NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Montag 18. Juli 2011  ::  19:16
BLV
Leichtathletik-Historie

Badische Leichtathletik-Meisterschaften vor 60 Jahren

Am vergangenen Wochenende fanden in Ettlingen die Badischen Meisterschaften 2011 statt. Da lohnt es sich, einen kurzen Blick zurück zu werfen.

Am 30.06./01.07.1951, also vor 60 Jahren, fanden die zweiten gesamtbadischen LA-Meisterschaften der Nachkriegszeit in Lörrach statt. Es ist für die Betroffenen (soweit noch am Leben) und auch für die heutige LA-Generation interessant, nach langer Zeit zu lesen, wer die damaligen badischen Meister waren und was für Leistungen geboten wurden, als es noch keine Kunststoff-Anlagen gab, als nach wenigen Läufen auf schon aufgewühlten Aschenbahnen gelaufen werden musste. Beim Stabhochsprung gab es ganz einfache Bambusstäbe und auf grünem Rasen erfolgte der Abwurf bei Stoß- und Wurf-Disziplinen. Darum darf man die Leistungen von damals nicht mit den heutigen vergleichen.

Hier die Badischen Meister von 1951:
100m - Heinz Fütterer, Phönix Karlsruhe 10,8 sec; 200m - Uly Wolters, ASV Nordrach 22,2 sec; 400m - Gerd Baas, FC Freiburg 49,6 sec; 800m - R. Lehmann, Phönix Karlsruhe 1:56,8 min; 1500m - R. Lehmann, Phönix Karlsruhe  4:05,6 min; 5000m - J. Fischer, TV Rheinau 16:12,6 min; 10000m - Paul Gsell, Eintracht 04 Singen 34:02,0 min; 110m Hürden - H. Müller, Phönix Karlsruhe. 16,3 sec; 200m Hürden - H. Eisenlohr, TSG 78 Heidelberg 57,0 sec; 4x100m - ASV Nordrach (Paul Bieser, Uly Wolters, Max Strassburger, Kurt Spitzmüller) 43,3 sec (in der gleichen Besetzung war der ASV am 15.07.51 in Balingen hervorragende 42,1 sec gelaufen), TSG 78 Heidelberg in Lörrach als Zweite ebenfalls 43,3 sec; 4x400m - Phönix Karlsruhe 3:27,9 min, 2. RW Lörrach 3:28,0 min; 3x1000m - Rot-Weiß Lörrach (Artur Wehrle, Günther Preschany, Hans Dengler) 7:52,0 min; Weitsprung - Paul Bieser, ASV Nordrach 7.00 m; Hochsprung - G. Marx, TSG 78 Heidelberg 1,70 m; Dreisprung - K. Müller, SC Pforzheim 13.30 m; Stabhochsprung - Julius Schneider, SC Pforzheim 3,90 m (vier Wochen später am 28. Juli 51 sprang Julius bei den DM in Düsseldorf deutschen Rekord mit 4,21 m (Bambusstab!), Kugelstoßen - H. Mersinger, TSG 78 Heidelberg 13,99 m; Diskuswerfen - Thomas Neuberth, RW Lörrach 41,69 m; Speerwerfen - Karlheinz Berg, FC Freiburg 56,87 m; Hammerwerfen - Karl Hagenburger, TSV 46 Mannheim 48,15 m.

Clemens Fabrizio


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de