NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Montag 07. Mai 2012  ::  19:20
BLV
31. Internationaler Kandel-Berglauf / Berglaufsaison hat begonnen

Masters-Weltmeisterschaft und Deutsche Meisterschaft in Baden

Mit dem 31. Internationalen Kandel-Berglauf wurde am ersten Samstag im Mai die Berglaufsaison eröffnet.

Der Start für die 12,2 km lange Strecke war auf dem Waldkircher Marktplatz, von dort ging es auf der Kandel-Fahrstraße zum Ziel auf die über 1200m hohe Passhöhe. 940 Meter Höhenunterschied galt es zu überwinden. Nachdem es bis kurz vor dem Start noch geregnet hatte, blieb es während des Laufs trocken.

Mit Temperaturen von 18 Grad beim Start und 12 Grad beim Ziel auf dem Kandel, herrschten optimale Laufbedingungen. Rund 350 Läuferinnen und Läufer kamen zur Saisoneröffnung nach Waldkirch. Mit dem Kandel-Berglauf wurde auch die aus fünf Läufen bestehende Schwarzwald-Pokal-Serie gestartet.

Als Favorit ging der dreifache deutsche Berglaufvizemeister und Schwarzwald-Pokal Titelverteidiger Markus Jenne (USC Freiburg) an den Start. Der 35-jährige Läufer aus Schallstadt setzte sich auch gleich nach dem Startschuss an die Spitze des Feldes. Ihm konnte nur Christian Mai (LG Brandenkopf) folgen. Doch schon zwischen dem zweiten und dritten Kilometer setzte sich Jenne von Mai ab, vergrößerte schnell seinen Vorsprung und lief von da an die restlichen zehn Kilometer allein dem Ziel entgegen. Nach 52:41 min erreichte er nach 2008 und 2009 zum dritten Mal als überlegener Sieger das Ziel auf der Kandel-Passhöhe. Spannender ging es um die nächsten Plätze zu. Zunächst liefen Christian Mai und Max Frei (PTSV Jahn Freiburg) auf den Plätzen zwei und drei, wurden dann aber von weiteren Verfolgern „geschluckt“ so dass ab Kilometer fünf eine fünfköpfige Verfolgergruppe mit Max Frei, Joachim Benz (LG Brandenkopf), Christian Mai, Philipp Eisel (TSV Mußbach) und Dennis Mietzsch (MTV Ingolstadt) um die weiteren Platzierungen kämpften. Bei Kilometer acht verschärfte Philipp Eisel das Tempo und sprengte dadurch die Fünfergruppe. Mit einem Rückstand von knapp vier Minuten auf den Sieger errang Eisel in 55:56 min den zweiten Platz. Dritter wurde Denis Mietzsch. Max Frei kam als Vierter vor Joachim Benz ins Ziel. Christian Mai, der zwei Kilometer lang das Tempo des späteren Siegers Markus Jenne mitlief, wurde Opfer seines zu hohen Anfangstempos und musste sich mit Platz sechs begnügen.

Bei den Frauen lag bis Kilometer fünf die Favoritin Britta Müller (VFL Freudenstadt) vorne, musste dann aber Martina Kugele vorbeiziehen lassen. Die 42-jährige Läuferin aus Calw siegte in 1:06:42 Std. Auf Platz zwei kam die mehrfache Schwarzwald-Pokal Gewinnerin Britta Müller, die sich aber nach langer verletzungsbedingter Pause zufrieden mit ihrer Leistung zeigte. Dritte wurde Susanne Bitzer (SC Hechingen), die vor genau 25 Jahren als Siegerin auf den Kandel ankam.
Die Mannschaftswertung gewann der USC Freiburg mit Markus Jenne, Roland Vetter und Manfred Langer. Frauensieger wurde der SV Waldkirch mit Petra Kienzel, Andrea Eberl und Ingrid Bammert.

