NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Montag 01. August 2011  ::  22:37
BLV
U20-Europameisterschaften in Tallinn

Diskuswerferin Shanice Craft holt JEM-Gold

Tallinn (21.-24.07.) - Toller Erfolg für Shanice Craft (MTG Mannheim): Bei den Junioren-Europameisterschaften im estnischen Tallinn gewann die 18-Jährige Gold im Diskuswerfen. Mit 58,65 m steigerte sie im fünften Versuch ihre Bestweite um über einen halben Meter und setzte sich damit gegen die allgemein favorisierte Anna Rüh (SC Neubrandenburg) durch, die 58,10 m warf. Damit hat Shanice einmal mehr bewiesen, dass sie im entscheidenden Wettkampf top fit und konzentriert ist.

Shanice Craft gewann Gold bei der U20-EM.
Foto: Manke-Reimers

Shanice begann den Wettkampf bei sehr guten äußeren Bedingungen gleich mit 54,55 m und lag damit bis zum vierten Durchgang vorne. Dann warf Anna Rüh 56,92 m und setzte sich vor Shanice, die mittlerweile 55,71 m auf ihrem Konto hatte. Im fünften Versuch flog der Diskus von Shanice dann auf die neue Bestweite von 58,65 m. Anna Rüh erzielte im letzten Durchgang 58,10 m und gewann damit Silber. Shanice holte nach Bronze bei der Jugend-WM 2009 in Brixen und Gold bei den Olympischen Jugendspielen 2010 in Singapur ihre dritte internationale Medaille. Entsprechend zufrieden war die frischgebackene Europameisterin: „Ich bin froh, dass ich beim Saisonhöhepunkt Bestleistung geworfen und damit auch noch Gold gewonnen habe“, so Shanice.

Max Scheible (TuS Lörrach-Stetten) qualifizierte sich über 400m Hürden in 52,92 sec als Vorlauf-Dritter direkt für das Halbfinale. Dort lief Max in 51,69 sec persönliche Bestzeit, verpasste aber als Neunter das Finale um 19 Hundertstel Sekunden.

Im Kugelstoßen hatte sich Bodo Göder (SR Yburg Steinbach) für die JEM qualifiziert. Über 17,21 m im ersten Versuch steigerte sich Bodo im dritten Durchgang der Qualifikation noch auf 17,75 m. Damit kam er aber nicht an seine diesjährige Bestweite von 18,56 m heran. In der Endabrechnung beider Qualifikationsgruppen war er damit 16. und verpasste das Finale der besten Zwölf um zwanzig Zentimeter.

Leider konnte Patrick Domogala (MTG Mannheim) nicht mit der 4x100m-Staffel auf der Bahn stehen. Bei einem Staffeltraining in den Tagen vor dem EM-Vorlauf bei zwölf Grad und Regen hatte Patrick einen Stich in den Oberschenkel verspürt, so dass die Staffel umbesetzt wurde. Allerdings ging bereits im Vorlauf der erste Wechsel schief und die deutsche Staffel kam nicht ins Ziel.

Bettina Schardt


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de