NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Mittwoch 08. Juni 2011  ::  08:50
BLV

Badische Blockwettkämpfe und Schüler-Mehrkämpfe

Weil (28./29.05.) - Unter besten äußeren Bedingungen trugen die Schülerinnen und Schüler A und B ihre Meisterschaften im Blockwettkampf aus. Das sonnige Wetter sorgte nicht nur für regen Zulauf bei den Teilnehmern, sondern auch für durchweg gute Leistungen. Parallel waren auch die Siebenkämpferinnen und die Achtkämpfer am Start, um über zwei Tage ihre Meister zu ermitteln. Die Verantwortlichen des ESV Weil am Rhein hatten für den nötigen Rahmen gesorgt, so dass auch von Seiten der Organisation alles für einen großen Leichtathletiktag bereitet war.

Für die beste Punktzahl bei den Schülern M15 sorgte Christof Steiner (DJK Villingen), der im Block Wurf auf 3005 Punkte kam. Neben seinen 13,72 m mit der Kugel setzte er vor allem mit sein 52,65 m im Diskuswerfen ein deutliches Ausrufezeichen. In der Klasse W15 überzeugte vor allem Anne Klebsch (TG Ötigheim), die den Block Sprint mit 2826 Punkten für sich entschied. Mit dieser Punktzahl nahm das Sprungtalent aus Mittelbaden auch Tuchfühlung zur badischen Schülerbestleistung auf, die nur ein wenig höher liegt. Ihre besten Leistungen waren die 5,46 m im Weitsprung sowie 1,72 m im Hochsprung.

Ihr Pendant bei den 14-jährigen Jungs war Henning Freudenberger (MTG Mannheim), der im Block Sprint auf 2742 Punkte kam. Auch bei ihm war besonders die Hochsprungleistung von 1,80 m eine besondere Erwähnung wert. Hannah Mergentaler (LG Kurpfalz) war bei der W14 eine Klasse für sich. Nach einem ausgeglichenen Fünfkampf kam sie auf 2639 Punkte, was in ihrer Altersklasse die beste Leistung bedeutete.

In der Klasse M13 sammelte Christian Wangnick (SV Waldkirch) mit 2621 Punkten die meisten Zähler auf seinem Konto. Stark bei ihm waren die 9,93 sec über 60m Hürden, die 11,73 m mir der 3kg-Kugel sowie die 5,04 m im Weitsprung. Bei den Mädchen des selben Alters war Lea Wissing (LG Kurpfalz) die Athletin des Tages. Sie sammelte im Block Sprint sehr gute 2601 Punkte und glänzte vor allem durch ihre 5,11 m im Weitsprung sowie mit ihrer Hürdenzeit von 10,12 sec.

Stark war auch die Hürdenzeit des Punktbesten der Klasse M12: John-Morien Loziron (TV Haslach) lief über die 60m-Strecke 10,20 sec und war auch über 75m flach der Schnellste seines Jahrgangs. Mit seinen 2401 Punkten im Block Wurf sorgte er für eine neue BLV-Schülerbestleistung und löste damit Top-Weitspringer Julian Howard (MTG Mannheim) ab. Für die beste Punktzahl in der Klasse W12 sorgte Julia Roll (SG Walldorf Astoria) mit ihren 2308 Punkten im Block Sprint. Sie konnte dank ihres guten Hochsprungergebnisses von 1,44 m die Konkurrenz in Schach halten.

In der Mannschaftswertung der Schülerinnen A lieferten sich der TV Bühl und die MTG Mannheim ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen, das die Nordbadener am Ende des Tages mit 12893 zu 12184 Punkten für sich entscheiden konnten. Dem Siegerteam gehörten an: Jaqueline Otchere (2750), Ann-Kathrin Gomon (2581), Chantal Mandt (2533), Daniela Wenzel (2515) und Melanie Büttner (2514). Ähnlich eng war der Ausgang der Mannschaftswertung bei den Schülerinnen B. Hier setzte sich die LG Region Karlsruhe mit Clara Furtwängler (2426), Clio Gausmann (2384), Siuhaila Khorassani (2337), Linnea Waltenberger (2303) und Frederike Kunz (2260) und aufsummierten 11710 Punkten gegen die MTG Mannheim (11612 Punkte) durch.
Deutlicher war der Vorsprung der LG Region Karlsruhe bei den A-Schülern. Mit 13173 Punkten und großem Vorsprung holten sich Stefan Kohler (2778), Jannik Wipfler (2739), Paul Kobbelt (2611), Maximilian Buchmüller (2595) und Philipp Ziel (2450) den Mannschaftstitel in ihrer Altersklasse. Bei den Schülern B setzte sich die MTG Mannheim mit 11336 Punkten gegen die LG Ortenau Nord mit 11090 Zählern durch. Den Mannschaftstitel holten sich Julian Otchere (2333), Dennis Jakoby (2281), Sebastian Kolla (2260), Sebastian Scholz (2235) und Michael Graf (2227).
Neben den Blockwettkämpfen standen bei den A-Schülerinnen und Schülern auch die „großen“, also zweitägigen Mehrkämpfe auf dem Programm. Den Achtkampf der Schüler M 15 gewann Raphael Baumann (TV Herbolzheim) mit 4784 Punkten. Raphael ließ besonders im Hochsprung aufhorchen, wo er starke 1,96 m überquerte. Den Achtkampf in der Klasse M14 gewann Vincent Hobbie (LG Region Karlsruhe), der an zwei Tagen 4071 Zähler sammeln konnte. Auch der Mannschaftstitel ging mit 11826 Punkten an die LG Region Karlsruhe in der Besetzung Michael Schwaiger (4135), Vincent Hobbie (4071) und Nils Wlasak (3620).

Der Siebenkampf der Schülerinnen W15 war eine klare Sache für Linda Mutter (TV Wehr), die mit 3791 Zählern und deutlichem Vorsprung das Klassement für sich entschied. Kristin Tuxford (LG Region Karlsruhe) als Siegerin der Klasse W14 war mit 3727 Punkte nicht weniger fleißig. Aus ihrem ausgeglichenen Mehrkampf stachen ein wenig die 5,45 m im Weitsprung heraus. Auch bei den Schülerinnen ging die Mannschaftswertung der A-Schülerinnen an die LG Region Karlsruhe mit 10510 Punkten. Zum Meister-Team gehörten Kristin Tuxford (3727), Lisa Zimmer (3418) und Laura Ziel (3365).

Frank Wetzel


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de