NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Montag 21. Mai 2012  ::  19:19
BLV

Badische Endkämpfe DMM, DJMM, DAMM

Langensteinbach (19./20.05.) – Bei herrlichstem Leichtathletik-Wetter stand das vergangene Wochenende in Langensteinbach ganz im Zeichen der DMM-Mannschaftswettbewerbe. Waren am Samstag die Jugendlichen und Senioren am Start, kämpften am Sonntag die Aktiven der Männer und Frauenklassen um Titel und Platzierungen in der Regionalliga, Landes- und Bezirksliga.

Bedauerlich war bei den Senioren, dass mit Ausnahme der Klasse W50 in allen Wettbewerben nur eine Mannschaft am Start war. Im einzigen „echten“ Wettkampf setzte sich die StG Breisgau Team mit neuer badischer Bestleistung von 5312 Punkten gegen die StG Baden-Baden/Gazelle mit 5065 Punkten durch. Bei den Senioren der Klasse W30 sammelte die StG HSV Hockenheim/TSG Dossenheim in der Gruppe 2 3617 Punkte, der TV Sinsheim kam in der Gruppe 1 auf 6911 Zähler. Die jüngsten Senioren kamen vom HSV Hockenheim, die in der Klasse M40 Gruppe 2 auf 3816 Punkte kamen. In der Gruppe 1 der Senioren M60 kam die LG Radolfzell auf 7524 Punkte, etwas kleiner war das Team des HSV Hockenheim in der Gruppe 2, das auf 2933 Punkte kam. Wieder einmal eine Klasse für sich war das M70-Team der LAG obere Murg, das in der Gruppe 1 6372 Punkte auf seinem Konto gesammelt hatte. Hier fehlten nur etwa 40 Zähler zur eigenen BLV-Bestleistung.
Etwas stärker besetzt waren die Wettbewerbe der DJMM, wo zumindest teilweise drei oder mehr Mannschaften pro Klasse am Start waren. Das größte Team am Start hatte die Mannschaft der LG Region Karlsruhe im Durchgang der Gruppe 1 der männlichen Jugend U20. Dank einer Mannschaft, die außer Wertung teilnahm, kam dennoch so etwas wie Meisterschaftsfeeling auf. Derart angespornt erzielte das Team aus dem Raum Karlsruhe 15126 Punkte. Der Titel in der Gruppe 2 ging an den SV Kirchzarten (8656 Punkte), der sich gegen den TV Sinsheim mit 7872 Punkten durchsetzte. Knapper war der Ausgang in der Gruppe 3: Dank der besseren Staffel siegte am Ende der TV Engen mit 5847 Punkten vor der StG Baden Enz mit 5802 Zählern. Bei der weiblichen Jugend U20 ging der Sieg ebenfalls an das Team der LG Region Karlsruhe, das mit 8140 Punkten einen deutlichen Vorsprung vor der StG Baden Enz (7596 Punkte) hatte. Der Sieg in der Gruppe 3 ging an die StG Engen-Steißlingen mit 5204 Zählern. Von drei Teams bei der männlichen Jugend U18 Gruppe 2 war die StG TSG 78 Heidelberg / Dossenheim am besten aufgelegt. Sie gewannen ihren Endkampf mit 8130 Punkten vor der StG Baden Enz mit 7985 Punkten. In der Gruppe 3 siegte der TuS Höllstein mit 5425 Punkten. Das Pendant bei der weiblichen Jugend U18 war der SV Kirchzarten, der die Gruppe 3 mit 4969 Punkten gewann. Knapp dahinter belegte der TuS Höllstein mit 4916 Punkten den zweiten Platz. Einen klaren Sieg in der Gruppe 2 fuhren die jungen Damen der LG Kurpfalz ein. Mit 7545 Punkten hatten sie am Ende fast 700 Punkte Vorsprung vor der zweitplatzierten Mannschaft, der StG Baden Enz.
Ähnlich überschaubar waren die Teilnehmerfelder leider auch am Sonntag, als die Aktiven in der Frauen und Männerwettbewerbe an den Start gingen. Für die Regionalliga der Männer war keine Mannschaft am Start, in der Regionalliga der Frauen gab es ein einsames Solo der teilnehmenden Mannschaft vom USC Heidelberg. Gleich fünf Teams gingen bei den Männern in der Bezirksliga an den Start. Hier hatte nach drei Disziplinen plus Staffel der TSV Baden Östringen mit 4905 Punkten die Nase vorn. In der Landesliga siegte die LG Ortenau Nord mit 10949 Punkten vor der LG Kurpfalz, die auf 10684 Punkte kam. Ganz oben stand die LG Kurpfalz dafür in der Bezirksliga der Frauen. Dort gewannen sie mit 4319 Punkten vor dem TV Wehr mit 4160 Zählern. Richtig eng wurde es in der Entscheidung der Landesliga: Vor der abschließenden Staffel lagen die StG Walldorf / TV Eppelheim und die LG Ortenau Nord noch ganz dicht beieinander. Die Nordbadener waren etwas schneller über 4x100m und konnten sich so mit 7272 gegenüber 7221 Punkten behaupten. Einen einsamen Start-/Ziel-Sieg gab es in der Regionalliga für den USC Heidelberg mit 8824 Punkten.

Frank Wetzel


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de