Kurpfälzerin aus, die im zweiten Durchgang mit 6,50 m eine Weite in der Nähe des Meetingrekords von 6,60 m vorgelegt hatte. Der Konter von Lena kam erst im letzten Durchgang, als sie nochmals alle Kräfte mobilisierte und 6,57 m weit flog.
Nochmalig bestätigte Bodo Göder (SR Yburg Steinbach) die WM-Norm. Mit 19,32 m setzte der derzeit beste deutsche Nachwuchskugelstoßer eine konstante Wettkampfserie aus den vergangenen Wochen fort. Ebenfalls freuen durfte sich Max Scheible (TuS Lörrach-Stetten). Als bester Deutscher über 400m Hürden lief er in 51,86 sec hinter dem Österreicher Thomas Kain (51,75)auf Rang zwei und unterbot gleichzeitig die WM-Norm um vier Hundertstel.
Hoch hinaus ging es für Jossie Graumann (TV Konstanz) in der Hochsprungkonkurrenz. Nachdem die Latte bei 1,75 m bereits zweimal wackelte, überquerte sie die nächsten beiden Höhen 1,81 m.
Für klasse Highlights sorgten zwei Gäste. James Gladman (Großbritannien) stellte über die 110m Hürden mit 13,30 sec eine neue Jahresbestleistung auf und schrammte nur eine Hundertstel am bestehenden Meetingrekord vorbei. Den alten 400m-Rekord pulverisierte hingegen förmlich der Australier Steven Solomon. Für die Stadionrunde benötigte er 45,71 sec und blieb damit deutlich unter der alten Marke von 46,11 des Polen Poitr Haczek.

Sebastian Keinert


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de