NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Montag 21. November 2011  ::  18:43
BLV
BLV-Nachrichten

Ein ehrgeiziges Ziel …

… strebten der Präsident des Badischen Leichtathletik-Verbandes, Philipp Krämer, und die BLV-Vizepräsidentin Elisabeth Päßler an, als sie dieser Tage in Straßburg mit Präsidiumsmitgliedern des l`athlétisme alsacien, dem elsässischen Leichtathletik-Verband, den Traditionsländerkampf Baden-Elsass für die Saison 2012 zu besprechen.

Jean-Francois Liszak; Albert Koffler (beide Elsass), Philipp Krämer; Elisabeth Päßler (beide Baden), Jean-Marie Bellicini; Albert Jost und Jacques Danail (alle Elsass) besprachen in Straßburg den Länderkampf 2012.
Foto: pr

Erfolgreich, denn schnell erzielte man Einvernehmen diesen traditionsreichen Länderkampf attraktiver zu gestalten. Zu den Neuerungen gehört, dass dieser künftig in zweieinhalb Stunden mit allen Disziplinen – jeweils 19 bei den Frauen und den Männern – organisiert und durchgeführt werden soll. Darüber hinaus wird der Wettkampf durch einen früheren und günstigeren Termin für die Spitzenathleten der beiden Verbände attraktiver gemacht werden, womit er auch für die Zuschauer interessanter wird.
Auf Pfingstmontag, 28. Mai 2012 wurde der nächstjährige Vergleichskampf im Elsass festgelegt, nachdem dieser in 2011 im badischen Östringen stattfand.
Von jeweils drei Athletinnen und Athleten am Start werden die beiden besten für die Mannschaft gewertet.
Der Termin liegt auch deshalb günstig, da er sich als Qualifikationsmöglichkeit für die nachfolgenden Landes- und Deutschen Meisterschaften anbietet.
Sehr zufrieden kehrten deshalb die BLV-Vertreter vom Gespräch im Elsass zurück, glauben sie doch, damit für die BLV-Athleten eine weitere gute und attraktive Startgelegenheit geschaffen zu haben.
Überrascht wurden der BLV-Präsident Philipp Krämer und Vizepräsidentin Elisabeth Päßler durch den elsässischen Präsidenten Jean-Marie Bellicini, der mit einem Dokument zur Historie dieses Vergleichskampfes aufwartete. Am 28. Juni 1929 fand der erste Vergleich zwischen Baden und dem Elsass in Karlsruhe statt – fein säuberlich dokumentiert in einem Buch des elsässischen Leichtathletik-Verbandes. Nach dem 2. Weltkrieg war erneut Karlsruhe erster Austragungsort, als am 1. August 1954 der spätere Weltrekordmann Heinz Fütterer mit 21,6 sec den 200m-Sprint für sich entschied. Baden gewann den Länderkampf mit 115 zu 71 Punkten.
Damit steht im kommenden Olympiajahr für die badische Leichtathletik ein weiteres Highlight an, nachdem bereits zuvor – am 25./26. Februar 2012 in der Karlsruher Europahalle die Deutschen Hallen-Leichtathletikmeisterschaften stattfinden, für die der Ticketvorverkauf bereits angelaufen ist.

Philipp Krämer


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de