Höhepunkt in Bühlertal

Schon am 19. Mai kommt es in Bühlertal zum absoluten Saisonhöhepunkt. Bühlertal ist Austragungsort der 12. Berglauf Masters-Weltmeisterschaft. Die Titelkämpfe wurden dem TV Bühlertal, anlässlich seines 100. Geburtstages, vom Berglauf Weltverband (WMRA) übertragen und finden im Rahmen des 36. Hundseck-Berglaufs statt. Damit werden nach der Masters-Weltmeisterschaft in Zell-Unterharmersbach (2003) zum zweiten Mal die weltbesten Senioren im Schwarzwald gekürt. Nach drei deutschen Meisterschaften, zweimal Aktive (1988 und1997) und einmal Senioren (1995) wird die Masters-WM nun der Höhepunkt der 36-jährigen Geschichte des Hundseck-Berglaufs. Der Start der 9,5 km langen Strecke, die einen Höhenunterschied von 776 m aufweist, ist beim Haus des Gastes in Bühlertal. Das Ziel auf dem 1008m hohen Mehliskopf. Die WM-Läufe beginnen ab 11 Uhr mit den ältesten Klasse W75/M75. Danach wird im 20 Minuten-Takt gestartet, ehe um 13.40 Uhr die jüngsten Senioren (W/M35) starten. Zuvor wird um 10.40 Uhr ein offener Lauf angeboten. Vor und nach den Läufen bieten die Veranstalter ein attraktives Rahmenprogramm mit Einmarsch der Nationen, Eröffnungsfeier und Abschlussfeier an. Mehr als 1100 Läuferinnen und Läufer hatten sich bereits Anfang Mai für die Masters-WM angemeldet. „Das übertrifft all unsere Erwartungen“, so OK-Chef Jürgen Brügel.

Masters-Weltmeisterschaft in Bühlertal (Hundseck-Berglauf)
19.05.2012, 10.40 Uhr offener Lauf, ab 11.00 WM-Läufe

Die Schwarzwald Berglauf Pokalserie wird am 10. Juni in Müllheim mit dem Hochblauen-Berglauf fortgesetzt. Weiter können Punkte beim Schauinsland-Berglauf (8.Juli), beim Oberrieder Tote Mann Berglauf mit baden-württembergischer Meisterschaft (28.Juli) und beim Belchen-Berglauf mit badischer Seniorenmeisterschaft (15. September) Punkte gesammelt werden. Vier von den fünf Läufen müssen absolviert werden, um in die Wertung zu kommen. Im Vorjahr wurde Markus Jenne (USC Freiburg) Gesamtsieger vor Holger Thoma (LT Furtwangen) und Ulrich Dominik (USC Freiburg. Bei den Frauen siegte Sabine Kruse (Recklinghäuser LC) vor Margarethe Grieshaber (VFL Freudenstadt).

Zum Saisonende findet am 7. Oktober in Zell-Unterharmersbach die Deutsche Berglaufmeisterschaft statt. Die Titelkämpfe werden im Rahmen des Brandenkopf-Berglaufs ausgetragen. Erstmals werden die deutschen Meister der Aktiven- und Seniorenklassen wieder in einem Lauf ermittelt. Start ist um 11.30 Uhr in der Altstadt von Zell beim Storchenturm.

Deutsche Berglaufmeisterschaft In Zell-Unterharmersbach (Brandenkopf Berglauf)
07.10.2012, 11.30 Uhr

Für viele badische Bergläufer/innen ist auch der diesjährige Jungfrau-Marathon von Interesse. Zum 20-jährigen Jubiläum bieten die Veranstalter am 8. und 9. September zwei Läufe von Interlaken auf die Kleine Scheidegg (42,195 km Höhendifferenz: +1829m /- 305m)an, so dass jeder Interessierte einen der 8000 Startplatz erhalten kann. Ein besonderer Höhepunkt: Im Rahmen des Jungfrau-Marathons wird die Berglauf-Weltmeisterschaft über die Langdistanz ausgetragen.

 

Weitere Berglauftermine
Schwarzwald Berglauf Pokal:

18. Hochblauen-Berglauf in Müllheim
10.06.2012, 10.00 Uhr

33. Schauinsland-Berglauf in Freiburg
08.07.2012, 10.00 Uhr

27. Int. Tote Mann Berglauf in Oberried
28.07.2012, 16.00 Uhr
mit Baden-Württembergischer Berglaufmeisterschaft

7. Belchen-Berglauf in Schönau
15.09.2012, 14.30 Uhr
mit Badischer Senioren-Berglaufmeisterschaft

Infos:
http://www.schwarzwald-berglauf-pokal.de.tf

Winfried Stinn


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de