NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Montag 10. Oktober 2011  ::  22:44
BLV
Süddeutsche Senioren-Mehrkampfmeisterschaften

Badische Altersklässler auf Medaillenjagd

Nieder-Olm (01.10.) – Zwölf Medaillen, davon fünf in Gold, war die hervorragende Ausbeute der badischen Seniorinnen und Senioren bei den Süddeutschen Senioren-Mehrkampfmeisterschafte, die auch in diesem Jahr „traditionell“ im rheinhessischen Nieder-Olm ausgetragen wurden.

Eine weitere Goldmedaille seiner schon umfangreichen Sammlung einverleiben konnte M40-Senioren Andreas Schulze vom Rastatter TV. Aber er musste sich gewaltig strecken, um am Ende seinen ärgsten Konkurrenten hinter sich lassen zu können. 3009 zu 3003 Punkte zeigte am Ende die Ergebnisliste für den Rastatter. 5,53 m im Weitsprung, 40,40 m mit dem Speer, starke 23,42 sec über 200m, 24,22 m mit dem Diskus und 4:55,45 min über die abschließenden 1500m waren seine Einzelleistungen.
Gold gab es auch in M50 für Udo Laub von der SG Walldorf Astoria. Er war in seiner Altersklasse so überragend, dass er auch die 1500m seinen Fünfkampf gewonnen hätte. 3385 Punkte standen am Ende auf seinem Konto; 2413 erreichte der Vizemeister. 5,30 m, starke 45,21 m, 26,48 sec, 35,20 m und 5:15,88 min brachten ihm den souveränen Sieg. Ganz knapp an Bronze schrammte in dieser Klasse Joachim Weber (Rastatter TV) vorbei, der mit 2356 Zählern als Vierter um fünf Punkte Edelmetall verpasste. Seine 5:12,32 min über 1500m brachten ihm die meisten Punkte.
Fünfkampfsieger der Klasse M70 wurde Walter Bauer vom HSV Hockenheim. Mit 3152 Punkten kam er zu seinem sicheren Titel vor Klaus Heidinger (TB Emmendingen). Der sicherte mit 2861 Zählern den badischen Doppelsieg. Walter sprang 4,06 m weit, warf den Speer auf 28,92 m, sprintete die 200m in 32,08 sec, warf den Diskus auf 26,24 m und lief die 1500m in 6:39,97 min. Klaus hatte einen sehr ausgeglichenen Fünfkampf. Vier Disziplinen lagen zwischen 575 und 597 Zählern.
Zur Vizemeisterschaft in der M30 kam Franz Kandzia (LG Ortenau Nord). Knappe 14 Punkte trennten ihn am Ende vom Sieger. Seine besten Leistungen hatte er in 25,85 sec über 200m, 5,55 m im Weitsprung und 5:19,32 min über 1500m.
Astrid Spinner wurde Vizemeisterin bei den Frauen W50. 3731 Punkte sammelte sie in ihrem Fünfkampf. Herausragend waren dabei ihre 13,92 sec über 100m, aber auch die 4,55 m im Weitsprung brachten viele Punkte. 1,36 m im Hochsprung, 9,75 m mit der Kugel und 3:02,83 min über 800m vervollständigten den Mehrkampf.
Die Bronzemedaille im Fünfkampf der Seniorinnen W45 sicherte sich mit 3114 Punkten Anke Anstett (LG Region Karlsruhe). Ihr Höchstpunktzahl sammelte sie in 14,19 sec über 100m.
Die älteren Semester konnten wahlweise zum Fünfkampf auch einen Dreikampf absolvieren. Den Titel bei den M65-Senioren sicherte sich Heinz Gabel (LG Ortenau Nord) mit 13,94 sec über 100m, 3,75 m im Weitsprung und starken 12,12 m im Kugelstoßen, was ihm 2198 Punkte einbrachte. Silber und Bronze gab es in M70 für Arno Hamaekers und Klaus Riesenacker, beide von der LAG Obere Murg. Arno sprintete 14,33 sec und sprang 4,22 m weit; Klaus hatte da mit 14,16 und 4,27 noch etwas die Nase vorn. Die Entscheidung zwischen den beiden Vereinskollegen brachte das Kugelstoßen, wo Arno 10,53 m weit kam, Klaus lediglich auf 7,96 m.
Christina Lipps vom SCL-Heel Baden-Baden setzte sich im Dreikampf der Seniorinnen W60 mit 1831 Punkten souverän gegen ihre nächste Konkurrentin durch und hatte am Ende mehr als 500 Zähler Vorsprung. 16,46 sec über 100m brachten ihr die meisten Punkte. Beim Weitsprung schaffte sie 3,49 m und die Kugel stieß sie 7,01 m weit. Silber gab es für Gisela Pletschen in W55. 14,71 sec, 3,91 m und 5,68 m brachten ihr 1871 Zähler.

Ralf Wohlmannstetter


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de