NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Mittwoch 07. Juli 2010  ::  22:52
Deutsche Seniorenmeisterschaften I in Kaiserslautern

Drei Sprinttitel der M35 für Robert Rissmann / Badische Jung-Senioren holen acht Goldmedaillen

Von:Björn Maier

Kaiserslautern (26./27.06.) - Bei hervorragenden äußeren Bedingungen in Kaiserslautern gab es spannende Wettkämpfe bei den Deutschen Meisterschaften I der Leichtathletik-Senioren bis zur Klasse M/W45. Erfolgreichster eines guten badischen Teams war dabei der Karlsruher Sprinter Robert Rissmann, der sich gleich drei deutsche Meistertitel erkämpfte.

Robert Rissmann (17) sprintete zu drei Titeln.
[Foto: Wohlmannstetter]

Über die 100m in der Klasse M35 konnten die Badener dabei sogar einen Doppelsieg feiern. Rissmann (LG Karlsruhe) kam bei einem ordentlichen Rückenwind von 1,1 m/s nach 11,10 sec ins Ziel. Den zweiten Platz belegt Steffen Bolich vom TSV Baden Östringen, der 11,37 für die Strecke benötigte. Für Rissmann war dieser Titel aber nur der Auftakt zu seiner Sammlung. Schon am Samstag ließ er noch den zweiten Titel folgen, als er in 50,07 sec die Stadionrunde dominierte und nur knapp an einer 49er-Zeit vorbei lief. Am Sonntagnachmittag hatte dann die Konkurrenz über 200m ebenfalls keine Chance. Er lag im Ziel über die halbe Stadionrunde in 22,82 sec fast eine Sekunde vor dem Zweitplazierten.

Einen weiteren Titel für Baden auf der Laufbahn gab es in der Klasse M40. Hier konzentrierte sich Allrounder Andreas Schulze vom Rastatter TV besonders auf die 400m Hürden und feierte in 56,68 sec einen deutlichen Sieg mit fast zwei Sekunden Vorsprung. Im 200m-Lauf holte Schulze in 23,21 sec zusätzlich noch die Silbermedaille und den Medaillensatz komplettierte er mit Bronze über 100m (11,68).

Im Weitsprung der Senioren M45 war Thomas Straub (StTV Singen) am Ende mit 6,24 m der Sieger. Straub konnte sich im zweiten Versuch auf die Siegweite steigern und ließ sich danach nicht mehr von der Spitze verdrängen. Ebenfalls den Titel in einem Sprung-Wettbewerb konnte Claudia Kühn von der LAG Oberen Murg erringen. Sie triumphierte im Dreisprung mit 10,77 m in der Klasse W35. Im Weitsprung wurde sie mit 4,99 m Dritte.
Den weitesten Wurf in allen Hammerwettbewerben der Veranstaltung zeigte Gabriele Engelhardt vom LC Rothaus Breisgau. Sie steigerte sich im vorletzten Versuch des Wettkampfes auf ihre Siegweite in der Klasse W40 von 46,15 m. Im Speerwerfen der 40-jährigen Seniorinnen war Sabine Scheffler von der MTG Mannheim nicht zu schlagen. Sie gewann mit 36,41 m.

Weitere badische Medaillengewinner:
Silber:
400m Hürden M30 - Sascha Ball (VFB Gaggenau) 60,00 sec; 110m Hürden M35 - Björn Maier (SR Yburg Steinbach) 16,68 sec; 100m M40 - Thomas Keßler (TSV 05 Rot) 11,61 sec; 110m Hürden M40 - Adam Domicz (SCL-Heel Baden-Baden) 15,98 sec; Weitsprung W30 - Simone Schwab (LAZ Mosbach/Elztal) 5,27 m; 400m Hürden W40 – Anke Anstett (LG Karlsruhe) 69,68 sec; Kugelstoßen W45 – Jana Müller-Schmidt (LG Ortenau Nord) 12,01 m;
Bronze:
400m M45 – Joachim Heydgen (TV Konstanz) 55,76 sec; 800m M45 – Joachim Heydgen 2:06,40 min; 5000m M45 – Hardy Flum (LG Hohenfels) 15:54,94 min.


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de