NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Montag 16. Juli 2012  ::  19:06
BLV

Klaus Diethelm feierte 70. Geburtstag

Der Berglaufwart des Badischen Leichtathletik-Verbandes Klaus Diethelm feierte am 17. Juli seinen 70. Geburtstag.

Seit 1950 ist er Mitglied beim TV Müllheim und war dort in einigen Ehrenämtern, u.a. als Abteilungsleiter, stellvertretender Vorsitzender und Kampfrichter, aktiv.

Seine Leidenschaft gilt dem Berglauf. „Ich habe 1977 in Lenzerheide meinen ersten Berglauf bestritten, seit dieser Zeit hat mich der Berglauf fasziniert.“ Von 25 Läufen in Lenzerheide hat er 23 mitgemacht. Überhaupt begeistern ihn die Bergläufe in der nahen Schweiz. „Ich bin fast alle Klassiker, wie Swiss Alpine Marathon, Sierre-Zinal, Matterhornlauf usw. gelaufen. Jeder Berg hat seine eigenen Reize und Schönheiten, es ist eine gesunde, naturverbundene Sportart, die jedem zugänglich ist“.
Von 1984 bis 1994 und von 2005 bis heute war der gebürtige Müllheimer verantwortlich für den Hochblauen-Berglauf. 1989 wurde erstmals in Müllheim die deutsche Berglaufmeisterschaft ausgetragen. Nach elfjähriger Abstinenz, bedingt durch starke berufliche Beanspruchung, wurde 2005 erstmals wieder der Hochblauen-Berglauf durchgeführt. 2007 und 2010 fand erneut die Deutsche Berglaufmeisterschaft in Müllheim statt, dazwischen noch eine deutsche Seniorenmeisterschaft. Ein Indiz, welch guten Ruf Klaus Diethelm beim BLV und DLV genießt. Wie immer gab es für die ausgezeichnete Durchführung der Meisterschaften viel Lob von Vertretern der Stadt und Verbände. BLV-Ehrenpräsident Hans Motzenbäcker brachte es auf den Punkt: „Müllheim und der Berglauf ist eine Bank. Wenn wir eine Meisterschaft an den TV Müllheim vergeben, wissen wir, dass das Team um Klaus Diethelm hervorragende Arbeit leistet“. Dem schloss sich auch DLV-Berglaufwart Wolfgang Münzel an. „Alle Meisterschaften, die der TV Müllheim als örtlicher Ausrichter durchgeführt hat, waren super organisiert und es hat immer alles geklappt.“
Auch in den elf Jahren, als der Hochblauen-Berglauf nicht stattfand, blieb Diethelm dem Berglauf als badischer Berglaufwart, treu. In dieser Funktion, die er seit 1988 ausübt, ist Diethelm heute noch tätig. Seine Hauptaufgabe ist dabei die Vorbereitung, Durchführung, Koordination und Auswertung des Schwarzwald Berglauf Pokals. Nicht zuletzt seinem Engagement, wobei er von seiner Familie tatkräftig unterstützt wird, ist es zu verdanken, dass dieser attraktive Cup-Wettbewerb immer noch ein wesentlicher Bestandteil im nationalen Berglaufgeschehen ist. Als badischer Berglaufwart ist Diethelm aber auch unmittelbarer Ansprechpartner für die übrigen Landesverbände und den DLV. Nicht zuletzt seiner guten Kontakte ist es zu verdanken, dass regelmäßig deutsche Berglaufmeisterschaften an badische Veranstalter übertragen werden. Wenn es bei Tagungen um die Meisterschaftsvergabe geht, setzt er sich für seinen Landesverband ein. Er kann sich dann auch sicher sein, dass einer der badischen Berglaufveranstalter bereit ist, die Meisterschaft zu übernehmen.  
Aus Gesundheits- und Altersgründen wird Klaus Diethelm das Amt als BLV-Berglaufwart und als Verantwortlicher für den Hochblauen-Berglauf abgeben. Eine Entscheidung die man akzeptieren muss. Im vergangenen Sommer, nachdem er sich gerade von einer schweren Herzerkrankung erholt hatte, erlitt er, nach einem Sturz mit dem Mountainbike, schwere Verletzungen. Um die Genesung nicht zu gefährden muss er kürzer treten. „Wer mich kennt, weiß, dass mir diese Entscheidung nicht leicht gefallen ist.“
Den 70. Geburtstag verbrachte er mit seiner Familie in Lenzerheide, dort wo er seinen ersten Berglauf bestritt. „Mit Lenzerheide verbinden mich viele  schöne Erinnerungen.“
Die badischen Leichtathleten gratulieren Klaus Diethelm ganz herzlich zum 70. Geburtstag und wünschen ihm alles Gute.

Winfried Stinn


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de