NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Dienstag 27. September 2011  ::  20:05
BLV
Drei Medaillen beim DLV DJMM/DSMM-Endkampf in Lage

Männliche Jugend A aus Mannheim und Baden-Baden holt Titel

Lage (17./18.09.) - Bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im westfälischen Lage waren gleich fünf Teams aus Baden dabei. Drei Startgemeinschaften – jeweils mit Haupt-Beteiligung der MTG Mannheim - holten zum Ende der Saison Medaillen. Die männliche Jugend der Startgemeinschaft MTG Mannheim/SCL Heel Baden-Baden setzte sich am Ende mit 16.431 Punkten gegen die Jungs von Titelverteidiger TSV Bayer 04 Leverkusen durch und steigerte ihre Punktzahl aus dem vergangenen Jahr um über 200 Punkte. Insgesamt gab es acht persönliche Bestleistungen.

Die siegreiche A-Jugend aus Mannheim/Baden-Baden.
Foto: Hollstein

Fabian Manke-Reimers sprintete über 100m in 10,82 sec eine Top-Zeit und war damit der schnellste Sprinter des Wochenendes. Yannick Hoecker rannte 11,08 sec. Der B-Jugendliche Florian Bayer überzeugte mit 2,00 m im Hochsprung ebenso wie Jakob Fischer mit 1,92 m. Tomasz Gütschow war mit Diskus (46,66 m) und Kugel (16,77 m) der beste Mannheimer. Sprinter Fabian kam hier auf 15,58 m, Dennis Mertsch warf den Diskus auf 44,50 m. Mit 4,20 m war Dennis bester Stabhochspringer seiner Mannschaft, während Daniele Fiorito 3,90 m überquerte und den A-Jugend-Speer auf gute 60,20 m katapultierte.
Über 110 Meter Hürden holte der Mannheimer Neuzugang Arne Surmann in 14,51 sec viele Punkte, ebenso wie Dennis Herdt in 14,79 sec. Im Weitsprung landete Arne bei 6,85, Dennis bei 6,75 m. Der Baden-Badener Philipp Frank lief die 400m in 52,20 sec. Über 1000m kamen Julius Gertz in 2:37,82 und Steffen Hollstein in 2:38,40 min ins Ziel. Über 3000m liefen Julius 9:09,68 und Steffen 9:10,21 min. In der abschließenden 4x100m-Staffel trugen Yannick Hoecker, Fabian Manke-Reimers, Dennis Herdt und Arne Surmann den Staffelstab in 41,96 sec ins Ziel und sicherten den Meistertitel.
Ein toller Erfolg der Gruppe, deren harter Kern im Alter von 8/9 Jahren bei der MTG Mannheim bei Michael Hoffmann mit der Leichtathletik begonnen hat und ihm nun zu seinem anstehenden 60. Geburtstag mit dem deutschen Meistertitel ein vorzeitiges Geschenk gemacht hat. Mannschaftsleiter Michael Hoffmann äußerte sich entsprechend glücklich: „Ihr habt mir meinen größten Wunsch erfüllt, einmal mit der männlichen Jugend deutscher Mannschaftsmeister zu werden.“ Die Trainer Iris und Michael Manke-Reimers, Alexander Rupp, Khalid Alqawati, Lutz Klemm, Christian Stang, Stefan Häfner und Ulrich Bodenstein hatten die Mannschaft auf den Punkt vorbereitet und fit gemacht. In Lage war es dann auch besonders Mannschaftssprecher Kiramat Saai, der für die richtige Stimmung sorgte und gemeinsam mit Patrick Domogala die Mannschaft zu Höchstleistungen pushte.
In der weiblichen Jugend wurden die Mannheimerinnen in der Startgemeinschaft mit dem LAZ Mosbach mit 11.742 Punkten (eine Steigerung um 190 Punkte zum Vorkampf) Zweite hinter dem TSV Bayer 04 Leverkusen (11.894). Junioren-Europameisterin Shanice Craft schleuderte den Diskus dieses Mal auf 49,96 m und holte damit die meisten Punkte (676) für ihre Mannschaft. Mit der Kugel kam Shanice auf gute 14,05 m. Fabienne Amrhein lief nicht nur die 800m in 2:16,08, sondern auch noch die 3000m in 10:11,97 min und sammelte viele Zähler. Larissa Müller lief hier 10:39,42 min.
Die Mosbacherin Anne-Sophie Huber glänzte über 100m Hürden in 14,73 sec und im Weitsprung mit 5,33 m. Zudem überquerte sie im Hochsprung 1,64 m. Hier war die B-Jugendliche Franziska Haas mit 1,68 m die Beste der Startgemeinschaft Mannheim/Mosbach. Im Weitsprung trug sie 5,30 m zum Mannschaftsergebnis bei. Über 100m rannten Petra Heininger 12,68 und Carina Frey 12,71 sec. Louisa Hügel warf den Speer auf 38,86 m. Über 4x100m sprinteten Lisa Münzer, Petra Heininger, Carina Frey und Franziska Haas als B-Jugendliche 48,17 sec. Betreut wurden die jungen Damen von Andrzej Kedzierski, Michael Germann sowie Timo Hoberg in Vertretung von Christian Stang von Seiten der MTG Mannheim und von Harald Füller vom LAZ Mosbach-Elztal.
