NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Mittwoch 08. Juni 2011  ::  08:54
BLV
Deutsche Hochschulmeisterschaften

Jonas Frenzel läuft zur Goldmedaille

Darmstadt (28./29.05.) - Die Ausrichter der Deutschen Hochschulmeisterschaften 2011 die Hochschule Darmstadt und der ASC Darmstadt können zufrieden auf ein Leichtathletik Wochenende mit sportlichen Höhepunkten zurückblicken.

Bereits am ersten Tag der Meisterschaft sorgte Georg Fleischhauer für das Highlight dieser Meisterschaften. Der Student der TU Dresden unterbot auf der Darmstädter Rundbahn über die 400m Hürden in neuer persönlicher Bestleistung von 49,76sek die Norm für die Universiade und näherte sich damit auch der WM-A-Nor für Daegu auf nur 0,36sek an.

Viel Unterstützung gab es für die Weitspringer durch starken Rückenwind, der entsprechende Weiten ermöglichte. Der Titel bei den Männern ging mit einem fast 8-Meter Sprung an Alyn Camara (FHöV NRW Köln), der es beschleunigt von 4,5m/s Rückenwind 7,94m weit in die Grube schaffte. Einen spannenden Wettkampf trugen die Frauen unter sich aus. Melanie Bauschke (HS Ansbach) packte im letzten Versuch nochmal aus und zog mit 6,63m an der bis dahin mit 6,53m führenden Michelle Weitzel (UNI Regensburg) vorbei.

Auch eine Hand voll der wenigen angereisten badischen Athleten schaffte es sich in den vorderen Medaillenrängen zu platzieren. Am erfolgreichsten gelang dies Jonas Frenzel für die UNI Mannheim startend. Der Hindernis-Spezialist setzte sich auf der 3000m langen Distanz souverän durch und gewann in 9:12,04min mit deutlichem Vorsprung.

Silber sicherte sich Michael Kehr für die gleiche Hochschule startend. Auf der 200m Flachdistanz blieb für ihn die Uhr nach 23,48sek stehen, zweiter Platz hinter Marcel Liß (23,36 sec) der HS Hamm-Lippstadt.

Noch eine weitere Medaille für die UNI Karlsruhe holte Hagen Neurath in einer knappen Hochsprungentscheidung. Die Plätze zwei bis vier wurden allesamt an Springer mit 1,91m nach der Anzahl an Fehlversuchen vergeben. Hinter dem Erstplatzierten Konstantin Focke (DSHS Köln; 1,96m) und Florian Marten (UNI Potsdam) hieß das Bronze für den Karlsruher. Ebenfalls auf den dritten Platz kam der Offenburger Quentin Seigel (Uni Freiburg). Über 400m Hürden lief er 52,04 sec. Der Mannheimer Jens Merseburg (Uni Karlsruhe) ließ seinen Speer auf 71,18 m segeln und bekam dafür ebenfalls die Bronzemedaille.

Auch eine Staffel aus dem Gebiet des BLV konnte zu einer Medaille laufen. Die Mannschaft der WG Freiburg mit Gregor Witzel, Lukas Becht und Jan Förster war über 3x1000m überlegen und sicherte Gold in 7:50,50 min vor der WG Erlangen-Nürnberg.

Sebastian Keinert


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de