NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Montag 23. Mai 2011  ::  22:14
BLV
Senioren-EM auf der Straße

Jutta Brod gewinnt Halbmarathon / Fünf Goldmedaillen für Peter Lessing

Thionville (13.-15.05.) – In Thionville im Département Moselle im Nordosten Frankreichs ermittelten die Seniorinnen und Senioren ihre Europameister im Straßenlauf und Straßengehen. Für die Gruppe der badischen Athletinnen und Athleten lohnte sich die kurze Reise allemal: Zahlreiche Medaillen brachten die Badener mit nach Hause zurück, allen voran Peter Lessing (LG Ortenau Nord), der in Einzel- und Mannschaftswettbewerben fünf Mal mit Gold geehrte wurde. Schnellste Läuferin aller Klassen über 21,1 km war Jutta Brod vom TV Konstanz.

Die Wettkämpfte starteten am Freitag mit dem 10km-Straßenlauf der Seniorinnen. Elfriede Hodapp (LG Ortenau Nord) zeigte sich wieder mal topp in Form und gewann die erste Goldmedaille der badischen Equipe. In der Klasse W75 hatte sie nach 51:15 min mehr als elf Minuten Vorsprung auf die Zweitplatzierte. Schnellste Läuferin des deutschen Teams war Jutta Brod vom TV Konstanz (W35), die 35:30 min für die Strecke benötigte und nur knapp von der Französin Carmen Oliveras (35:27) auf den Silberplatz verwiesen wurde.
Ehemann Carsten Brod war in 32:37 min schnellster Badener und kam bei den M35-Männern auf den sechsten Platz. Für die einzige badische Medaille sorgte Peter Lessing in der Klasse M70. Der Ortenauer schaffte 40:39 min und wurde damit seiner Favoritenrolle gerecht.

Bei Temperaturen von über 20 Grad starteten am Nachmittag die Wettbewerbe im 10km-Straßengehen. Erna Antritter (TV Biberach) war in ihrer W75-Altersklasse konkurrenzlos und ging in 87:33 min zur Goldmedaille. Fünf Konkurrentinnen hatte dagegen Gisela Theunissen (TB Gaggenau) bei den W65-Frauen: In 69:09 min landete sie auf dem Vizemeisterplatz. Mit ihren deutschen Mannschaft gewannen beide zudem Gold. Mannschaftsvizemeister wurde Klaus Dietsche (TV Bühlertal, M45), Mannschafts-Bronze ging an Silvia Wälde (W40, TV Biberach).

Am Abend des ersten Wettkampftages wurden die Meisterschaften mit einem Festakt eröffnet und nach den Klängen von Can-Can und einer bunten Show wurden müde Athleten wieder munter.

Nach einem warmen ersten Tag kühlte es sich zu Beginn der Cross-Staffel-Wettbewerbe am Samstag in den Mittagsstunden sichtlich ab. Mit rund 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmern an diesen Dreierstaffeln (3x2 km und 3x4 km) war das deutsche Team auch teilnehmermäßig Spitze. Am Flussbett der Mosel, auf einem flachen Wiesengelände, hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eher mit dem Wind zu kämpfen, als mit dem Untergrund. Besonders spannend waren die Rennen der jüngeren Männer. In M35 hatte die deutsche Mannschaft mit Carsten Brod (TV Konstanz) schon nach kurzer Zeit alles klar gemacht und lief souverän die Goldmedaille heraus. Auch die deutsche M50-Mannschaft mit Frank Karotsch (TG Stockach) ließ der Konkurrenz keine Chance. Peter Lessing kam mit dem deutschen M70-Team zu seiner zweiten Goldmedaille. Auch bei den Seniorinnen gab es drei Medaillen für badische Läuferinnen, allerdings verteilt auf Gold, Silber und Bronze. Elfriede Hodapp sicherte sich mit dem deutschen W70-Team den Sieg und ihre zweite Goldmedaille. Elisabeth Henn (SC Bruchhausen) erreichte in der W50-Mannschaft die Vizemeisterschaft und Gaby Schwan (Gazelle Pforzheim) wurde mit der zweiten deutschen W50-Mannschaft Dritte.