Im Wettbewerb der Schülerinnen am Samstag war Baden mit zwei Mannschaften vertreten. Die Mädchen der Startgemeinschaft TV Bühl/TG Ötigheim gingen mit der zweitbesten Punktzahl der Vorkämpfe in den Endkampf, die Schülerinnen der Startgemeinschaft MTG Mannheim/LAZ Mosbach mit der drittbesten Punktzahl. Im Laufe des Tages entwickelte sich ein spannender Kampf um die Meisterschaft, den die Titelverteidigerinnen aus Nordbaden am Ende um den Hauch von sieben Punkten gegen den SC Potsdam (9891 Punkte) verloren. Damit sicherten sie sich Silber. Die Mädchen aus Bühl und Ötigheim holten insgesamt 9672 Punkte und wurden damit Vierte.
Für die Startgemeinschaft Mannheim/Mosbach sammelten Daniela Wenzel mit 12,56 und Svenja Doubravsky mit 12,87 sec über 100m gleich in der ersten Disziplin wichtige Punkte. Im Kugelstoßen kam Simone Blaess mit 10,99 m nahe an ihre Bestleistung heran, ebenso halfen die 9,16 m von der B-Schülerin Melanie Wenzel. Im Hochsprung konnten gleich drei Mädchen 1,52 m überqueren (Annkathrin Gomon, Chantal Mandt, Lena Adler). Mit dem Speer übertraf Annkathrin mit 30,12 m zum ersten Mal die 30m-Marke. Alexandra Trzensik und Teresa Schellhase zeigten über 800m mit 2:19,44 und 2:22,82 min ihre Stärke. Über 80m Hürden konnten sich Jacqueline Otchere und Svenja Doubravsky mit 11,99 und 12,63 sec gut in Szene setzen. Vor dem Weitsprung lag Potsdam relativ deutlich in Führung, Mannheim auf Rang zwei, dahinter stritten sich StG Bühl/Ötigheim und Bayer Uerdingen Dormagen um Bronze. Nach gutem Beginn in den ersten Sprüngen konnten sich im vierten Durchgang Jacqueline Otchere und Alexandra Trzensik fast zeitgleich enorm steigern. Jacqueline verbesserte ihre persönliche Bestleistung auf 5,90 m und setzte sich damit auf Rang drei in der aktuellen deutschen Jahresbestenliste. Mit 5,34 m verbesserte Mittelstrecklerin Alexandra Trzensik nur 60 Minuten nach ihrem 800m-Lauf ihre Bestleistung um mehr als 20 Zentimeter. Im Diskuswerfen zeigte Simone Blaess mit 30,36 m eine gute Leistung.
Vor der abschließenden Staffel lagen die Mannheimer Mädchen 123 Punkte hinter Potsdam. Hochmotiviert gingen Daniela Wenzel, Svenja Doubravsky, Jacqueline Otchere und Alexandra Trzensik ins Rennen. Gute Wechsel, läuferische Klasse und mit absolutem Kampfgeist pulverisierten das Quartett die eigene Jahresbestleistung von 48,86 und setzte sich mit 48,32 sec an die Spitze der deutschen Jahresbestenliste. Potsdams Staffel kam nach 50,65 ins Ziel und verlor 116 Punkte auf Mannheim. Allerdings fehlten der Mannschaft von Michael Germann, Nadine Gayer und Stefan Gross am Ende noch sieben Pünktchen, um sich Gold zu holen.
Die Mädchen der Startgemeinschaft Bühl/Ötigheim starteten mit Jana Seifermann (13,23) und Clara Foshag (13,29 sec) über 100m. Im Hochsprung überzeugten Anne Klebsch und Sina Grummel mit tollen 1,64 m - Tagesbestleistung. Über 800m lief Lisa Haderer schnelle 2:21,83 min. Anne Klebsch rannte 12,88 sec über 80m Hürden. Nadine Diebold war im Kugelstoßen mit 11,27 m die Beste ihrer Mannschaft und warf den Diskus auf 28,91 m. Die 4x100m-Staffel lief mit Jana Seifermann, Annika Spieker, Clara Foshag und Tamara Löffler 51,75 sec.
Bei den Schülern hatte die LG Region Karlsruhe den Sprung in den DLV-Endkampf geschafft. Die Jungs landeten auf Platz sechs und holten 11.171 Punkte. Damit steigerten sie ihre Vorleistung um über 200 Punkte. Maximilian Buchmüller sprintete 12,23 sec über 100m. Über 1000m knackte Florian Djuran in 2:59,50 min die Drei-Minuten-Grenze. Stefan Kohler war über 80m Hürden in 11,42 sec der schnellste Karlsruher. Michael Schwaiger und Nils Wlasak sprangen 1,68 m hoch. Vincent Hobbie überquerte mit dem Stab 3,20 m, Jannik Wipfler sprang 6,33 m weit und warf den Diskus auf 31,51 m. Michael Schwaiger stieß die Kugel auf 11,96 m und ließ den Speer auf 47,71 m segeln. Die 4x100m-Staffel mit Philipp Ziel, Jannik Wipfler, Maximilian Buchmüller und Florian Djuran kam in 47,70 sec ins Ziel.

Bettina Schardt / Michael Germann


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de