NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Dienstag 24. April 2012  ::  22:34
BLV
Deutsche Meisterschaften im Halbmarathonlauf

Gold für Helga Walker und Rheinauer Mannschaft

Griesheim (15.04.) - Einen Überraschungssieg brachten die Deutschen Halbmarathon-Meisterschaften im hessischen Griesheim hervor. In einem sehr taktischen Rennen musste es der als Favorit an den Start gegangene Vorjahreszweite Musa Roba-Kinkal (SC Gelnhausen; 1:06,05 Std) gegen Ende des Rennens abreisen lassen und sich mit der Bronzemedaille abfinden.

Den Sieg holte Altmeister Stefan Koch (TUSEM Essen; 1:05:22) durch eine couragierte Tempoverschärfung auf den letzten Metern vor einem stark laufenden Sören Kah (LG Lahn-Aar-Esterau; 1:05:28). Für Stefan Koch war dies bereits sein vierter Titel bei einer Deutschen Halbmarathon-Meisterschaft. Bei den Frauen setzte sich Simret Restle-Apel (PSV Grün-Weiß Kassel; 1:12,57) klar gegen die favorisierte Susanne Hahn (SV Schlau.com Saar 05; 1:13:45) durch.
Nur wenig sah man dagegen von unseren BLV-Athleten. Als bester Badener schaffte es Matthias Müller (TSG Weinheim) in guten 1:10:15 Std immerhin noch auf Rang zwanzig der Gesamtwertung. Die beste Platzierung verzeichnete hingegen der TV Rheinau mit Helga Walker (1:58:09 Std), welche das einzige Gold für den BLV erlief. Als Siegerin W70 hatte sie am Ende mehr als fünf Minuten Vorsprung auf ihre Verfolgerin.
Silber in der M70 sicherte sich Peter Lessing (LG Ortenau Nord; 1:30:55), wo sich in der gleichen Altersklassen Ralf Borowski (LAG Obere Murg; 1:47:24) noch mit dem sechsten Platz empfehlen konnte. Vizemeister in der Klasse der M75er wurde Heiner Killi (LAG Obere Murg; 1:45:09), der gegen den noch sehr stark laufenden Dortmunder Klemens Wittig (1:32:23) wenig auszurichten hatte. Den letzten Umhänger für den BLV in der Einzelwertung ergatterte Christel Kornmayer. In 1:37:32 Std erkämpfte die Langstrecklerin vom LG Brandenkopf den Vizemeistertitel in W60.
Weitere gute Platzierungen unter den besten acht erreichte Marcus Imbsweiler (TSG 1878 Heidelberg), der in 1:14:44 Std mit Platz fünf in der Klasse M45 belohnt wurde. Jeannine Kaskel (TV Bad Säckingen; 1.20:51) konnte bei den Damen W35 auf Rang sieben laufen. Ein Edelmetall nur knapp verfehlte Meinrad Beha (FC Alemannia Unterkirnach), in 1:24:50 auf Platz vier landend bei den Senioren M60. Achter in der M55 wurde sein Vereinskollege Lutz Kuhardt (1:22:52). Und Rang sechs hatte Manfred Asang (M65; 1:35:40 Std) vom TV Rheinau 1893 zu verzeichnen.
Als einziger Verein waren die Rheinauer in der Mannschaftswertung erfolgreich. Gold gab es für das Trio Andreas Söffker, Bernd Mürb und Andre Kossmann bei den M50-Senioren. Ihre zweite Mannschaft mit Manfred Asang, Detlev Duda und Dieter Walker sicherte sich den sechsten Platz in der M60+. Die M55-Männer der LSG Karlsruhe kamen auf den vierten Platz vor dem FCA Unterkirnach. Bronze gab es dagegen für die Unterkirnacher Meinrad Beha, Alfons Schmiederer und Siegfried Blum in der Klasse M60+ vor den Mitternachtsläufern Bischweier.

Sebastian Keinert


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de