Am dritten Wettkampftag lief Jutta Brod (W35; TV Konstanz) am Sonntag im Halbmarathonlauf einen klaren Sieg in 1:18:35 Std heraus. Damit verbesserte sie ihre Vorjahresleistung um 16 Sekunden. Schnellster Jungsenior war Marco Utz (M35) von der LG Brandenkopf, der mit seinem vierten Platz (1:12:29 Std) knapp die Medaillenränge verpasste. Auf der Strecke – vom Start in Thionville, an der Mosel entlang bis zum Wendepunkt in Cattenom – hatten die Aktiven teils mit heftig wechselnden Wind zu kämpfen, bevor sich die Strecke kurz vor dem Ziel wieder auf die Startstrecke vereinigte. Ansonsten war herrliches Laufwetter knapp unter 20 Grad, nur die älteren Läuferinnen und Läufer wurden nach zwei Stunden mit einem kräftigen Platzregen vom Himmel erfrischt. Bei den Seniorinnen der älteren Altersklassen lief Erika Krüger (TSV Reichenbach) in 2:24:44 Std zur Vizemeisterschaft. Peter Lessing entwickelte sich zum Medaillensammler und fügte als Sieger der Klasse M70 nach 1:28:36 Std seiner umfangreichen Sammlung eine weitere Goldmedaille hinzu. Und auch in der Mannschaftswertung gab es Gold für Peter, ebenso wie für Marco Utz (M35-Team) und Andreas Söffker (TV Rheinau) in der M50-Mannschaft. Team-Vizemeister wurden Jutta Brod (W35) und Josef Konrad (LG Baar, M60).
Bei den Auswertungen der Mannschaftsergebnisse gab es mal wieder die gewohnten Probleme. Doch die Ausrichter schafften es, am letzten Tag der Meisterschaften auch die Teamresultate vom 10km-Straßenlauf zu veröffentlichen und die Medaillen verteilen zu können. Gold ging – wie könnte es auch anders sein – an die beiden erfolgreichen Ortenauer Elfriede Hodapp und Peter Lessing für den Einsatz in ihren 70er-Teams sowie an Frank Karotsch (M50) und Jutta Brod mit der W35-Mannschaft. Für Gaby Schwan (W50), Brigitte Nittel (W60, SV Kirchzarten) und Carsten Brod (M35) gab es Silber.

Nachdem es sich durch einen Platzregen am Sonntagmittag erheblich abkühlte, erwartete die Geherinnen und Geher ein richtiges Aprilwetter mit Windböen und zeitweiligem Regen, vermischt mit einigen Sonnenstrahlen. Auf einem T-Kurs wurden auf einer 2km-Runde die Meisterschaften im 20 Kilometer Gehen der Seniorinnen und 30 Kilometer Gehen der Senioren ausgetragen. Dies lockte auch einige Bewohner an die Strecke. Erna Antritter (W75) holte nach 2:57:19 Std ihre zweite Goldmedaille ab und für Silvia Wälde (ebenfalls TV Biberach) gab es in W40 nach 2:06:33 Std Silber. Auch in der Mannschaftswertung W40 kam sie mit dem deutschen Team auf den Vizerang. Mannschaftsgold erhielten Gisela Theunissen (W65), Erna Antritter (W70) und Klaus Dietsche (M45, TV Bühlertal).

Ralf Wohlmannstetter



Badische Einzelplatzierungen 1-8 im Überblick:

Gold: W35: Halbmarathon – Jutta Brod (TV Konstanz) 1:18:35 Std; W75: 10km StrG – Erna Antritter (TV Biberach) 87:33 min; 20km StrG – Erna Antritter (TV Biberach) 2:57:19 Std; 10km – Elfriede Hodapp (LG Ortenau Nord) 51:15 min; M70: 10km – Peter Lessing (LG Ortenau Nord) 40:39 min; Halbmarathon – Peter Lessing (LG Ortenau Nord) 1:28:36 Std;

Silber: W35: 10km – Jutta Brod (TV Konstanz) 35:30 min; W40: 20km StrG – Silvia Wälde (TV Biberach) 2:06:33 Std; W65: 10km StrG – Gisela Theunissen (TB Gaggenau) 69:09 min; W75: Halbmarathon – Erika Krüger (TSV Reichenbach) 2:24:44 Std;

4. Platz: W50: 20km StrG – Marita Echle (TV Biberach) 2:13:27 Std; W65: 20km StrG – Gisela Theunissen (TB Gaggenau) 2:26:59 Std; M35: Halbmarathon – Marco Utz (LG Brandenkopf) 1:12:29 Std; M45: 10km StrG – Klaus Dietsche (TV Bühlertal) 49:56 min;

5. Platz: W50: 10km StrG – Marita Echle (TV Biberach) 65:31 min; M45: 30km StrG – Klaus Dietsche (TV Bühlertal) 2:45:03 Std; M50: 10km – Frank Karotsch (TG Stockach) 34:36 min;

6. Platz: W50: 10km – Gaby Schwan (Gazelle Pforzheim/Königsbach) 42:58 min; M35: 10km – Carsten Brod (TV Konstanz) 32:37 min.

rawo


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de