NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Montag 09. Mai 2011  ::  22:46
BLV
BaWü Hindernismeisterschaften

Gold für Vivien Urbschat und Joshua Sickinger

Walldorf (07.05.) – Viel Sonnenschein und Temperaturen jenseits der 30 Grad Marke brachte der erste Maisamstag den Läufern der baden-württembergischen Hindernismeisterschaften, die in die alljährlich stattfindende und traditionelle Bahneröffnung der SG Walldorf Astoria integriert waren. Die heiße Luft lud für Wassersportaktivitäten förmlich ein. Wie gut für die Läufer, dass sie zumindest die Gelegenheit hatten, die von der heißen Laufbahn aufgeheizten Fußsohlen gelegentlich im Graben wieder abzukühlen.

Joshua Sickinger lief die schnellste Hinderniszeit bei der männlichen Jugend.
Vivien Urbschat gewann Gold bei der B-Jugend. [Foto2 (2): Keinert]

Oft in Ermangelung einer halbwegs anständigen Hindernistechnik tauchte so mancher Läufer bzw. so manche Läuferin dann auch mal etwas tiefer in den Graben ab. Was mit Rücksicht auf den Knochenapparat und damit die eigene Gesundheit die Fragestellung aufwerfen sollte, diese Disziplin erst nach der Beherrschung der entsprechenden Technik zu absolvieren.

Sehr gekonnt sah es aber bei Joshua Sickinger (SG Bad Schönborn) im 2000m-Rennen der männlichen A-Jugend aus, der sehr ökonomisch in hohem Tempo die Hindernisse überquerte. Bereits in der Frühphase des Rennverlaufs formte er zusammen mit dem B-Jugendlichen Philipp Straub (TV Zell a.N.) ein Spitzenduo, das sich lange Zeit ein Kopf an Kopf Rennen lieferte und sich vom Rest des Feld stetig absetzte. Erst gegen Ende gelang es Joshua, seinen jüngeren Kontrahenten um einige Meter abzuschütteln und sich souverän die Meisterschaft in seiner Klasse zu holen. In 6:12,71 min knackte er zudem die Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften. Silber in der A-Jugend erlief sich Jan Weiland (TSV 02 Unterschüpf; 6:46,48 min). Philipp Straub (6:17,65) machte ebenso eindeutig die Goldmedaille in der B-Jugend perfekt. Dahinter platzierten sich auf Rang zwei und drei mit Lukas Bartmann (LC Rothaus Breisgau; 6:57,59 min) und Henri Hansert (LG Offenburg; 6:59,13 min) zwei BLV‘ler.

Beim gemeinsamen Lauf der Frauen und Juniorinnen über 3000m, der weiblichen Jugend A über 2000m und der weiblichen Jugend B über 1500m war es vor allem Tamara Stocker (Heilbronn), die das Feld klar dominierte und die Juniorinnenklasse mit 11:13,57 min locker gewann. In dem durch die versetzten Starts stark vermischten Feld holte jedoch der BLV durch Vivien Urbschat (TV Bühl; 5:38,82 min) in der B-Jugend sein nächstes Gold, was durch die Silbermedaille von Larissa Sum (SV Schapbach; 5:48,52 min) noch veredelt wurde. In der weiblichen Jugend A schaffte Tamara Iglseder (TV Bühl; 8:21,55 min) ebenso den Sprung auf den zweiten Podiumsplatz.

Im abschließenden Rennen über 3000m Hindernis der Männer und Junioren stellte die LG Region Karlsruhe die Medaillenjäger. Lange Zeit hielt Jonas Frenzel die Spitzenposition inne, verfolgt von Julius Balsmeier (Tübingen). Der Tübinger kämpfte sich auf den letzten Runden jedoch wieder heran und brachte schnell einige Meter Vorsprung zwischen sich und Jonas, was ihm die Siegerzeit von 9:24,83 min einbrachte. Dahinter holte Jonas Silber in 9:34,85 min. Auch sein Vereinskollege Jens Natterodt schaffte in 10:46,42 min noch den Sprung auf das Treppchen.

Sebastian Keinert


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de