NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Mittwoch 22. Dezember 2010  ::  07:32

Weihnachtsgrüße des BLV-Präsidenten

Liebe Sportfreunde, liebe Leichtathleten,

Weihnachten und der (nächste) Jahreswechsel steht vor der Tür – die Zeit, in der sich ein äußerst erfolgreiches Jahr der badischen Leichtathletik dem Ende zuneigt.

Philipp Krämer

Die großartigen Erfolge unserer Athletinnen und Athleten möchte ich an der Stelle nicht noch einmal wiederholen und dafür auf die Ausführungen meines Vorgängers und jetzigen Ehrenpräsidenten Franz-Josef Eckstein verweisen, der darüber im Jahrbuch und beim Verbandstag in Östringen berichten konnte.

Gleichwohl ist für mich an der Stelle nochmals Gelegenheit allen daran Beteiligten zu gratulieren und zu danken…
… und ich denke dabei natürlich an unsere Athletinnen und Athleten aber  insbesondere auch an die Trainer, Übungsleiter, Helferinnen und Helfer, die eine „funktionierende“ Leichtathletik braucht, da SIE es waren und sind, durch deren Engagement und Einsatz diese Erfolge mit möglich wurden.


Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir gemeinsam auf einem guten Weg sind und glaube daran, dass sich dies auch 2011 bestätigen kann.

Dabei möchte ich gerne einen Teil meiner Gedanken, die ich bei der Verbandsrats-Tagung Anfang d.M. in Steinbach einbrachte auch noch einmal hier darstellen, da es mir daran liegt, alle unsere engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Kreisen, Bezirken und Vereinen zu erreichen, auf deren Motivation und Unterstützung ich zähle, wenn ich von der Zukunft der badischen Leichtathletik spreche, an die ich glaube…
… und für die wir – überall vor Ort – ansetzen müssen und dabei ganz besonders (wieder) an die Jugend (womit ich auch die Schüler meine) herankommen müssen.

Unser Sponsor – der BWGV (Baden-Württembergerische Genossenschaftsverband e.V.) – hat uns mit der VR-Talentiade eine tolle Möglichkeit zur Sichtung und Findung von Talenten geschaffen.
Der Auftakt in 2010 war erfreulich – gleichwohl glaube ich, dass wir mit dieser Veranstaltung noch viel mehr erreichen können und stelle mir vor, dass wir am liebsten schon in 2011 - aber vielleicht spätestens 2012 – in allen Kreisen bzw. Bezirken mindestens eine solche Veranstaltung durchführen. Dass in leistungsstarken und auch in den einwohnerstärkeren Kreisen dies einige mehr sein können  bzw. müssen, versteht sich von selbst.
So kommt die Leichtathletik wieder in die Fläche – um talentierten und interessierten Nachwuchs für unsere schöne und spannende Sportart zu finden.
Ein wichtiger Punkt ist dabei die Zusammenarbeit mit den Schulen, die wir anstreben sollten. Die VR-Talentiade bietet einen guten Ansatz dafür, der sich durchaus fortentwickeln lässt, wenn unsere örtlichen Vereine beispielsweise den Schulen anbieten, dass wir mit diesen die jährlichen Bundesjugendspielen organisieren, mit denen wir an weitere Talente kommen können. Dieses Angebot wird in aller Regel gerne angenommen.
Das Bundesjugendspiele-Programm lässt sich durchaus so attraktiv gestalten, dass dieses als Grundlage für die Erringung der Mehrkampfnadeln und beispielsweise auch für das Sportabzeichen dienen kann.
Dies nur als ein Gedanke, wie die Leichtathletik wieder flächenmäßig attraktiv wird und uns Nachwuchs sichern kann.
Für 2011 haben wir deshalb den Meldetermin für VR-Talentiade-Veranstaltungen ausnahmsweise bis zum 31. Januar 2011 verlängert.
Ich hoffe sehr, dass der eine oder andere Ausrichter sich bis dahin noch meldet und sich die Zahl der bisher gemeldeten Veranstaltungen weiter erhöht. Schon jetzt haben wir einen Zugang zu verzeichnen, da 13 Veranstaltungen (2010 – 8) aus elf von 18 Kreisen bzw. Bezirken angemeldet sind.

Einen zweiten Gedanken wollte ich hier auch nochmals kurz darstellen, da mir – nicht erst seit Antritt meines Amtes – aufgefallen ist, dass die Zahl der Vereine im BLV in dem Leistungssport – der ja nichts „Unanständiges“ ist -  betrieben wird, doch sehr klein geworden ist.
Das sollte – und ich bitte dies richtig zu verstehen – so nicht bleiben. Natürlich kann und soll die Ausrichtung auf die „Breite“ bleiben, da wir diese wollen und auch brauchen. Aber wir sollten auch die Chance erkennen, dass aus der Breite auch Spitze entstehen. Ich meine fast zwangsläufig, dass es Talente überall gibt. Dabei müssen wir nicht sofort an den WM-Titel oder Olympiasieg denken. Es gibt auf dem Weg dahin viele Ziele, die lohnenswert sind und angestrebt werden können
Wer hindert uns – unsere Vereine, Trainer und Übungsleiter daran – die das Auge zum Talenterkennen ja haben, dass wir nicht schon in unseren Vereinen neben den Breitensport- auch Leistungsgruppen bilden?
Wir haben ein gut ausgebildetes und erfolgreiches Team von Landestrainern, mit dem die Zusammenarbeit gesucht werden kann und sollte. Unsere Landestrainer sind als Ansprechpartner und für jede mögliche Unterstützung bereit. Die Zusammenarbeit macht ggf. auch hier den Erfolg aus.

Damit genug, bevor ich die BL alleine fülle. Aber gerade diese Themen lagen mir – da ich immer noch am Beginn meiner Amtszeit stehe – schon am Herzen. Als Standortbestimmung gewissermaßen, aber auch als Stimmungsbild, wie ich das sehe – und mit mir das Präsidium -, dem ich an der Stelle für die engagierte Mitarbeit bisher und auch künftig danke.

Ich wünsche Ihnen allen frohe und unbeschwerte Weihnachtsfeiertage
und
einen guten Start in das neue Jahr 2011

Mit dem Wunsch…

… dass Sie alle – und mit Ihnen alle unsere Athletinnen und Athleten „gut über den Winter“ kommen um in der Saison 2011 da anzuknüpfen, wo sie 2010 aufgehört haben -  erfolgreich zu sein für die badische Leichtathletik!

Alles Gute

Ihr

Philipp Krämer
Präsident – Badischer Leichtathletik-Verband




 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de